finanzen.net
08.04.2019 14:12
Bewerten
(0)

Fast alle Banken bestehen EZB-Prüfung - Ein Institut fällt durch

DRUCKEN

Frankfurt (Reuters) - Bei der jährlichen Prüfung der EZB-Bankenaufsicht haben erneut fast alle Geldhäuer die Kapitalanforderungen der Kontrolleure erfüllt.

Nur eine der mehr als 100 kontrollierten Großbanken aus der Euro-Zone fiel durch, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Montag mitteilte. Den Namen des Instituts nannte die EZB nicht. Vier Banken schafften es laut einer Grafik der Kontrolleure nur knapp. Die Kapital-Anforderungen waren 2018 von 10,1 auf 10,6 Prozent gestiegen. Grund dafür war nach Angaben der Bankenwächter die Einführung des Kapitalerhaltungspuffers.

Ob die italienische Bank Carige das durchgefallene Institut ist, war zunächst unklar. Die EZB hatte von dem Geldhaus eine Aufbesserung ihrer Kapitalausstattung gefordert. Die direkt von der EZB beaufsichtigte Bank war 2018 aber mit einer Kapitalerhöhung gescheitert. Die EZB stellte das Institut daraufhin im Januar unter Zwangsverwaltung. Aktuell wird nach einem Käufer gesucht.

Es war bereits die vierte jährliche Bankenprüfung (SREP) der EZB, die seit Herbst 2014 für die Kontrolle der großen Geldhäuser im Währungsraums zuständig ist. Mittlerweile überwacht sie 119 Institute direkt. Die Kontrolle der kleineren Banken teilt sie sich mit den nationalen Aufsehern.

Die Kapitalausstattung der meisten großen Banken liege bereits über den von der EZB und den nationalen Behörden verlangten Kernkapital-Werten und Kapitalpuffer, erklärten die Aufseher. Allerdings zeigten die Ergebnisse der Bankenprüfung auch, dass bei den Themen Unternehmenssteuerung und Risikomanagement eine Verschlechterung eingetreten sei. Bei 45 Banken mahnten die Kontrolleure Schritte zur Verbesserung ihrer Liquidität an. Bei 83 Banken forderten sie qualitative Schritte zur Behebung von Schwachstellen etwa bei der Behandlung von Problemkrediten, im IT-Bereich oder beim Risikomanagement. In die individuellen Beschlüsse für die Geldhäuser flossen auch die Resultate des Stresstests 2018 ein.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Plus -- US-Börsen im Plus -- Morgan Stanley setzt Tesla unter Druck -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Daimler will bei Verwaltung sparen -- EVOTEC, LEONI, Siemens im Fokus

Pfund gewinnt stark nach Spekulationen über zweites Referendum. thyssenkrupp-Aufsichtsrat genehmigt Neuausrichtung einstimmig. Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent. adidas-Aktie geht nach kurzer Pause wieder auf Rekordjagd. OECD senkt globale Wachstumsprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
Allianz840400