finanzen.net
Wettlauf um Corona-Impfstoff: Welche Aktien vorne liegen. Ab heute in BÖRSE ONLINE - jetzt die digitale Ausgabe ordern!-w-
24.03.2020 12:29

Finanzkrise im Libanon erschwert Kampf gegen Coronavirus

Werbung

BEIRUT (dpa-AFX) - Die schwere Finanzkrise im Libanon und die Corona-Pandemie zwingen nach Angaben von Menschenrechtlern das Gesundheitssystem des Landes in die Knie. Wegen der Finanzkrise herrsche ein Mangel an medizinischen Gütern, die zur Bekämpfung der Lungenkrankheit Covid-19 nötig seien, warnte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) am Dienstag. Es fehlten unter anderem Masken, Handschuhe und andere Schutzausrüstung.

Das Land am Mittelmeer erlebt die schwerste Finanz- und Wirtschaftskrise seit Ende des Bürgerkriegs vor rund 30 Jahren. Anfang März konnte es erstmals in seiner Geschichte eine fällige Anleihe in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar nicht bedienen. Im vergangenen Oktober waren zudem Massendemonstrationen gegen die Regierung und die weit verbreitete Korruption ausgebrochen.

Wegen einer Devisenknappheit könnten lebenswichtige medizinische Güter nur eingeschränkt importiert werden, erklärte Human Rights Watch. Die Regierung habe zudem Kliniken Kosten nicht erstattet. Demnach leistete sie etwa der Klinik der Rafik-Hariri-Universität in der Hauptstadt Beirut in diesem Jahr noch überhaupt keine Zahlung. Die Klinik ist bei der Behandlung von Corona-Patienten führend.

Im Libanon wurden bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums 304 Corona-Infizierte und vier Tote registriert. Das öffentliche Leben steht weitestgehend still. Das Land pflegt enge Beziehungen zum Iran, der von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen ist/jku/DP/jha

Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow tiefrot -- DAX mit kräftigen Verlusten -- T-Mobile schließt Fusion mit Sprint ab -- Axel Springer: Börsenaus steht fest -- Continental nimmt Ausblick zurück -- BYD, adidas, Munich Re im Fokus

Talfahrt der europäischen Industrie verschärft sich. E.ON platziert in Corona-Krise grüne Anleihen für 750 Millionen. Coronavirus-Krise lässt deutsche Industrie im März einbrechen. FMC kooperiert mit US-Dialyseanbietern. Lufthansa-Konzern meldet Kurzarbeit für 87.000 Beschäftigte an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BayerBAY001