30.11.2021 12:37

Elektrobranche erwartet stark wachsenden Halbleitermarkt

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Elektrobranche erwartet einen weiter stark wachsenden Weltmarkt für Halbleiter. Im kommenden Jahr dürfte der Umsatz zwischen vier und zehn Prozent auf 556 bis 615 Milliarden Dollar steigen, teilte der Branchenverband ZVEI am Dienstag in Frankfurt mit. In Europa gehe man von plus acht Prozent auf 49 Milliarden Dollar (gut 43 Mrd Euro) aus. "Treiber sind die Digitalisierung sowie die grüne Transformation mit ihrer großen Nachfrage nach CO2-mindernden Technologien", sagte Stephan zur Verth, Vorsitzender der ZVEI-Fachgruppe Halbleiter-Bauelemente.

Halbleiter sind in vielen Branchen knapp, insbesondere in der Autoindustrie, wo der Mangel an Chips die Produktion drückt. Aber auch Smartphone-Hersteller leiden an Engpässen. Am meisten kommen Halbleiter nach ZVEI-Angaben in der Autobranche zum Einsatz, gefolgt von der Industrieelektronik und der Medizintechnik. Für die aktuelle Knappheit sieht der Verband keine kurzfristige politische Lösung.

Im laufenden Jahr prognostiziert der ZVEI bereits ein kräftiges Wachstum des Weltmarkts von 21 bis 27 Prozent. Europa werde um rund 20 Prozent auf 45 Milliarden Dollar Umsatz zulegen, ebenso stark wie der deutsche Markt, der auf 14 Milliarden Dollar beziffert wird.

Allerdings sei Europa in seiner Position bedroht, warnte zur Verth. 50 Prozent aller Chips würden von US-Unternehmen designt und entwickelt, die mit Konzernen wie Intel und QUALCOMMden Markt dominieren. Der Anteil von Europa sei mit 9 Prozent aktuell noch nahezu doppelt so groß wie der von China. Doch der Anteil Chinas, wo etwa jeder dritte Chip verbaut werde, wachse schnell. Europa müsse seine technologische Souveränität langfristig sichern.

Positiv sei, dass die Ampelparteien die Bedeutung der Halbleiterindustrie anerkennen und die Mikroelektronik als Schlüsseltechnologie fördern wollten. Allerdings müsse der Ankündigung schnelles Handeln folgen, forderte der ZVEI./als/DP/ngu

Ausgewählte Hebelprodukte auf Intel Corp.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf Intel Corp.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit

Nachrichten zu Intel Corp.

  • Relevant
    3
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Intel Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
11.01.2022Intel UnderperformBernstein Research
11.01.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
08.12.2021Intel OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.12.2021Intel OutperformCredit Suisse Group
21.01.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
11.01.2022Intel OutperformCredit Suisse Group
08.12.2021Intel OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.12.2021Intel OutperformCredit Suisse Group
22.10.2021Intel OutperformCredit Suisse Group
07.12.2021Intel Equal-weightMorgan Stanley
23.06.2020Intel market-performBernstein Research
16.06.2020Intel Equal-WeightMorgan Stanley
24.04.2020Intel market-performBernstein Research
26.03.2020Intel market-performBernstein Research
11.01.2022Intel UnderperformBernstein Research
07.12.2021Intel UnderperformBernstein Research
22.10.2021Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2021Intel SellGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2021Intel SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Intel Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- ifo-Index über Erwartungen -- EVOTEC kooperiert mit Boehringer -- IBM mit starkem Umsatzsprung -- Lufthansa, NVIDIA, Meta, VW, SUSE im Fokus

Ringen um Konzernumbau bei Airbus tritt in entscheidende Phase. Tankkarten-Anbieter DKV will anscheinend an die Börse. J&J steigert Umsatz. Bayer beteiligt sich an künftigem Hersteller von Zelltherapien. BioNTech und Pfizer starten klinische Studie zu Omikron-Impfstoff. Rio Tinto-Aktie stärker: Einigung auf milliardenschweres Bergbauprojekt in der Mongolei.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln