EQS-News: CompuGroup Medical mit solidem ersten Quartal gegenüber starkem Vorjahreszeitraum

08.05.24 07:07 Uhr

Werte in diesem Artikel

EQS-News: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
CompuGroup Medical mit solidem ersten Quartal gegenüber starkem Vorjahreszeitraum

08.05.2024 / 07:07 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CompuGroup Medical mit solidem ersten Quartal gegenüber starkem Vorjahreszeitraum

  • Umsatzrückgang um 2 %, organisches Wachstum bereinigt um TI-Einmaleffekte bei 3 %
  • Anteil der wiederkehrenden Umsätze steigt auf 75 %
  • Fortschreitende Digitalisierung im deutschen und französischen Gesundheitswesen
  • Kontinuierliche Umsatzrealisierung von Aufträgen im Klinikbereich
  • Verschuldungsgrad reduziert auf das 2,6fache

Koblenz – Bei CompuGroup Medical SE & Co. KGaA (CGM) war das erste Quartal des Jahres geprägt von der fortschreitenden Digitalisierung des europäischen Gesundheitswesens. Vor allem in zwei der wichtigsten Märkte von CGM nahm der digitale Austausch von Dokumenten stark zu. So wurden im ersten Quartal in Deutschland vor allem aufgrund der Einführung des E-Rezept-Standards Anfang des Jahres gut 113 Millionen E-Rezepte eingelöst. Mehr als 30 % aller deutschen E-Rezepte wurden dabei über die Arztinformationssysteme von CGM ausgestellt. In Frankreich stieg die Zahl der digitalen Gesundheitsdokumente pro Monat innerhalb von weniger als einem Jahr nach der Einführung der ersten Projektphase von Ségur, der französischen Regierungsinitiative zur Digitalisierung der ambulanten Gesundheitsversorgung, um mehr als 160 %. 41 % der im März 2024 erstellten Dokumente wurden in den Arztinformationssystemen von CGM France verarbeitet. In den USA ist das Unternehmen bereit für die zweite Phase der Einführung des Abrechnungs- und Rückerstattungs-Lösung eMEDIX. Im Krankenhausbereich verzeichnet CGM weiterhin ein hohes Interesse an der Software CGM Clinical. Hier wirkte sich die kontinuierliche Realisierung von Projekten im Zusammenhang mit dem Krankenhauszukunftsgesetz positiv aus.

CEO Michael Rauch sagt: „Wir sehen endlich eine deutliche Zunahme des elektronischen Austauschs von Gesundheitsdokumenten in unseren Märkten. Wir haben im ersten Quartal gute Fortschritte gemacht und unterstützen unsere Kunden auf ihrem Weg der zunehmenden Digitalisierung, um eine vollständig digitale Patientenreise zu ermöglichen.“

Der Konzernumsatz ging im Vergleich zum Vorjahr um 2 % zurück. Dabei wirkten sich Einmaleffekte in der Telematikinfrastruktur aus. Bereinigt um die Effekte aus dem TI-Konnektoraustausch war das organische Umsatzwachstum mit 3 % positiv. Die wiederkehrenden Umsätze stiegen im ersten Quartal 2024 um 7 % auf EUR 213 Mio. und machten 75 % des Gesamtumsatzes aus. Das bereinigte EBITDA stieg um 1 % auf EUR 61 Mio., das bereinigte Ergebnis je Aktie kletterte auf EUR 0,47, beides unterstützt durch die Veräußerung der türkischen Geschäftsaktivitäten von CGM. Der frei verfügbare Cashflow in den ersten drei Monaten des Jahres lag bei EUR 59 Mio. und der Verschuldungsgrad wurde vom 2,8-fachen bereinigten EBITDA der letzten 12 Monate per März 2023 auf das 2,6-fache bereinigte EBITDA reduziert.

