finanzen.net
17.05.2019 18:23
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

DZ BANK - Vonovia: Gewinnprognose erhöht!

DRUCKEN

Werbung

https://www.dzbank-derivate.de/filedb/deliver/xuuid/l00184070194762045e3a0ad4dab7103e848

  • Starker Ergebnisanstieg im ersten Quartal 2019
  • Rahmenbedingungen bleiben günstig
  • Fokus auf Neubau

Die Lage: Zukäufe sorgen für starken Jahresauftakt

Vonovia ist mit 394.609 eigenen Wohneinheiten (Stand: 31. März 2019) das führende Wohnungsunternehmen in Deutschland. Eine anhaltende hohe Nachfrage, verbunden mit einem geringen Leerstand, höheren Mieteinnahmen und einem steigenden Verkehrswert des Immobilienbestands, begünstigten die Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr.

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2019 setzte sich die positive Entwicklung fort. Mit 2,9% lag die Leerstandsquote Ende März nur minimal über dem Vorjahreswert von 2,8%. Der Wohnungsbestand war damit weiterhin fast vollständig vermietet. Die Mieteinnahmen erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 20,1% auf 502,2 Mio. Euro. Der starke Anstieg ist dabei im Wesentlichen auf die Zukäufe von BUWOG und Victoria Park zurückzuführen. Die monatliche Ist-Miete stieg um 6,1% auf 6,56 Euro je Quadratmeter, womit Vonovia Konzernchef Rolf Buch zufolge ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Das operative Ergebnis nach Zinsen und Steuern (Group FFO) erhöhte sich um 20,0% auf 303,6 Mio. Euro.

Erhöht haben sich auch die Investitionen in die Instandhaltung und Modernisierung (inkl. Neubau). Hier stieg das Gesamtvolumen gegenüber dem ersten Quartal 2018 um mehr als Hälfte von 221,1 Mio. Euro auf 339,7 Mio. Euro. Neben den allgemeinen Preissteigerungen trugen auch diese Investitionen zur Erhöhung des Verkehrswerts des Immobilienbestands von 38,5 Mrd. Euro auf 44,5 Mrd. Euro bei.

Die Perspektive: Rahmenbedingungen bleiben günstig

Für das laufende Geschäftsjahr 2019 erwartet der Vorstand eine Fortsetzung der dynamischen Entwicklung auf dem deutschen, österreichischen und schwedischen Wohnungsmarkt sowie weitere Effizienzsteigerungen in Schweden. Vor diesem Hintergrund und angesichts des guten ersten Quartals wurde die Prognose für den Group FFO im Gesamtjahr auf rund 1,17 Mrd. Euro bis 1,22 Mrd. Euro angehoben (zuvor: 1,14 Mrd. Euro bis 1,19 Mrd. Euro).

Nach unserer Einschätzung wird Vonovia weiterhin von den derzeit günstigen Rahmenbedingungen profitieren. Die anhaltende Nachfrage nach Wohnraum in Großstädten und Ballungsräumen wird die Preise für Mieten tendenziell steigen lassen. Auch der Verkehrswert der Immobilien sollte mit dem allgemeinen Markttrend und begünstigt durch Modernisierungen weiter zulegen. Zugleich leistet Vonovia durch Neubau, Nachverdichtung und Aufstockung einen Beitrag, um die Lage am Wohnungsmarkt etwas zu entspannen. Im ersten Quartal 2019 stiegen die Investitionen in den Neubau gegenüber dem Vorjahresquartal von 7,2 Mio. Euro auf 54,1 Mio. Euro. Rund 3.000 neue Wohnungen sollen 2019 fertiggestellt werden, ein Teil davon als öffentlich geförderter Wohnraum mit einem Quadratmeterpreis von 6,50 Euro. Um dem Markttrend entgegenzuwirken, sind dem Vorstand zufolge aber vor allem Maßnahmen von staatlicher Seite erforderlich, wie z.B. ein höherer Ausweis an Bauland, mehr Baugenehmigungen und geringe Kosten bzw. Auflagen.

Neben den allgemein positiven Rahmenbedingungen des Wohnimmobiliensektors basiert unsere Erwartung steigender Ergebnisse auch auf den verbleibenden Synergien aus den letzten Akquisitionen. Zusätzliches Wachstumspotenzial resultiert aus der innovativen Erweiterung des Serviceangebotes (Handwerker-, TV- und Messdienstleistungen sowie Versicherung und Wohnumfeld-Services). Das Zinsumfeld sollte vorerst weiterhin niedrig bleiben. Mit einer Anhebung der Leitzinsen ist unseres Erachtens nicht vor 2020 zu rechnen. Mögliche Risiken für die Geschäftsentwicklung stellen verschärfende regulierende Eingriffe seitens des Staates dar (Mietpreisbremse). Zudem können Verzögerungen bei Genehmigungsprozessen die Bautätigkeit und geplante Maßnahmen ausbremsen.

Die Anlageidee: Discount-Zertifikat Classic auf Vonovia

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in die Aktie stehen verschiedene Discount-Zertifikate mit der Aktie der Vonovia SE als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 23.09.2020 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount (Abschlag) von rund 7,0% zum Kurs der Aktie der Vonovia SE notiert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 48,00 Euro begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Vonovia SE an der maßgeblichen Börse Xetra Frankfurt am 16.09.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 48,00 Euro.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie eine durch das Bezugsverhältnis (1,00) bestimmte Anzahl von Aktien der Vonovia SE. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der Vonovia SE am Rückzahlungstermin unter dem Kaufpreis des Zertifikats liegt.

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert. Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich somit an Anleger, die davon ausgehen, dass der Schlusskurs der Aktie der Vonovia SE am 16.09.2020 auf oder über 48,00 Euro liegen wird.

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 17.05.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Discount 48 2020/09: Basiswert Vonovia

DF2U2F
// Quelle: DZ BANK: Geld 17.05. 17:20:49, Brief 17.05. 17:20:49
44,13 EUR 44,16 EUR 0,02% Basiswertkurs: 47,440 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: Xetra, 17:06:02
Max Rendite 8,70% Max Rendite in % p.a. 6,34% p.a.
Discount in % 6,91% Cap 48,00 EUR
Abstand zum Cap in % 1,18% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Produkt, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2019
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main


Weiter zum vollständigen Artikel bei "DZ Bank News"
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX fester -- Wall Street und Asiens Börsen im Plus -- EU-Gipfel berät über Brüsseler Spitzenjobs -- Aktien im Fokus: Delivery Hero, Rocket Internet, SAP und Banken

US-Leistungsbilanzdefizit im ersten Quartal höher als erwartet. USA und China planen im Handelsstreit wieder Gespräche. Bank of England hält Leitzins stabil bei 0,75 Prozent. Mexiko ratifiziert neues Handelsabkommen mit den USA und Kanada. Chinas Präsident Xi Jinping besucht erstmals Nordkorea. Immobilienexperten kritisieren Pläne für Berliner Mietendeckel. US-Notenbank lässt Leitzins unangetastet. Delivery Hero hebt Umsatzprognose für 2019.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Beyond MeatA2N7XQ