EQS-News: LS telcom veröffentlicht Halbjahreszahlen 2023/2024

21.06.24 10:26 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

3,64 EUR 0,10 EUR 2,82%

EQS-News: LS telcom AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht/Halbjahresergebnis
LS telcom veröffentlicht Halbjahreszahlen 2023/2024

21.06.2024 / 10:26 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Lichtenau, Baden-Württemberg, 21. Juni 2024

LS telcom verzeichnet schwache Entwicklung im ersten Halbjahr 2023/2024 und erwartet Belebung der Geschäftslage im zweiten Geschäftshalbjahr

  • Umsatzerlöse in Höhe von EUR 17,6 Mio. – Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 17 %;
  • Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) von EUR -1,4 Mio. gegenüber EUR 0,7 Mio. in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2022/2023;
  • Erfolge mit mySPECTRAevo: Inbetriebnahme des Systems durch eine europäische Regulierungsbehörde sowie in einem westafrikanischen Land;  
  • Belebung der Geschäftslage im zweiten Geschäftshalbjahr 2023/2024 erwartet – Ausblick für das Geschäftsjahr 2023/2024 wird bestätigt, Umsatzerlöse zwischen EUR 41,0 und 45,0 Mio. und ein Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) in einem Korridor von EUR 0,5 bis 1,2 Mio. zu erzielen. 

Lichtenau, 21.06.2024 – Die LS telcom AG (WKN: 575 440 / ISIN: DE0005754402), weltweit führender Anbieter von Software- und Systemlösungen für Spektrum-Management, hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2023/2024 einen Umsatz von EUR 17,6 Mio. erzielt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ging der Umsatz um 17 % zurück. Das EBIT lag bei EUR -1,4 Mio. gegenüber EUR 0,8 Mio. im ersten Geschäftshalbjahr 2022/2023. Die unbefriedigenden Ergebnisse des ersten Geschäftshalbjahres sind im Wesentlichen auf eine deutliche Investitionszurückhaltung von Behörden und Ministerien für Lösungen zur Funkkommunikation und Frequenzverwaltung zurückzuführen. Aufgrund der geopolitischen Spannungen, insbesondere der Krieg in der Ukraine, sowie aufgrund angespannter öffentlicher Haushalte kam es zu einer Priorisierung von Budgets und Investitionen im militärischen Bereich. In der Berichtsperiode betrug das Konzern-Periodenergebnis EUR -2,0 Mio. nach EUR -0,4 Mio. im Vorjahreszeitraum. 

In diesem herausfordernden Umfeld konnte LS telcom auch Erfolge erzielen. Die Umsätze aus Wartungsverträgen sind im Berichtszeitraum um 6 % auf EUR 7,2 Mio. gestiegen und entsprechen 41 % der Umsatzerlöse. Zudem ist die bereits im letzten Geschäftsjahr erfolgte Auslieferung der mySPECTRAevo Lösung an eine europäische Regulierungsbehörde in Betrieb gegangen. LS telcom betrachtet dies als weiteren Meilenstein, mit dem die Funktionsfähigkeit und Vorteile des Systems gezeigt werden. Darüber hinaus verzeichnete LS telcom eine erfreuliche Entwicklung auf den afrikanischen Absatzmärkten. In diesen Märkten befinden sich Funknetze noch im Auf- und Ausbau. Entsprechend hoch ist der Bedarf an Frequenzverwaltungs-Software. Beispielsweise ging das bereits im letzten Geschäftsjahr abgeschlossene mySPECTRA-Projekt in einem westafrikanischen Land im ersten Halbjahr in Betrieb. Aufgrund notwendiger Anpassungen seitens des Kunden sowie der Integration von Drittsoftware kam es zu einem Zeitversatz zwischen vollständiger Lieferung und tatsächlicher Inbetriebnahme. Eine Lieferung hardwarenaher Systeme nach Sambia wurde im ersten Halbjahr 2023/2024 umgesetzt.

LS telcom ist zuversichtlich, dass sich im zweiten Geschäftshalbjahr die Nachfrage beleben und damit die Umsatzentwicklung im Vergleich zum ersten Halbjahr beschleunigen sollte. Zum Stichtag 31.03.2024 lag der Auftragsbestand bei EUR 34,3 Mio. Unter der Annahme einer planmäßigen Projektdurchführung lassen sich daraus in den verbleibenden zwei Quartalen des Geschäftsjahres Umsatzerlöse von EUR 15,5 Mio. erwirtschaften. Zusätzlich ist LS telcom in fortgeschrittenen Verhandlungen über großvolumige Anfragen und potenzielle Zuschläge, die im zweiten Halbjahr zu Vertragsunterzeichnungen und darauffolgend zu Umsatzrealisierungen führen sollten. Da das Innovationsprojekt mySPECTRA weit fortgeschritten ist und ein Großteil der Funktionalitäten bereits an Kunden ausgeliefert wird, reduziert LS telcom den Einsatz der Fremddienstleister in erheblichem Umfang, mit der Folge von positiven Effekten auf die Kostenstruktur. Gleichzeitig fokussiert sich LS telcom noch stärker auf Frequenz-Managementlösungen im militärischen Bereich.

Unter Berücksichtigung dieser Erwartungen bestätigt der Vorstand die Prognose  für das Geschäftsjahr 2023/2024, einen Umsatz in dem Korridor von EUR 41,0 Mio. bis EUR 45,0 Mio. und ein Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) in der Bandbreite von TEUR 500 bis EUR 1,2 Mio. zu erzielen.

 

 

 

 

Ende

 

 

Journalistenkontakt: Katrin Bleich, + 49 7227 9535-600, IR@LStelcom.com

 

Über LS telcom

Der LS telcom Konzern ist ein international führendes Software- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Telekommunikation und Spektrum-Management. Als Anbieter von integrierten Software- und Messtechnik-Systemlösungen und kompetenter Berater arbeitet LS telcom hauptsächlich für Regulierungsbehörden und Funknetzbetreiber. Für die rund 300 Mitarbeitenden gehören damit Umstellungen auf digitalen Polizeifunk oder landesweite Neuplanungen zur Einführung des digitalen Fernsehens gleichermaßen zum Geschäft. Das 1992 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz im badischen Lichtenau. Zum LS telcom Konzern gehören Tochtergesellschaften und Beteiligungen in allen wesentlichen Märkten, u. a. in Australien, Frankreich, Großbritannien, Indien, Kanada, Südafrika, in den USA und im Mittleren Osten. Seit 2001 ist LS telcom als Aktiengesellschaft an den deutschen Wertpapierbörsen notiert.

Mehr Informationen unter www.LStelcom.com

 


Kontakt:
Katrin Bleich
Investor Relations
IR@LStelcom.com
Fon: +49 7227 9535-600
Fax: +49 7227 9535-605


21.06.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: LS telcom AG
Im Gewerbegebiet 31-33
77839 Lichtenau
Deutschland
Telefon: +49 (0)7227 / 9535 - 600
Fax: +49 (0)7227 / 9535 - 605
E-Mail: IR@LStelcom.com
Internet: www.LStelcom.com
ISIN: DE0005754402
WKN: 575440
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1930739

 
Ende der Mitteilung EQS News-Service

1930739  21.06.2024 CET/CEST

Ausgewählte Hebelprodukte auf LS telcom

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf LS telcom

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu LS telcom AG

Analysen zu LS telcom AG

DatumRatingAnalyst
17.12.2008LS telcom spekulativ kaufenDer Aktionär
11.12.2008LS telcom kaufenDer Aktionär
09.01.2008LS telcom kaufenDer Aktionär
20.03.2006LS telcom investiert bleibenMarkus Frick Inside
19.09.2005LS telcom verkaufenMarkus Frick Inside
DatumRatingAnalyst
17.12.2008LS telcom spekulativ kaufenDer Aktionär
11.12.2008LS telcom kaufenDer Aktionär
09.01.2008LS telcom kaufenDer Aktionär
01.09.2005LS telcom limitiert ordernExtraChancen
DatumRatingAnalyst
20.03.2006LS telcom investiert bleibenMarkus Frick Inside
DatumRatingAnalyst
19.09.2005LS telcom verkaufenMarkus Frick Inside

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LS telcom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"