Im AIS-Segment (das nun das frühere CHS-Segment umfasst) sanken die Umsatzerlöse im ersten Quartal 2024 auf EUR 172 Mio., ein Rückgang von 6 % gegenüber dem Vorjahresquartal. Dies ist auf Einmaleffekte im Zusammenhang mit dem Austausch von Konnektoren in der Telematikinfrastruktur im ersten Quartal 2023 zurückzuführen. Bereinigt um diese Effekte stieg der organische Umsatz um 3 %. Die wiederkehrenden Umsätze im AIS-Segment stiegen um 5 % und machten 76 % der Segmentumsätze aus.

Die Umsatzerlöse im HIS-Segment stiegen um 7 % auf EUR 78 Mio. Organisch zogen die Umsätze im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 6 % an, hauptsächlich aufgrund der Umsätze aus der zunehmenden Realisierung von Projekten im Zusammenhang mit dem Krankenhauszukunftsgesetz. Die wiederkehrenden Umsätze stiegen um 11 % auf EUR 57 Mio., was 73 % des Gesamtumsatzes entspricht.

Im PCS-Segment sanken die Umsätze im ersten Quartal leicht auf EUR 34 Mio., was einem Rückgang von 2 % gegenüber dem Vorjahr entspricht, das durch einmalige Hardware-Umsätze in Italien beeinflusst wurde. Die wiederkehrenden Umsätze stiegen um 6 % auf EUR 25 Mio. und machen damit 72 % der Gesamteinnahmen aus.

Nachdem CGM seine ursprünglich im September 2021 veröffentlichten mittelfristigen Ambitionen für 2025 zurückgenommen hat, kehrt das Unternehmen nun wieder zum Standard der jährlichen Abgabe von Prognosen für das jeweils laufende Geschäftsjahr zurück. So hatte CompuGroup Medical im Februar 2024 die Guidance für ein organisches Umsatzwachstum im laufenden Geschäftsjahr zwischen 4 % und 6 % und für ein bereinigtes EBITDA in der Spanne von EUR 270 Mio. bis EUR 310 Mio. veröffentlicht.

 



08.05.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA
Maria Trost 21
56070 Koblenz
Deutschland
Telefon: +49 (0)160 3630362
Fax: +49 (0)261 8000 3200
E-Mail: investor@cgm.com
Internet: www.cgm.com
ISIN: DE000A288904
WKN: A28890
Indizes: SDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1898141

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1898141  08.05.2024 CET/CEST

Ausgewählte Hebelprodukte auf CompuGroup Medical

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf CompuGroup Medical

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu CompuGroup Medical SE & Co. KGaA

Analysen zu CompuGroup Medical SE & Co. KGaA

DatumRatingAnalyst
05.06.2024CompuGroup Medical SECo BuyBaader Bank
13.05.2024CompuGroup Medical SECo HoldDeutsche Bank AG
09.05.2024CompuGroup Medical SECo BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2024CompuGroup Medical SECo BuyWarburg Research
08.05.2024CompuGroup Medical SECo BuyBaader Bank
DatumRatingAnalyst
05.06.2024CompuGroup Medical SECo BuyBaader Bank
09.05.2024CompuGroup Medical SECo BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.05.2024CompuGroup Medical SECo BuyWarburg Research
08.05.2024CompuGroup Medical SECo BuyBaader Bank
26.04.2024CompuGroup Medical SECo BuyBaader Bank
DatumRatingAnalyst
13.05.2024CompuGroup Medical SECo HoldDeutsche Bank AG
08.05.2024CompuGroup Medical SECo HoldJefferies & Company Inc.
25.04.2024CompuGroup Medical SECo HoldJefferies & Company Inc.
09.01.2024CompuGroup Medical SECo HoldJefferies & Company Inc.
13.11.2023CompuGroup Medical SECo HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
08.12.2021CompuGroup Medical SECo UnderweightMorgan Stanley
09.11.2021CompuGroup Medical SECo ReduceBaader Bank
04.11.2021CompuGroup Medical SECo ReduceBaader Bank
25.10.2021CompuGroup Medical SECo ReduceBaader Bank
16.09.2021CompuGroup Medical SECo ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CompuGroup Medical SE & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"