finanzen.net
20.06.2019 06:16
Bewerten
(0)

Dickes Umsatzplus: Einfluss von Entsorgungsriese Remondis steigt

Familienunternehmen: Dickes Umsatzplus: Einfluss von Entsorgungsriese Remondis steigt | Nachricht | finanzen.net
Familienunternehmen
DRUCKEN
Deutschlands größter Entsorgungskonzern Remondis setzt seinen rasanten Wachstumskurs fort.
Wie das Unternehmen aus Lünen bei Dortmund auf Anfrage mitteilte, lag der Umsatz im vergangenen Jahr bei 7,9 Milliarden Euro und damit 0,6 Milliarden Euro höher als 2017. Ein Jahr zuvor, 2016, waren es 6,1 Milliarden Euro gewesen.

Zugleich stieg die Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr gerundet um 2000 auf 36 000. Ein Teil des Wachstums kam über Zukäufe - schon seit langem übernimmt Remondis immer wieder Müllunternehmen, die häufig nur lokal tätig sind.

Die kleineren privatwirtschaftlichen und die kommunalen Konkurrenten beklagen eine zunehmende Konzentration in der Branche, was den Wettbewerb für sie erschwere. Der gestiegene Jahresumsatz verdeutlicht, dass Remondis weiter an Einfluss gewinnt. Angaben zum Gewinn machte das Familienunternehmen wie üblich nicht.

Ein umstrittener Zukauf droht unterdessen zu scheitern: Bereits im vergangenen Jahr gab Remondis die Übernahme des Kölner Unternehmens Duales System Deutschland (DSD) bekannt, das die Markenrechte am Recycling-Symbol Grüner Punkt hält. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen, das die Abholung, Sortierung und Verarbeitung von Abfall organisiert und dabei Aufträge zum Beispiel an Müllabfuhren vergibt.

Remondis-Konkurrenten sehen in der Übernahme deutlich schlechtere Perspektiven für ihre Geschäfte. Das Bundeskartellamt nimmt den Zukauf noch unter die Lupe und scheint Befürchtungen wegen einer zu starken Wettbewerbsposition von Remondis durch den DSD-Kauf zu teilen: Unlängst meldete die Behörde Bedenken an. Final entscheiden müssen Deutschlands oberste Wettbewerbshüter bis zum 28. Juni./wdw/DP/jha

Bildquellen: iStockphoto
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Börsen in Fernost im Minus -- Netflix schockt mit der Zahl der Neukunden -- SAP enttäuscht mit ausbleibender Margensteigerung -- eBay kann Erwartungen schlagen

Heidelberger Druck meldet Gewinnwarnung. BMW-Aufsichtsrat berät über neuen Vorstandschef. IBM-Umsatz fällt deutlich - Gewinn über Erwartungen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
07:40 Uhr
Der Big Mac Index 2019
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
GAZPROM903276
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750