finanzen.net
30.10.2019 11:00
Bewerten
(0)

Kreditwachstum in Osteuropa kurbelt Gewinn von Erste Group an - Interesse an Commerzbank-Tochter mbank

Ebit gestiegen: Kreditwachstum in Osteuropa kurbelt Gewinn von Erste Group an - Interesse an Commerzbank-Tochter mbank | Nachricht | finanzen.net
Ebit gestiegen
Das Wiener Geldhaus Erste Group hat im dritten Quartal dank Zuwächsen im Kerngeschäft und anhaltend niedrigen Risikokosten operativ mehr verdient.

Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg auf 786 Millionen Euro nach 696 Millionen Euro im Vorjahresquartal, wie Österreichs größtes Geldinstitut am Mittwoch mitteilte. Unter dem Strich stieg der Gewinn der stark in Osteuropa vertretenen Bank auf 491 Millionen Euro nach 454 Millionen Euro. Das lag über den Erwartungen: Laut Angaben auf der Internetseite der Erste Group hatten Analysten im Schnitt mit einem Nettogewinn von 477 Millionen Euro gerechnet.

Die Nachfrage der Kunden nach Krediten ist gestiegen, während gleichzeitig die Bestände an notleidenden Krediten und damit die Risikokosten sanken. "Die anhaltende Dynamik der osteuropäischen Volkswirtschaften trug dazu bei, dass das Risikoumfeld in der Region weiterhin außergewöhnlich gut blieb", sagte Bankchef Andreas Treichl, der Anfang 2020 den Chefposten an Bernhard Spalt übergibt und Aufsichtsratsvorsitzender der Erste Stiftung wird. Der Anteil der faulen Kredite (NPL-Quote) sank auf 2,7 (3,5) Prozent. Trotz weltweiter Anzeichen einer Konjunkturabschwächung wird Mittel- und Osteuropa nach Ansicht des Managers der Wachstumsmotor in Europa bleiben.

Die harte Kernkapitalquote (CET 1) sank per Ende September auf 13,1 (13,5) Prozent. Am Ziel einer Eigenkapitalverzinsung von über elf Prozent für 2019 hält die Bank weiterhin fest. Per Ende des dritten Quartals lag die Quote bei 16,1 Prozent.

Erste Group interessiert sich für polnische Commerzbank-Tochter mbank

Das Wiener Geldhaus Erste Group hat Interesse an der zum Verkauf stehenden polnischen Commerzbank-Tochter mbank.

"Polen ist ein wichtiger und wachsender Markt, alles in allem ist es eine interessante Möglichkeit", sagte der zukünftige Chef der österreichischen Bank, Bernhard Spalt, am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Die Österreicher gehen davon aus, dass der Verkauf der mbank ohne das Schweizer-Franken-Kredit-Portfolio des Instituts über die Bühne gehen wird.

Die Commerzbank, die gut 69 Prozent an der mbank hält, will ihre Anteile veräußern, weil sie Geld für den Konzernumbau benötigt. Insidern zufolge soll in den kommenden Monaten ein formaler Verkaufsprozess starten. Branchenkenner rechnen damit, dass etliche ausländische Banken Interesse haben.

Wien (Reuters)

Bildquellen: Rawpixel.com / Shutterstock.com

Nachrichten zu Erste Group Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Erste Group Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.11.2012Erste Group Bank kaufenDie Actien-Börse
31.10.2012Erste Group Bank neutralExane-BNP Paribas SA
31.10.2012Erste Group Bank neutralNomura
31.10.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.2012Erste Group Bank equal-weightMorgan Stanley
12.11.2012Erste Group Bank kaufenDie Actien-Börse
31.10.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
09.08.2012Erste Group Bank buyCitigroup Corp.
01.08.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.07.2012Erste Group Bank buySociété Générale Group S.A. (SG)
31.10.2012Erste Group Bank neutralExane-BNP Paribas SA
31.10.2012Erste Group Bank neutralNomura
31.10.2012Erste Group Bank equal-weightMorgan Stanley
19.10.2012Erste Group Bank neutralNomura
20.09.2012Erste Group Bank neutralUBS AG

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Erste Group Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX wenig bewegt -- Pandemie-Sorgen drücken US-Börsen -- Heidelberger Druck: Umsatz- und Gewinnwarnung -- HUGO BOSS überrascht beim Umsatz -- Wacker Neuson, HelloFresh, zooplus, Tesla im Fokus

ZEW-Index stärker als erwartet. adidas will 2020 mehr als 50 Prozent recycelten Polyester verwenden. IfW: Handelsabkommen USA-China schadet der EU maßgeblich. Höhere Ticketpreise stimmen easyJet zuversichtlicher. METRO-Großaktionäre stocken Beteiligung auf. UBS senkt Renditeziel für 2020 bis 2022.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81