29.04.2021 15:17

Deutsche Börse und Commerzbank steigen in virtuellen Kunsthandel ein

Fintech-Investition: Deutsche Börse und Commerzbank steigen in virtuellen Kunsthandel ein | Nachricht | finanzen.net
Fintech-Investition
Folgen
Die Deutsche Börse und die Commerzbank steigen in den virtuellen Kunst- und Immobilienhandel ein.
Werbung
Die beiden Unternehmen investieren gemeinsam in das Fintech 360X, das Marktplätze für existierende reale Vermögenswerte wie Kunst und Immobilien schaffen will, wie der Börsenbetreiber und die Bank am Donnerstag mitteilten. Von der Deutschen Börse stammen zehn Millionen Euro für knapp 50 Prozent an dem Startup, wie ein Sprecher sagte. Die Beteiligung der Commerzbank liege deutlich darunter im niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Das Institut will die investierte Summe nicht nennen. Durch die Handelsplattformen von 360X können Investoren in Zukunft Teile an Kunstwerken oder Immobilien über die Blockchain erwerben.

Auf Plattformen wie von 360X werden sogenannte NFTs - Non-fungible Tokens - gehandelt. Das ist eine Anlageklasse, bei der Echtheit und Eigentum in einer Blockchain gespeichert werden. Grundsätzlich können auf diese Weise alle digitalen Objekte - von Musik-Stücken über Nutzernamen bis zu Tickets für virtuelle Events - handelbar gemacht werden. Die Nachfrage zieht seit ein paar Monaten massiv an. Im März machte ein in Singapur lebender Unternehmer Schlagzeilen, als er ein digitales Werk des Künstlers Beeple für 69,3 Millionen Dollar kaufte.

Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.06.2021Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
07.06.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
21.05.2021Commerzbank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
29.01.2021Commerzbank buyKepler Cheuvreux
25.11.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
19.10.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
24.07.2020Commerzbank overweightMorgan Stanley
10.07.2020Commerzbank buyKepler Cheuvreux
09.06.2021Commerzbank Sector PerformRBC Capital Markets
07.06.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
21.05.2021Commerzbank HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
13.05.2021Commerzbank HoldDeutsche Bank AG
12.05.2021Commerzbank VerkaufenDZ BANK
12.05.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
12.05.2021Commerzbank SellUBS AG
03.05.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital
01.04.2021Commerzbank UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow Jones letztlich tiefer -- DAX schließt in Rot -- SEC verschiebt Entscheidung zu Bitcoin-ETFs -- Vonovia startet Übernahmeangebot für Deutsche Wohnen -- LEONI, Shop Apotheke, Brenntag, TUI im Fokus

Siemens und BionTech bauen COVID-19-Impfstoff-Zusammenarbeit aus. Volkswagen blitzt wohl mit Milliardenangebot für Europcar ab. Kinnevik trennt sich von Zalando-Beteiligung. GlaxoSmithKline will Gewinn und Umsatz bis 2026 steigern. Brent-Preis auf höchstem Stand seit Herbst 2018. Northvolt-Chef stellt Börsengang des Batterieherstellers in Aussicht. McKesson will sich wohl vom Europa-Geschäft trennen. Pernod Ricard hebt Ergebnisprognose für 2020/21 an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten
Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
mehr Top Rankings

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln