finanzen.net
16.01.2020 12:54
Bewerten
(0)

E-world 2020: KIK-S mit E-Mobility komplett von der Ladesäule bis zur Abrechnung

Mit einer neuen Komplettlösung für die Elektromobilität geht die Stadtwerke-Kooperation KIK-S auf der E-world 2020 an den Start. Sie reicht von der Ladesäule über das Roaming bis hin zur integrierten Abrechnung. Umgesetzt wurde die Lösung in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Ladegerätspezialisten Juice Technology und der Wilken Software Group, die die Abrechnung der Fahrstromverträge mithilfe der Microsoft Business Central-basierten Branchenlösung NTS.Suite sicherstellt. Auf diese Weise stellt KIK-S interessierten Stadtwerken und Kommunen künftig schlüsselfertige Ladeinfrastrukturen zur Verfügung - inklusive der Ladesäulen und der Integration in die bestehende Abrechnungswelt. Die Gesamtlösung ist zudem vollständig förderungsfähig. Daneben öffnet sich KIK-S zur E-world 2020 für neue Partner: Interessierte Versorgungsunternehmen können sich ab sofort aktiv in die Stadtwerke-Kooperation einbringen, sei es als assoziierter Produktpartner, über eine vollwertige assoziierte Partnerschaft mit Beteiligung bis hin zum Gesellschafter mit Stimmrecht. Über diese Partnerschaft lassen sich auch die Kosten für die Beteiligung am Clearingverfahren für das E-Mobility-Roaming reduzieren.

Die Juice Technology AG wurde 2014 als Start-up in Cham (Zug, Schweiz) gegründet. Mit der mobilen Ladestation Juice Booster 1 wurde das Unternehmen bereits im ersten Geschäftsjahr zum weltweiten Marktführer bei mobilen 22-kW-Ladestationen und hält diese Position seitdem. Daneben bietet Juice auch Wechsel- und Gleichstrom-Ladesäulen, die modular auf bis zu 300 kW DC-Ladeleistung aufrüstbar sind, Wallboxen und intelligente Lade- und Lastmanagementsysteme. Mit zwei großen Auslieferungslagern in Deutschland (für die ganze EU) und der Schweiz (Rest der Welt) sind kurze Lieferzeiten und die problemlose Abwicklung sichergestellt.

Im Rahmen des SmartCity-Labs bietet KIK-S Stadtwerken die Möglichkeit, die Potenziale der künftigen digitalen Infrastrukturen ausloten zu können. Daneben weist die Stadtwerke-Kooperation ein Portfolio auf, das vom strukturierten Abarbeiten technischer und rechtlicher Fragestellungen bis zur Übernahme des kompletten IT-Betriebs für die Branchenlösung NTS.suite reicht.

Kontaktdaten:

KIK-S GmbH - Daniel Paulmaier

Kommunale IT-Kooperation Stadtwerke

Monreposstr. 55 - 71634 Ludwigsburg

Tel: 07141 / 5057-890

info@kik-s.de - www.kik-s.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Press'n'Relations GmbH - Uwe Pagel

Magirusstraße 33 - 89077 Ulm

Tel.: +49 731 962 87-29

upa@press-n-relations.de - www.press-n-relations.com

Die Kommunale IT-Kooperation Stadtwerke - Die Kommunale IT-Kooperation Stadtwerke - kurz KIK-S - wurde im April 2012 von den vier Stadtwerken Bietigheim-Bissingen, Lindau, Schifferstadt und Waiblingen gegründet. Erklärtes Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, über eine Kooperation die Qualität und Verlässlichkeit in der EDV und im Service zu steigern, gleichzeitig durch das gemeinsame Vorgehen aber auch Kosten einzusparen. Seit der Gründung hat die KIK-S zahlreiche Projekte im Kooperationsverbund umgesetzt, wie etwa die Konsolidierung aller vier Rechenzentren der beteiligten Stadtwerke in ein zentrales Rechenzentrum. Im Herbst 2018 übernahm die Wilken Software Group den 25-Prozent-Anteil der Stadtwerken Bietigheim-Bissingen.

Dies ist eine Presseinformation der KIK-S GmbH, die auch die Verantwortung für die Inhalte übernimmt.

(END) Dow Jones Newswires

January 16, 2020 06:55 ET (11:55 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Varta AGA0TGJ5
Allianz840400
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1