finanzen.net
11.04.2019 14:36
Bewerten
(0)

Finanzdienstleister Hypoport verlegt Konzernsitz nach Lübeck

LÜBECK/BERLIN (dpa-AFX) - Der börsennotierte Finanzdienstleister Hypoport AG will nach einem Streit mit dem Senat seinen Konzernsitz von Berlin nach Lübeck verlegen. Dort sitzt das Tochterunternehmen Dr. Klein, ein Vermittler von Immobilienkrediten. Die Verlegung sei aber ein rein juristischer Vorgang, die 350 Mitarbeiter in Berlin seien davon nicht betroffen, sagte ein Firmensprecher am Donnerstag. Auch steuerlich habe die Verlagerung keine Auswirkungen. Der Sprecher stellte jedoch klar, Hypoport werde in Berlin keine neue Geschäftsbereiche mehr aufbauen.

Die Hauptversammlung am 15. Mai soll nach dem Willen des Vorstands die Sitzänderung beschließen. Darüber berichtete der Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstag). Hintergrund ist ein Streit mit dem Berliner Senat über das Gebäude an der Berliner Klosterstraße, dem bisherigen Firmensitz. Hypoport wollte das Haus nach eigenen Angaben kaufen, der Senat machte jedoch sein Vorkaufsrecht geltend, weil die benachbarte Finanzverwaltung und die Senatskanzlei zusätzliche Räume brauchen. "Berlin ist eine wachsende Stadt, was auch große Auswirkungen auf die Berliner Verwaltung hat", hieß es aus der Finanzbehörde.

Der Senat habe Hypoport angeboten, den Mietvertrag um ein Jahr zu verlängern. Auch alternative Standorte in Adlershof und am Hauptbahnhof seien in Aussicht gestellt worden. Hypoport entschied sich aber nach Angaben eines Firmensprechers, Anfang 2020 in einen Neubau an der Heidestraße einzuziehen.

Die Schutzvereinigung der Kapitalanleger erhob Vorwürfe gegen die rot-rot-grüne Landesregierung. "Der Senat verhält sich mit der Vertreibung von Hypoport wie eine Heuschrecke", sagte Sprecher Michael Kunert. Die Berliner Industrie- und Handelskammer sprach von einem Armutszeugnis für die Standortpolitik. Die Senatswirtschaftsverwaltung teilt mit, sie habe versucht, die Finanzbehörde zu einem Verzicht auf die Klosterstraße zu bewegen.

Die im S-Dax (DAX 30) notierte Hypoport AG betreibt über Tochtergesellschaften unter anderem Internetmarktplätze für Banken, Finanzvertriebe, Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken. Der Konzernumsatz lag 2018 nach Angaben des Unternehmens bei 266 Millionen Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) bei 29,3 Millionen Euro. Bundesweit beschäftigte die Hypoport AG 2018 mehr als 1300 Mitarbeiter.

/ems/bf/DP/fba

Nachrichten zu Hypoport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hypoport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.09.2019Hypoport buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.08.2019Hypoport buyWarburg Research
06.08.2019Hypoport buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.08.2019Hypoport buyWarburg Research
29.07.2019Hypoport SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
25.09.2019Hypoport buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.08.2019Hypoport buyWarburg Research
06.08.2019Hypoport buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.08.2019Hypoport buyWarburg Research
02.07.2019Hypoport buyWarburg Research
25.02.2019Hypoport NeutralOddo BHF
05.12.2018Hypoport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.11.2018Hypoport HoldCommerzbank AG
06.11.2018Hypoport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.11.2018Hypoport HoldCommerzbank AG
29.07.2019Hypoport SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14.05.2019Hypoport SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.04.2019Hypoport SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.03.2019Hypoport SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.03.2019Hypoport SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hypoport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt kräftig im Plus -- Gewinne an der Wall Street -- Brexit-Lösung in Sicht -- Aphria schlägt Erwartungen -- GS und JPMorgan mit Zahlen -- Wirecard, KlöcknerCo, Nordex im Fokus

Neues 'Pixel'-Smartphone von Google vorgestellt. Wells Fargo verzeichnet Gewinneinbruch. GEA will sich von GEA Bock trennen. USA sollen wohl Zölle streichen, damit China mehr Agrarprodukte kauft. Citigroup übertrifft Erwartungen Quartal deutlich. Johnson & Johnson erhöht Prognose. UnitedHealth erhöht Gewinnausblick. ZEW-Index geht im Oktober leicht zurück.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00