10.07.2019 08:00

Enterprise Products Partners hebt Dividende an

Werbung

Der Energiekonzern Enterprise Products Partners L.P. (ISIN: US2937921078, NYSE: EPD) erhöht seine Quartalsdividende um 0,6 Prozent auf 0,44 US-Dollar. Im Vorquartal zahlte das Unternehmen 0,4375 US-Dollar aus. Insgesamt ist dies die 60. vierteljährliche Anhebung in Folge.

Auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden aktuell 1,76 US-Dollar ausgeschüttet. Beim aktuellen Börsenkurs von 29,62 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei 5,94 Prozent. Die Auszahlung erfolgt am 13. August 2019 (Record date: 31. Juli 2019).

Enterprise Products Partners L.P. ist 1968 als Großhändler von Natural Gas Liquids (NGLs) gegründet worden. Heute ist der Konzern in den Bereichen Öl- und Gastransport sowie der Gasexploration tätig. Der Firmensitz befindet sich in Houston, Texas. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 8,54 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 9,3 Mrd. US-Dollar), wie am 1. Mai berichtet wurde. Im Gesamtjahr 2018 betrug der Umsatz 36,53 Mrd. US-Dollar.

Seit Jahresbeginn 2019 liegt die Aktie des Unternehmens an der Wall Street mit 20,46 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 64,8 Mrd. US-Dollar (Stand: 9. Juli 2019).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

Nachrichten zu Enterprise Products Partners L.P.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Enterprise Products Partners L.P.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.02.2018Enterprise Products Partners LP BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
31.10.2017Enterprise Products Partners LP OutperformRBC Capital Markets
10.10.2017Enterprise Products Partners LP NeutralSeaport Global Securities
31.01.2017Enterprise Products Partners LP OverweightBarclays Capital
30.09.2016Enterprise Products Partners LP BuyMizuho
01.02.2018Enterprise Products Partners LP BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
31.10.2017Enterprise Products Partners LP OutperformRBC Capital Markets
31.01.2017Enterprise Products Partners LP OverweightBarclays Capital
30.09.2016Enterprise Products Partners LP BuyMizuho
22.04.2016Enterprise Products Partners LP OutperformBMO Capital Markets
10.10.2017Enterprise Products Partners LP NeutralSeaport Global Securities
29.04.2016Enterprise Products Partners LP NeutralSeaport Global Securities
26.07.2005Update Enterprise Products Partners L.P.: NeutralHarris Nesbitt
08.07.2005Update Enterprise Products Partners L.P.: HoldDeutsche Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Enterprise Products Partners L.P. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Enterprise Products Partners L.P. Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich stärker -- TUIfly: Mediation mit Vereinigung Cockpit -- OSRAM erhöht Prognose -- Beyond Meat, Schaeffler, Post, Linde, AstraZeneca im Fokus

Verizon ist optimistisch für 2021. BGH: Thermofenster allein reicht nicht für Schadenersatz von Daimler. WHO-Experten empfehlen zweite Moderna-Impfung nach 28 Tagen. LANXESS steigert operativen Ertrag im Quartal stärker als erwartet. American Express verdient im 4Q mehr als erwartet und löst Rückstellungen auf. J&J verdient bei steigenden Umsätzen weniger. GE übertrifft Erwartungen bei Umsatz und Cashflow.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln