EQS-News: DEUTZ-Hauptversammlung: Breite Unterstützung für strategischen Kurs von Vorstand und Aufsichtsrat – neuer Green-CEO vorgestellt

08.05.24 17:54 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

5,84 EUR -0,09 EUR -1,52%

EQS-News: DEUTZ AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
DEUTZ-Hauptversammlung: Breite Unterstützung für strategischen Kurs von Vorstand und Aufsichtsrat – neuer Green-CEO vorgestellt

08.05.2024 / 17:54 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Hohe Zustimmung zur Entlastung des Aufsichtsrats und Zustimmung zu allen Vorschlägen der Verwaltung
  • Dividendenerhöhung auf 0,17 Euro je Aktie beschlossen
  • Green-Segment ab sofort mit eigenem CEO: Bert van Hasselt verantwortet ab sofort die Weiterentwicklung alternativer Antriebe

Köln, den 08. Mai 2024 – Die Aktionäre der DEUTZ AG haben auf der heutigen virtuellen Hauptversammlung in Köln Vorstand und Aufsichtsrat entlastet, allen Beschlussvorschlägen der Verwaltung zugestimmt und breite Unterstützung für die strategische Ausrichtung des Unternehmens zum Ausdruck gebracht. Auch dem Dividendenvorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand ist die Hauptversammlung gefolgt und hat die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2023 von 0,17 Euro beschlossen.

„Mit der Anfang 2023 vorgestellten ‚Dual+‘-Strategie setzen wir auf saubere Verbrennungsmotoren, am Markt ausgerichtete grüne Technologien und einen weltweiten Ausbau unseres Servicegeschäfts. Die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahrs belegen, dass diese Strategie funktioniert", erklärt DEUTZ-CEO Dr. Sebastian C. Schulte. „Selbst im erheblich abgeschwächten wirtschaftlichen Umfeld des ersten Quartals sehen wir, dass wir uns deutlich besser behaupten als in der Vergangenheit. Dazu tragen die operativen Maßnahmen unserer neuen Strategie und das wachsenden Servicegeschäft genauso bei, wie die bereits umgesetzten Portfoliomaßnahmen.“

Der Aufsichtsratsvorsitzende der DEUTZ AG, Dr. Dietmar Voggenreiter, ergänzt: „Wir sind auf einem guten Weg, strategisch und strukturell. Das sehen wir im Rekordergebnis von 2023, aber auch am robusten Ergebnis zum Jahresauftakt.“ Selbst im schwierigen konjunkturellen Umfeld des ersten Quartals arbeite die DEUTZ AG profitabel. „Das ist eine gute Grundlage für unsere begonnene Transformation vom klassischen Verbrennungsmotorenhersteller hin zum Anbieter nachhaltiger Antriebstechnologien.“

Das Unternehmen hat im Rahmen der Hauptversammlung zudem bekanntgegeben, dass Bert van Hasselt als neuer CEO für das Green-Segment und die fokussierte Weiterentwicklung alternativer Antriebe verantwortlich sein wird. Die Entscheidung folgt der Neuaufstellung des Bereichs, die im vergangenen Jahr bereits angestoßen wurde. Durch eine eigenständigere Organisation soll die Entwicklung noch konsequenter am Markt und den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet werden, um letztendlich auch im grünen Bereich profitabel zu arbeiten.

„Selbst wenn E-Antriebe bei kleineren Maschinen eine Rolle spielen und wir uns hier in den letzten Jahren gut aufgestellt haben; es wird immer klarer, dass viele Maschinen, die wir antreiben, auch in Zukunft nicht ohne einen Verbrennungsmotor auskommen werden. Dem müssen wir Rechnung tragen und uns auf die Bereiche konzentrieren, in denen wir als DEUTZ Erfahrung und einen Vorsprung haben“, betont DEUTZ-CEO Schulte. „Wir sind froh, dass wir mit Bert van Hasselt einen CEO für den grünen Bereich gewinnen konnten, der nicht nur DEUTZ kennt, sondern seit über 25 Jahren in verschiedenen Führungsrollen im Maschinenbau und Nutzfahrzeugbereich gezeigt hat, dass er Veränderungen gestalten kann. Und dabei stets Vertrieb und Kundenfokussierung in den Mittelpunkt stellt. Er wird die begonnene Neuausrichtung des Green-Segments erfolgreich weiterführen.“

Detaillierte Informationen zur virtuellen ordentlichen Hauptversammlung sowie die Abstimmungsergebnisse zu den einzelnen Tagesordnungspunkten sind abrufbar auf der DEUTZ-Website unter: deutz.com/de/investor-relations/hauptversammlung/2024/.

 

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung:

Mark Schneider
Leiter Investor Relations, Kommunikation & Marketing
Tel.: +49 (0)221 822-3600
E-Mail: Mark.Schneider@deutz.com
 
 
 
 

Über die DEUTZ AG

Die DEUTZ AG mit Hauptsitz in Köln ist einer der weltweit führenden Hersteller innovativer Antriebssysteme. Die Kernkompetenzen des börsennotierten Unternehmens liegen in der Entwicklung und Produktion sowie im Vertrieb und Service von Antriebslösungen für Anwendungen abseits der Straße im Leistungsbereich bis 620 kW. Das aktuelle Portfolio reicht dabei von Diesel-, Gas- und Wasserstoffmotoren bis hin zu vollelektrischen Antrieben. Anwendungsbereiche für DEUTZ-Motoren sind unter anderem Bau- und Landmaschinen, Material-Handling-Anwendungen wie Gabelstapler oder Hebebühnen sowie Nutz- und Schienenfahrzeuge. Mit weltweit über 5.000 Mitarbeitern und rund 1.000 Vertriebs- und Servicepartnern in mehr als 120 Ländern erzielte DEUTZ im Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von über 2,1 Milliarden €. Weitere Informationen finden Sie auf www.deutz.com.



08.05.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: DEUTZ AG
Ottostraße 1
51149 Köln (Porz-Eil)
Deutschland
Telefon: +49 (0)221 822 0
Fax: +49 (0)221 822 3525
E-Mail: ir@deutz.com
Internet: www.deutz.com
ISIN: DE0006305006
WKN: 630500
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1899109

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1899109  08.05.2024 CET/CEST

Ausgewählte Hebelprodukte auf DEUTZ

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf DEUTZ

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu DEUTZ AG

Analysen zu DEUTZ AG

DatumRatingAnalyst
12:36DEUTZ BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
11.06.2024DEUTZ BuyWarburg Research
23.05.2024DEUTZ BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
02.05.2024DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.04.2024DEUTZ KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
12:36DEUTZ BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
11.06.2024DEUTZ BuyWarburg Research
23.05.2024DEUTZ BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
02.05.2024DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.04.2024DEUTZ KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
17.11.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.05.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.03.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.02.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
07.02.2020DEUTZ VerkaufenDZ BANK
07.11.2019DEUTZ VerkaufenDZ BANK
24.10.2019DEUTZ VerkaufenDZ BANK
10.07.2019DEUTZ verkaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.02.2017DEUTZ VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DEUTZ AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"