EQS-News: freenet erwirtschaftet erstmals EBITDA in Höhe von einer halben Milliarde Euro und schlägt Dividendenerhöhung vor

28.02.24 18:01 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

26,46 EUR -0,12 EUR -0,45%

EQS-News: freenet AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
freenet erwirtschaftet erstmals EBITDA in Höhe von einer halben Milliarde Euro und schlägt Dividendenerhöhung vor

28.02.2024 / 18:01 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


freenet erwirtschaftet erstmals EBITDA in Höhe von einer halben Milliarde Euro und schlägt Dividendenerhöhung vor

  • Konzernumsatzerlöse um 2,8% auf 2.627,3 Mio. EUR gestiegen (VJ: 2.556,7 Mio. EUR)
  • EBITDA-Wachstum von 4,5% auf 500,2 Mio. EUR (VJ: 478,7 Mio. EUR)
  • Free Cashflow legte um 5,3% auf 262,6 Mio. EUR zu (VJ: 249,2 Mio. EUR)
  • Dividendenvorschlag beläuft sich auf 1,77 EUR je Aktie (VJ: 1,68 EUR)
  • waipu.tv: 400 Tsd. Netto-Neukunden in 2023 und Rekordwachstum in Q4 (134 Tsd.)
  • Prognose 2024: EBITDA-Prognose lässt trotz Wachstumsinvestitionen Spielraum für weiteren Anstieg

Büdelsdorf, 28. Februar 2024 – Die freenet AG [ISIN DE000A0Z2ZZ5] hat heute nach Handelsschluss (Xetra) die vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2023 sowie die Prognose 2024 veröffentlicht.

Konzern-EBITDA steigt im Geschäftsjahr 2023 erstmals auf eine halbe Milliarde Euro

Die vorläufigen Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres unterstreichen die kontinuierliche Optimierung von freenet im Mobilfunkgeschäft sowie die Wachstumsambitionen im TV-Geschäft. Das Unternehmen fokussiert weiter seine Kernkompetenzen im Vertrieb von Abo-Modellen im Bereich Mobilfunk und TV-Entertainment. Die gegenwärtig vorherrschenden externen Einflussfaktoren (Konsumzurückhaltung, hohe Energiepreise, hohe Finanzierungskosten) zeigten keine wesentlichen Auswirkungen auf den Geschäftsverlauf.

Tabelle 1: Kennzahlen der freenet AG

Kennzahl   Einheit   31.12.2023 31.12.2022   abs. Veränd. rel. Veränd.
Abonnenten1   Tsd.   9.492,7 9.042,4   450,3 5,0%
                 
Kennzahl   Einheit   2023 2022   abs. Veränd. rel. Veränd.
Umsatzerlöse   Mio. EUR   2.627,3 2.556,7   70,6 2,8%
EBITDA   Mio. EUR   500,2 478,7   21,5 4,5%
Free Cashflow   Mio. EUR   262,6 249,2   13,3 5,3%

 

Der Bestand an Abonnenten1 erhöhte sich im Geschäftsjahr um 450,3 Tsd. auf 9.492,7 Tsd. (Vorjahresende: 9.042,4 Tsd.). Das starke Wachstum im TV-Geschäft stand für knapp zwei Drittel des Kundenwachstums. Getrieben durch das Kundenwachstum stiegen die Konzernumsatzerlöse um 2,8% auf 2.627,3 Mio. EUR (Vorjahr: 2.556,7 Mio. EUR).

Mit einem EBITDA-Wachstum von 4,5% auf 500,2 Mio. EUR (Vorjahr: 478,7 Mio. EUR) wurde die unterjährig angehobene Prognose (495 bis 505 Mio. EUR) für das Geschäftsjahr 2023 erfüllt. Das EBITDA liegt im Mittelpunkt der Prognose-Bandbreite und erreichte erstmals die Marke von einer halben Milliarde Euro. Der Free Cashflow legte um 5,3% auf 262,6 Mio. EUR zu (Vorjahr: 249,2 Mio. EUR) und liegt damit innerhalb der unterjährig präzisierten Prognose (260 bis 270 Mio. EUR). In der positiven Entwicklung der Ergebnisgrößen spiegeln sich die gestiegenen Serviceumsätze in beiden operativen Segmenten und eine insgesamt in Relation zum Kundenwachstum stabile Gemeinkostenbasis wider.

Erhöhung der Dividende auf 1,77 EUR je Aktie vorgeschlagen

Die mittelfristige Ambition, bis Ende 2025 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von über 4% ausgehend vom Geschäftsjahr 2020 zu erzielen, wurde in diesem Jahr – wie in den Vorjahren – erneut erfüllt (CAGR 2020-2023: 5,5%). Vor diesem Hintergrund ist freenet auf dem besten Weg, zum Ende Geschäftsjahr 2025 ein EBITDA in Höhe von mindestens 520 Mio. EUR zu erzielen.

Angesichts dieser Entwicklung sowie weiterhin positiver Geschäftsaussichten schlägt der Vorstand der Hauptversammlung 2024 eine Erhöhung der Dividende um 5,4% auf 1,77 EUR je Aktie (Vorjahr: 1,68 EUR) vor, was der angekündigten Ausschüttung von 80% des Free Cashflow entspricht. Die ordentliche Hauptversammlung 2024 findet am Mittwoch, den 8. Mai 2024, in Hamburg statt.

Die Prognose für das EBITDA 2024 (495 bis 515 Mio. EUR) unterstellt im Vergleich zum Vorjahr und bezogen auf den Mittelpunkt der Prognose-Bandbreite kein wesentliches finanzielles Wachstum. Grund hierfür sind Investitionen in die Steigerung der Markenbekanntheit von waipu.tv, welche zu einer noch stärkeren Marktdurchdringung im Zuge des Wegfalls des Nebenkostenprivilegs zur Mitte des Jahres 2024 führen sollten. Die Entscheidung, im Jahr 2024 auf Ergebniswachstum zugunsten eines beschleunigten, mittelfristigen Kundenwachstums zu verzichten, wurde vom Vorstand bewusst getroffen. Der Free Cashflow wird zwischen 260 und 280 Mio. EUR erwartet, wobei weiterhin 80% des Free Cashflow als Dividende ausgeschüttet werden.

Mobilfunk: Steigende Serviceumsatzerlöse spiegeln sich im Segment-EBITDA wider

Die positive Entwicklung aller Leistungskennzahlen des Segments Mobilfunk im Geschäftsjahr 2023 belegt die konsequente und erfolgreiche Arbeit von freenet im Mobilfunkgeschäft.

Tabelle 2: Kennzahlen Segment Mobilfunk

Kennzahl   Einheit   31.12.2023 31.12.2022   abs. Veränd. rel. Veränd.
Mobilfunk-Abokunden   Tsd.   7.539,6 7.386,8   152,9 2,1%
dv. Postpaid-Kunden   Tsd.   7.418,3 7.273,7   144,6 2,0%
dv. App-basierte Tarife2   Tsd.   121,3 113,1   8,2 7,3%
                 
Kennzahl   Einheit   2023 2022   abs. Veränd. rel. Veränd.
Umsatzerlöse   Mio. EUR   2.282,7 2.251,3   31,4 1,4%
dv. Serviceumsätze   Mio. EUR   1.707,4 1.665,9   41,5 2,5%
EBITDA   Mio. EUR   417,4 402,7   14,7 3,7%

 

Die Zahl der Postpaid-Kunden ist seit dem Vorjahresende (7,27 Mio.) moderat um 2,0% auf 7,42 Mio. gewachsen. Die Nutzerzahl der App-basierten Tarife (freenet FUNK und FLEX) legte um 7,3% gegenüber dem Jahresende 2022 (113,1 Tsd.) auf 121,3 Tsd. zu. Insgesamt profitierte freenet weiter von dem anhaltenden Trend der Kundenbewegung von Prepaid- hin zu flexiblen Postpaid-Verträgen sowie dem Wunsch der Kunden nach unabhängiger Beratung. Der Postpaid-ARPU erwies sich mit 18,0 EUR im Vorjahresvergleich (17,9 EUR) als stabil. Die monatlich wiederkehrenden Serviceumsatzerlöse stiegen um 2,5% auf 1.707,4 Mio. EUR (Vorjahr: 1.665,9 Mio. EUR) und standen weiterhin für den wesentlichen Teil der Segmentumsatzerlöse.

Insgesamt erzielte das Segment Mobilfunk Umsatzerlöse in Höhe von 2.282,7 Mio. EUR und damit 1,4% mehr als im Vorjahr (2.251,3 Mio. EUR). Unterm Strich steuerte das Segment im Berichtszeitraum ein um 3,7% gestiegenes EBITDA in Höhe von 417,4 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 402,7 Mio. EUR) zum Konzern-EBITDA bei.

TV und Medien: Starkes Kunden- und Umsatzwachstum dank waipu.tv

Im Segment TV und Medien ist ein Anstieg der TV-Abonnenten auf fast 2 Mio. Kunden zu verzeichnen. Insbesondere die Abonnentenzahl von waipu.tv ist im abgelaufenen Geschäftsjahr stark gewachsen. Rund 400 Tsd. Netto-Neukunden gewann waipu.tv hinzu (Vorjahr: 247,5 Tsd.). Zum Jahresende stieg die Abonnentenzahl auf 1,369 Mio. (Vorjahresende: 0,970 Mio.). Im Bereich IPTV hat sich EXARING mit waipu.tv mittlerweile als zweitgrößter Anbieter auf dem deutschen Markt mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis etabliert. Die Zahl der umsatzgenerierenden Nutzer (RGU) von freenet TV nahm in den zwölf Monaten des abgelaufenen Jahres erwartungsgemäß merklich von 685,6 Tsd. um 101,8 Tsd. auf 583,8 Tsd. ab. Infolge einer Preiserhöhung zum Jahresende 2022 konnten die durch freenet TV generierten Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich dennoch stabil gehalten werden.

Tabelle 3: Kennzahlen Segment TV und Medien

Kennzahl   Einheit   31.12.2023   31.12.2022    abs. Veränd.  rel. Veränd.
TV Abo-Kunden   Tsd.   1.953,0 1.655,6   297,4 18,0%
dv. waipu.tv Abo-Kunden   Tsd.   1.369,3 970,0   399,2 41,2%
dv. freenet TV Abo-Kunden (RGU)   Tsd.   583,8 685,6   -101,8 -14,9%
                 
Kennzahl   Einheit   2023 2022   abs. Veränd. rel. Veränd.
Umsatzerlöse   Mio. EUR   345,4 313,3   32,1 10,2%
EBITDA   Mio. EUR   110,2 105,4   4,8 4,5%

 

In Summe konnte das starke Wachstum von waipu.tv den Nutzerrückgang von freenet TV überkompensieren, sodass die Abonnentenzahl von TV-Produkten mit 1.953,0 Tsd. zum Jahresende deutlich über dem Vorjahresende (1.655,6 Tsd.) lag. Im Bereich B2B-Services gewann Media Broadcast ebenfalls Kunden hinzu und trug weiterhin den größten Anteil zu den Umsatzerlösen und zum Segment-EBITDA bei. Insgesamt steigerte das Segment TV und Medien die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr (313,3 Mio. EUR) um 10,2% auf 345,4 Mio. EUR und erzielte ein um 4,5% höheres EBITDA von 110,2 Mio. EUR (Vorjahr: 105,4 Mio. EUR). Das im Vergleich zum Umsatz geringere EBITDA-Wachstum ist auf die Investitionen in die Markenbekanntheit von waipu.tv in der zweiten Hälfte des abgelaufenen Geschäftsjahres zurückzuführen.

 

Prognose 2024: EBITDA-Prognose lässt trotz Wachstumsinvestitionen Spielraum für weiteren Anstieg

Finanzielle Leistungsindikatoren   Einheit   Prognose 2024 2023
Umsatzerlöse   Mio. EUR   stabil 2.627,3
EBITDA   Mio. EUR   495-505 500,2
Free Cashflow   Mio. EUR   260-280 262,6
ARPU (Postpaid)   EUR   stabil 18,0
           
Nicht-finanzielle Leistungsindikatoren   Einheit   Prognose 2024 31.12.2023
Postpaid-Kundenbestand   Mio.   moderat wachsend (+) 7,418
waipu.tv Abo-Kunden   Mio.   deutlich wachsend (+++) 1,369
freenet TV Abo-Kunden (RGU)   Mio.   merklich abnehmend (--) 0,584

Conference Call

Am Donnerstag, den 29. Februar 2024 um 10:00 Uhr (MEZ) findet der Conference Call zu den Ergebnissen des Geschäftsjahres bzw. 4. Quartals 2023 statt. Alle Interessierten können den Conference Call per Webcast (listen-only mode) verfolgen. Eine Aufzeichnung wird im Anschluss zur Verfügung gestellt.

Weitere Dokumente zur Veröffentlichung

Event-Seite zum Geschäftsjahr 2023

Presentation FY/Q4 2023 (in Englisch)

Der Geschäftsbericht 2023 der freenet AG wird am 28. März 2024 veröffentlicht.

1 Summe aus Postpaid-, freenet FUNK-, freenet FLEX-, waipu.tv Abo- und freenet TV Abo-Kunden (RGU)

2 freenet FUNK- und freenet FLEX-Kunden

 

Hinweis

Im Sinne einer klaren und transparenten Darstellung werden in den Abschlüssen der freenet AG sowie in Ad-hoc-Mitteilungen nach Art. 17 MAR, neben den durch die International Financial Reporting Standards (IFRS) definierten Angaben, alternative Leistungskennzahlen (APM) verwendet. Informationen zur Verwendung, Definition und Berechnung der APMs finden sich im Geschäftsbericht 2022.

Kontakt

freenet AG

Investor Relations & ESG Reporting

Tel.: +49 (0) 40/ 513 06 778

E-Mail: ir@freenet.ag

fn.de/ir


freenet AG
Public Relations & Corporate Communications
Tel.: +49 (0) 40 / 513 06 777 
E-Mail: pr@freenet.ag 

www.freenet.ag 



28.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: freenet AG
Hollerstrasse 126
24782 Buedelsdorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 51306-778
Fax: +49 (0)40 51306-970
E-Mail: ir@freenet.ag
Internet: www.freenet.ag
ISIN: DE000A0Z2ZZ5, DE000A1KQXU0
WKN: A0Z2ZZ , A1KQXU
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1847635

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1847635  28.02.2024 CET/CEST

Ausgewählte Hebelprodukte auf freenet

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf freenet

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu freenet AG

Analysen zu freenet AG

DatumRatingAnalyst
03.04.2024freenet OutperformBernstein Research
20.03.2024freenet KaufenDZ BANK
19.03.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.03.2024freenet BuyDeutsche Bank AG
01.03.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
DatumRatingAnalyst
03.04.2024freenet OutperformBernstein Research
20.03.2024freenet KaufenDZ BANK
19.03.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.03.2024freenet BuyDeutsche Bank AG
01.03.2024freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
DatumRatingAnalyst
29.02.2024freenet NeutralUBS AG
28.02.2024freenet NeutralUBS AG
04.12.2023freenet NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.11.2023freenet NeutralUBS AG
26.09.2023freenet NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
04.11.2022freenet SellUBS AG
12.08.2022freenet SellUBS AG
13.05.2022freenet SellUBS AG
13.05.2022freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2022freenet SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"