15.10.2021 17:47

EU und China wollen rasches Gipfeltreffen

Folgen
Werbung

Brüssel (Reuters) - Die Europäische Union und China wollen rasch zu einem Gipfeltreffen zusammenkommen.

Das kündigte EU-Ratspräsident Charles Michel am Freitag nach einem Telefonat mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping an. "In den europäisch-chinesischen Beziehungen ist die Gesprächsbereitschaft trotz aller Differenzen entscheidend", schrieb er auf Twitter, ließ aber einen Termin für das Treffen offen. Unklar war zunächst auch, ob der Gipfel virtuell oder mit physischer Präsenz geplant ist.

Seit dem Ausbruch der Pandemie gab es kein persönliches Treffen. Zuletzt tauschten sich die Spitzen der EU und Chinas bei einer Video-Konferenz im vergangenen Dezember aus. Seitdem haben die Spannungen zugenommen. Die EU erließ Sanktionen gegen China wegen des Vorwurfs von Menschenrechtsverletzungen, was die Regierung in Peking zurückwies. Zudem liegt ein ausgehandeltes Investitionsabkommen auf Eis, da es nicht vom europäischen Parlament ratifiziert wird. China belegte im Gegenzug Abgeordnete des Europa-Parlamentes mit Sanktionen.

Konflikte gibt es auch im Indopazifik. Chinas wachsende Ansprüche in der Großregion stoßen auf den Widerstand westlicher Staaten. Kritisiert wird auch der Umgang Chinas mit Taiwan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln