22.06.2022 14:02

EU-Gericht bestätigt Verbot der Stahlhochzeit Thyssen/Tata

Folgen
Werbung

Brüssel/Düsseldorf (Reuters) - Drei Jahre nach dem Verbot der Stahlfusion von Thyssenkrupp und Tata Steel Europe hat ein EU-Gericht die Entscheidung der EU-Kommission bestätigt.

Die Klage sei abgewiesen worden, teilte das zweithöchste Gericht der EU am Mittwoch in Luxemburg mit. Thyssenkrupp und Tata hatten die Pläne im Mai 2019 aufgegeben, da der Widerstand der Brüsseler Wettbewerbshüter zu groß gewesen sei, hatten die beiden Unternehmen damals erklärt. Thyssenkrupp hatte die Klage eingereicht, um den Beschluss der EU-Kommission für nichtig zu erklären. Die Pläne für das Joint Venture seien zwar trotzdem gescheitert, aber die Entscheidung der Kommission sei falsch gewesen. Die Begründung wolle man nicht so stehenlassen.

Der Konzern reagierte enttäuscht auf das Urteil, das noch angefochten werden kann. "Die heute bekannt gegebene Klageabweisung des Europäischen Gerichts nehmen wir zur Kenntnis. Wir sind nach wie vor der Auffassung, dass die Untersagung des Joint Ventures mit Tata Steel Europe im Jahr 2019 durch die EU-Kommission ein unverhältnismäßiger Schritt war." Tata Steel erklärte, an der Klage nicht beteiligt gewesen zu sein. Daher wolle man sich auch nicht äußern.

EU-WETTBEWERBSHÜTER FÜRCHTETEN ZU GROSSE MARKTMACHT

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hatte im Juni 2019 die Gründe erläutert: "Da keine Abhilfemaßnahmen angeboten wurden, die geeignet gewesen wären, unsere schwerwiegenden Wettbewerbsbedenken zu zerstreuen, hätte der Zusammenschluss zwischen Tata Steel und Thyssenkrupp zu einem Anstieg der Preise geführt." Der Zusammenschluss sei untersagt worden, um ernsthaften Schaden von europäischen Industriekunden und Verbrauchern abzuwenden.

Thyssenkrupp hatte damals betont, dass die Konsolidierung der europäischen Stahlindustrie richtig und notwendig sei. Die Überkapazitäten und der hohe Importdruck aus Asien sorgten für ein Umfeld, in dem das Joint Venture den Wettbewerb nicht beeinträchtigt hätte. In der Klagebegründung wurde der Kommission unter anderem vorgeworfen, dass sie neue relevante Produktmärkte für feuerverzinkte Stahlerzeugnisse für die Automobilindustrie und für bestimmte Arten von Verpackungsstahl fehlerhaft bestimmt habe, was wiederum zu einer fehlerhaften Analyse der nach dem Zusammenschluss bestehenden Marktmacht geführt habe.

Ausgewählte Hebelprodukte auf thyssenkrupp AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf thyssenkrupp AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.08.2022thyssenkrupp HaltenDZ BANK
12.08.2022thyssenkrupp BuyDeutsche Bank AG
11.08.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
11.08.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
11.08.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
12.08.2022thyssenkrupp BuyDeutsche Bank AG
11.08.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
11.08.2022thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
11.08.2022thyssenkrupp BuyBaader Bank
14.07.2022thyssenkrupp BuyDeutsche Bank AG
12.08.2022thyssenkrupp HaltenDZ BANK
05.07.2022thyssenkrupp HaltenDZ BANK
30.05.2022thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
18.01.2022thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
09.12.2021thyssenkrupp Equal-weightMorgan Stanley
11.08.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
08.07.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
20.06.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
01.06.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
16.05.2022thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Videos zur thyssenkrupp Aktie

mehr
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln