21.11.2012 12:22
Bewerten
(0)

fair-news.de/Crowdinvesting in den Mittelstand - bankless24 eröffnet Anlegern erstmals die Möglichkeit, direkt in den deutschen Mittelstand zu investieren

DRUCKEN

Mit bankless24.de ist heute, am 19. November 2012, ein Angebot gestartet, das erstmals in Deutschland Anleger und Mittelstand auf einer Plattform zusammen bringt. Unternehmen emittieren auf bankless24.de standardisierte Genussrechte. Anleger können bereits ab 100 Euro in mittelständische Unternehmen investieren. Damit ist beiden Seiten geholfen: mittelständische Unternehmen erhalten eine Alternative zu klassischen Finanzierungen. Anlegern wird erstmals die Möglichkeit eröffnet, direkt in den deutschen Mittelstand zu investieren - ihnen wird damit der Zugang zu unternehmerischen Beteiligungen in einer nie dagewesenen Breite verschafft.

Darmstadt, 19. November 2012. Kleine und mittlere Unternehmen stehen seit jeher vor der Herausforderung, ihr Wachstum zu finanzieren. Anleger sehen sich zunehmend mit der Schwierigkeit konfrontiert, attraktive Anlagemöglichkeiten zu finden.

Mit bankless24.de ist heute die erste Plattform an den Start gegangen, die beiden Gruppen Alternativen bietet. ,,Es ist uns gelungen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), einer Gruppe, die in Deutschland für 40% des Umsatzes aller Unternehmen steht, Finanzierungsalternativen zu schaffen. Damit eröffnen wir gleichzeitig Anlegern eine vollkommen neue Anlageklasse", erläutert Dirk Littig, Gründer und Geschäftsführer von bankless24.

So geht's: Mittelständler stellen sich und ihr Finanzierungsprojekt auf der Plattform mit einem Factsheet, ihren Finanzdaten sowie den Details zum Finanzierungsprojekt vor. Anders als bei den bisher bestehenden Crowdinvesting Plattformen sind die Unternehmen bei bankless24 nicht auf Beträge bis 100.000 Euro limitiert, sondern können Finanzierungsprojekte im Bereich mehrerer Mio. Euro realisieren. Registrierte Nutzer können dann innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen bereits ab 100 Euro Teilbeträge in das Projekt investieren. Die Finanzierung kommt zustande, wenn 75% des Maximalvolumens erreicht sind. Für Transparenz und Sicherheit sorgen das Rating unseres Partners Creditreform Rating AG und die Abwicklung über ein Treuhandkonto bei unserem Partner Fidor Bank AG. Während der Laufzeit der Finanzierung werden die Anleger regelmäßig über die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens informiert.

Die ersten Finanzierungsprojekte sind bereits auf der Plattform zu finden und starten in wenigen Tagen. Sowohl Anleger als auch Unternehmen können sich bereits jetzt auf http://www.bankless24.de registrieren.

Mittelständischen Unternehmen stehen meist nur wenige Alternativen der Wachstumsfinanzierung zur Verfügung. Oftmals besteht das gesamte Vermögen der Unternehmer aus der Firma, Sicherheiten sind knapp, das Eigenkapital hält nicht mit dem Wachstum Schritt. Der Zugang zu Bankfinanzierungen wird zunehmend schwerer. Insbesondere die verstärkte Regulierung bedingt durch die Finanzkrise verschärft diese Situation noch einmal deutlich, da die Banken infolge steigender Eigenkapitalanforderungen weniger Finanzierungsvolumen bereitstellen können. Mittelständischen Unternehmen sind die Finanzierungswege, die größeren Unternehmen offen stehen, allein schon wegen der oft hohen Einmalkosten versperrt. Dabei verfügen viele dieser Unternehmen über ausgezeichnete geschäftliche Perspektiven.

Auf der anderen Seite verfügen Anleger, insbesondere Kleinanleger, kaum über attraktive Anlagemöglichkeiten. Vermeintlich sichere Anlagen weisen nur niedrige Renditen auf, Anlageklassen mit höheren Renditen sind oft erst ab größeren Anlagebeträgen verfügbar oder aber intransparent und riskant. Daher verfügen insbesondere Kleinanleger kaum über Zugang zu breit gestreuten unternehmerischen Investitionen.

bankless24 führt beide zusammen. +++ Kontakt: bankless24 GmbH Lagerstraße 7 64331 Weiterstadt Deutschland

+++ Pressekontakt: Dirk Littig

+++ Homepage: www.bankless24.de

+++ Unternehmensinfo: Über bankless24 Die bankless24 GmbH mit Sitz in Darmstadt betreibt die Online-Plattform bankless24.de, auf der mittelständische Unternehmen Genussrechte emittieren und Anleger bereits ab 100 Euro in den Mittelstand investieren können. Dem Mittelstand wird damit eine Alternative zu klassischen Finanzierungsinstrumenten erschlossen. Anleger erhalten erstmals die Möglichkeit, breit in den Mittelstand zu investieren. Beide Seiten profitieren.

+++ fair-NEWS-Artikel: http://www.fair-news.de/pressemitteilung-674510.html (END) Dow Jones Newswires

   November 21, 2012 05:51 ET (10:51 GMT)- - 05 51 AM EST 11-21-12

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow stabil -- Trump bereit zu Zöllen auf alle Einfuhren aus China -- Microsoft-Aktie nach starken Zahlen gefragt: Erwartungen geschlagen -- VTG, Jungheinrich im Fokus

Trump wirft China und Europäern Währungsmanipulationen vor. Erstmals in der Geschichte: Ethereum-Transaktionsgebühren höher als bei Bitcoin. Porsche-Chef: Renditeziel von 15 Prozent gilt auch für 2021. Auto-Aktien schwächeln - Französischer Zulieferer enttäuscht. Roche folgt der Konkurrenz und verzichtet 2018 auf Preiserhöhungen in den USA.

Top-Rankings

Die innovativsten Länder 2018
Welche Länder sind vorne mit dabei?
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
WM: Die weltbesten Fußballnationen
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So groß ist der Gehaltsunterschied zwischen CEOs und Mitarbeitern
Das verdienen die CEOs der 30 DAX-Unternehmen
Sparweltmeiste
Welche Länder die meisten Währungsreserven haben
Die Performance der DAX 30-Werte in Q2 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hier macht Arbeiten Spaß
Die beliebtesten Arbeitgeber weltweit
Die Performance der MDAX-Werte in Q2 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

US-Präsident Trump fordert von Deutschland, die Verteidigungsausgaben deutlich zu erhöhen. Was sollte Berlin tun?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Netflix Inc.552484
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
Steinhoff International N.V.A14XB9
GoProA1XE7G
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Microsoft Corp.870747