09.09.2021 11:27

Insider - Billigflieger Wizz Air wollte Easyjet übernehmen

Folgen
Werbung

London (Reuters) - Der Billigflieger Wizz Air aus Ungarn wollte einem Insiders zufolge den Konkurrenten Easyjet übernehmen.

Von Wizz sei der Übernahmeversuch ausgegangen, den das Easyjet-Management zurückwies, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. Wizz wollte sich dazu nicht äußern. Zuvor hatte Easyjet über die Offerte eines nicht namentlich genannten Interessenten berichtet. Der Vorstand habe den Aktiendeal nach eingehender Prüfung zurückgewiesen, weil das Unternehmen dabei zu schlecht bewertet worden sei. Die Konditionen seien unannehmbar gewesen, sagte Easyjet-Chef Johan Lundgren. Der Bieter habe mittlerweile erklärt, nicht länger interessiert zu sein.

Die britische Airline kündigte zugleich eine Kapitalerhöhung von umgerechnet 1,4 Milliarden Euro an, deren Konditionen den Aktienkurs einbrechen ließen. Auch sicherte sich die Airline eine weitere Kreditlinie von knapp 340 Millionen Euro, um die verlustreiche Corona-Krise schneller hinter sich zu lassen.

WIZZ SCHÜTTELT KRISE AB

Die ebenfalls in London börsennotierte Fluggesellschaft Wizz ist besser durch die Pandemie-Krise gekommen als die Konkurrenten. Sie profitiert von der Ost-West-Arbeitskräftewanderung in Europa, da viele Osteuropäer günstig in die Heimat fliegen wollen. Die Region hat nach Einschätzung von Daniel Röska, Analyst von Bernstein, außerdem großes Wachstumspotenzial, denn es gebe pro Kopf nur ein Viertel der Kurzstreckenflüge im Vergleich zu Westeuropa. Mehr als 400 Flugzeuge könnten zusätzlich bis 2030 eingesetzt werden. Wizz könne in dem ungesättigten Markt locker um mehr als 70 Prozent in den kommenden Jahren profitabel wachsen. In Europa habe Wizz von allen Airlines die niedrigsten Kosten, wozu neben niedrigen Löhnen auch moderne, sparsame Airbus-Flugzeuge beitragen.

Wizz Air beförderte nach eigenen Angaben vor der Corona-Krise 2019 mit einer Flotte von 120 Flugzeugen 200 Millionen Passagiere im Jahr. Easyjet zählte nur halb so viele Passagiere mit einer Flotte von gut 300 Maschinen.

Easyjet erholt sich langsamer vom Einbruch der Passagierflüge aufgrund der Reisebeschränkungen in der Pandemie, da diese in Großbritannien noch immer vergleichsweise restriktiv sind. So bietet die Airline von Juli bis September nur 57 Prozent der Vorkrisenkapazität an, während Rivale Ryanair im August 75 Prozent der Passagiere des Vergleichsmonats an Bord hatte und Wizz Air mehr als 85 Prozent.

Nachrichten zu easyJet plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu easyJet plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2021easyJet NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.10.2021easyJet BuyGoldman Sachs Group Inc.
19.10.2021easyJet BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.10.2021easyJet Equal WeightBarclays Capital
12.10.2021easyJet BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021easyJet BuyGoldman Sachs Group Inc.
19.10.2021easyJet BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.10.2021easyJet BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2021easyJet OutperformCredit Suisse Group
17.09.2021easyJet BuyDeutsche Bank AG
22.10.2021easyJet NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.10.2021easyJet Equal WeightBarclays Capital
15.09.2021easyJet NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.09.2021easyJet NeutralUBS AG
13.09.2021easyJet HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.06.2021easyJet ReduceKepler Cheuvreux
17.11.2020easyJet SellGoldman Sachs Group Inc.
08.10.2020easyJet SellGoldman Sachs Group Inc.
30.09.2020easyJet SellGoldman Sachs Group Inc.
13.08.2020easyJet ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für easyJet plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

easyJet Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Dow schließt im Plus -- DAX geht fester in den Feierabend -- Hertz bestellt 100.000 Teslas -- ifo-Index sinkt -- Finanzinvestoren wollen zooplus gemeinsam übernehmen -- BASF, Deutsche Bank im Fokus

Wachstum von Michelin schwächt sich ab. Moderna: Corona-Impfung bei Kindern mit 'robuster Wirkung'. Microsoft warnt vor weiteren Hackerangriffen. Daimler Truck erhält Straßenzulassung für Brennstoffzellen-Lkw. PayPal: Verfolgen derzeit nicht den Kauf von Pinterest. FUCHS PETROLUB-Aufsichtsratschef Bock gibt 2022 sein Amt auf. Italien blockiert offenbar Verisem-Übernahme durch Syngenta.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln