finanzen.net
03.04.2019 07:30
Bewerten
(0)

EDAG Engineering Group AG: Rekordumsatz und erhebliche Ergebnissteigerung im Geschäftsjahr 2018

DRUCKEN


DGAP-Media / 03.04.2019 / 07:30

EDAG Engineering Group AG:
Rekordumsatz und erhebliche Ergebnissteigerung im Geschäftsjahr 2018

Arbon, 03. April 2019 EDAG, führender unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie, hat heute den Bericht über das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht. Die Umsatzerlöse konnten gegenüber dem Vorjahr deutlich um 10,3 Prozent auf 792,3 Millionen Euro gesteigert werden. Damit wurde der höchste Umsatz in der Firmengeschichte erwirtschaftet. Mit einem Zuwachs von 13,3 Millionen Euro konnte das bereinigte EBIT gegenüber dem Vorjahr auf 47,6 Millionen Euro erheblich verbessert werden. Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 6,0 Prozent (Vorjahr: 4,6 Prozent). Besonders positiv hat sich zudem der Free Cash-Flow entwickelt, der sich gegenüber dem Vorjahr auf 47,4 Millionen Euro mehr als verdoppelte.
Die Netto-Finanzverschuldung konnte signifikant verringert werden. Sie liegt zum Jahresende bei 82,9 Millionen Euro (Vorjahr: 103,6 Millionen Euro). Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte EDAG weltweit 8.641 Mitarbeiter, ein Zuwachs von rund 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (8.404 Mitarbeiter).
 

Vor dem Hintergrund des positiven Verlaufs des Geschäftsjahres 2018 werden der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Generalversammlung am 05. Juni 2019 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,75 EUR pro Aktie vorschlagen.
 

"Wir haben die Neuausrichtung der EDAG als ganzheitlichen und global aufgestellten Partner der Mobilitätsindustrie, in einer Phase des Wandels innerhalb der Automobilindustrie, kontinuierlich fortgesetzt. Dabei ist es uns gelungen, technologisch anspruchsvolle Projekte gemeinsam mit unseren Kunden erfolgreich umzusetzen. Dank unserer umfassenden Engineering Expertise und unserer Unabhängigkeit konnten wir unsere internationale Präsenz deutlich stärken. Diese Weiterentwicklung unseres Unternehmens gemeinsam mit unseren Kunden war und bleibt essentiell für unseren Erfolg", führt Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe, zum Verlauf des Geschäftsjahres 2018 aus.
 

Der Markt für Engineering Dienstleistungen wird weiterhin von hohen Aufwendungen der Automobilhersteller und deren Zulieferer für Forschung und Entwicklung geprägt. Diese Entwicklung betrifft insbesondere Investitionen in alternative Antriebsformen, vernetztes und automatisiertes Fahren, neue Fabrikkonzepte, sowie digitale Geschäftsmodelle. Daneben investieren die Kunden der EDAG Gruppe weiterhin nachhaltig in die Optimierung bestehender Technologien sowie die Erneuerung ihres Produktportfolios. Mittelfristig kann daher von einem anhaltenden Marktwachstum ausgegangen werden.
 

Um den enorm hohen Entwicklungsbedarf finanziell bewältigen zu können, kommt es partiell zu Neuallokationen von Entwicklungsbudgets und breit angelegten Einsparprogrammen auf der Kundenseite. Darüber hinaus haben verschiedene OEMs Kooperationen angekündigt, um den Zuwachs der F&E-Budgets begrenzen zu können. Hierdurch entstehen zum Teil Verzögerungen in der Auftragsvergabe.
 

Der stattfindende Wandel in der Automobilindustrie birgt weitere Chancen und auch Herausforderungen für die EDAG Gruppe. Mit der konsequenten Umsetzung des 2018 vorgestellten Wachstumsprogramms "REinvent" stellt sich EDAG auf die sich verändernden Marktverhältnisse ein und rüstet sich für weiteres Wachstum.
 

Nach dem sehr starken Umsatzzuwachs in 2018 wird für das laufende Jahr von einer abgeschwächten Dynamik - insbesondere im ersten Halbjahr - ausgegangen. Im Geschäftsjahr 2019 wird vor diesem Hintergrund mit einer Umsatzsteigerung von bis zu 5 Prozent sowie einer bereinigten EBIT-Marge von rund 5-7 Prozent gerechnet.

 

Über EDAG
EDAG ist ein unabhängiger Ingenieurdienstleister für die globale Automobilindustrie. Das Unternehmen bedient führende nationale und internationale Fahrzeughersteller sowie technologisch anspruchsvolle Automobilzulieferer mit einem globalen Netzwerk von rund 60 Standorten in bedeutenden Automobilzentren auf der ganzen Welt.

EDAG bietet komplementäre Ingenieurdienstleistungen in den Segmenten Vehicle Engineering (Fahrzeugentwicklung), Electrics/Electronics (Elektrik/Elektronik) und Production Solutions (Produktionslösungen). Diese umfassende Kompetenz erlaubt es EDAG, ihre Kunden von der ursprünglichen Idee zum Design über die Produktentwicklung und den Prototypenbau bis hin zu schlüsselfertigen Produktionssystemen zu unterstützen. Zudem betreibt das Unternehmen als Technologie- und Innovationsführer Kompetenzzentren für wegweisende Zukunftstechnologien der Automobilbranche: Leichtbau, Elektromobilität, Digitalisierung, integrale Sicherheit sowie neue Produktionstechnologien.
 

Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 792 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 47,6 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte EDAG weltweit 8.641 Mitarbeiter (einschließlich Auszubildende).



Pressekontakte:

Public Relations
Christoph Horvath
Pressesprecher der EDAG Gruppe
Telefon: +49 (0) 661- 6000 570
Mobil : +49 (0) 171- 8765 310
Mail: pr@edag.de
www.edag.de


Investor Relations
Sebastian Lehmann
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0) 611- 7375 168
Mobil : +49 (0) 175- 8020 226
Mail: ir@edag-group.ag
ir.edag.de

 

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen der EDAG Konzernleitung sowie den ihr derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren; sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. EDAG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: EDAG Engineering Group AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen

03.04.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: EDAG Engineering Group AG
Schlossgasse 2
9320 Arbon
Schweiz
Telefon: +41 71 54433-0
E-Mail: ir@edag-group.ag
Internet: www.edag.com
ISIN: CH0303692047
WKN: A143NB
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID: 794697

 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

794697  03.04.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=794697&application_name=news&site_id=smarthouse

Nachrichten zu EDAG Engineering Group AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu EDAG Engineering Group AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

EDAG Engineering Group Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich tiefer -- Deutsche Bank will radikaler umbauen: Aktie mit Rekordtief -- ifo-Geschäftsklima stärker als erwartet gesunken -- KWS SAAT, Pfeiffer Vacuum, GEA im Fokus

Sprint-Aktien steigen - Zuversicht für Fusion mit T-Mobile US. CTS Eventim wächst im ersten Quartal dank Tourneegeschäft. Salzgitter-Aktien sinken auf Dreimonatstief. Lenovo trotzt Handelskonflikt mit deutlichem Gewinnplus. Umstrittene Listen mit Monsanto-Kritikern sorgen offenbar für Zoff bei Bayer.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Huawei TechnologiesHWEI11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750