Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe gesunken

22.02.24 14:34 Uhr

WASHINGTON (Dow Jones)--Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen aus der US-Arbeitslosenversicherung hat in der Woche zum 17. Februar abgenommen. Im Vergleich zur Vorwoche fiel die Zahl der Anträge auf saisonbereinigter Basis um 12.000 auf 201.000, wie das US-Arbeitsministerium in Washington mitteilte. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten einen Anstieg auf 216.000 vorhergesagt.

Für die Vorwoche wurde der Wert nach oben revidiert, auf 213.000 von ursprünglich 212.000. Der gleitende Vierwochendurchschnitt verringerte sich gegenüber der Vorwoche um 3.500 auf 215.250.

In der Woche zum 10. Februar erhielten 1,862 Millionen Personen Arbeitslosenunterstützung. Dies war eine Abnahme gegenüber der Vorwoche um 27.000.

Tabelle: http://www.dol.gov/ui/data.pdf

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/apo/mgo

(END) Dow Jones Newswires

February 22, 2024 08:34 ET (13:34 GMT)