10.08.2022 07:08

Evonik übertrifft Erwartungen und wird bei Gewinnziel optimistischer

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Evonik Industries ist im zweiten Quartal bei leicht rückläufigen Mengen mit Hilfe von Preiserhöhungen und positiver Währungseffekte um fast ein Drittel gewachsen. Angesichts gestiegene Kosten für Rohstoffe, Logistik und Energie stieg das bereinigte operative Ergebnis um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 728 Millionen Euro, wie der Spezialchemiekonzern in Essen mitteilte.

Evonik bestätigte die Gewinnprognose für das Gesamtjahr, Finanzchefin Ute Wolf hält jedoch das obere Ende der Zielspanne für das bereinigte EBITDA von 2,5 bis 2,6 Milliarden Euro "für gut erreichbar". Die Einnahmen werden wegen der Preiserhöhungen, die Evonik seinen Kunden in Rechnung stellt, zwischen 17 und 18 Milliarden statt wie bisher zwischen 15,5 und 16,5 Milliarden Euro erwartet.

Die Erwartungen der von Vara Research befragten Analysten, die im Konsens mit 4,77 Milliarden Euro Umsatz und 700 Millionen Euro bereinigtem EBITDA gerechnet hatten, wurden damit übertroffen. Alle Divisionen steigerten den Umsatz, allen voran die Sparte Perfomance Materials, die ein Wachstum von 47 Prozent aufwies. Hier stieg auch der Gewinn mit 65 Prozent am deutlichsten.

Unter dem Strich und nach Anteilen Dritter verdiente Evonik 297 Millionen Euro nach 218 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Vorstandschef Christian Kullmann warnte jedoch vor den Unwägbarkeiten bei der Energiebeschaffung. Diese Herausforderungen würden "in der zweiten Jahreshälfte möglicherweise sogar noch zunehmen", sagte er. An seinem größten Standort in Marl ersetzt Evonik Erdgas durch den Umstieg auf LPG-Flüssiggas und einen verlängerten Betrieb des dortigen Kohlekraftwerks vollständig.

Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com

DJG/rio/smh

(END) Dow Jones Newswires

August 10, 2022 01:08 ET (05:08 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Evonik AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Evonik AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Evonik AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Evonik AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.09.2022Evonik BuyDeutsche Bank AG
29.09.2022Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2022Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2022Evonik OutperformBernstein Research
15.09.2022Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.09.2022Evonik BuyDeutsche Bank AG
15.09.2022Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2022Evonik OutperformBernstein Research
15.09.2022Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2022Evonik OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.08.2022Evonik HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2022Evonik HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.08.2022Evonik NeutralUBS AG
11.08.2022Evonik Equal WeightBarclays Capital
10.08.2022Evonik HaltenDZ BANK
29.09.2022Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
02.09.2022Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2022Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2022Evonik SellGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2022Evonik UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Evonik AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen tiefrot -- United Internet hebt Gewinnprognose an -- Euroraum-Inflation, Nike, Fresenius, FMC, Gaspreis im Fokus

Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Nord Stream-Pipelines: Gas-Austritt lässt nach. EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten. Zuckerberg will bei Meta sparen. Commerzbank-Aktie: Weitere 50 Filialen werden geschlossen. Bisheriger Investmentchef wird offenbar Société Générale-Chef.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln