finanzen.net
15.03.2019 18:14
Bewerten
(0)

Firmenich eröffnet sein weltweit grösstes Aromenwerk in China als Antwort auf die stark wachsende Kundennachfrage

DRUCKEN

GENF, 15. März 2019 /PRNewswire/ -- Firmenich, der weltweit grösste private Aromen- und Riechstoffhersteller, hat heute in der Freihandelszone Zhangjiagang in China sein grösstes Aromenwerk der Welt eröffnet. Die hochmoderne Anlage, die die höchsten Qualitäts-, Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards erfüllt, ist mit digitalen Fertigungssystemen darauf ausgelegt, der wachsenden Kundennachfrage in China mit erhöhter Geschwindigkeit, operativer Exzellenz und vollständiger Rückverfolgbarkeit gerecht zu werden.  

 

"Diese bedeutende Investition in Zhangjiagang unterstreicht unser langfristiges Engagement in China, unserem zweitgrössten Markt weltweit", sagte Gilbert Ghostine, CEO von Firmenich. "Die erstklassige Anlage erweitert unsere Kapazitäten massiv, damit wir die Nachfrage unserer Kunden nach innovativen und schnell marktreifen Aromenlösungen erfüllen können. Ich freue mich, dass das Werk Zhangjiagang eine zentrale Rolle bei unserem zukünftigen Wachstum spielen wird."

"Die digital fortschrittliche und hochgradig nachhaltige Anlage ist ein entscheidender Meilenstein auf unserem Weg zur Gestaltung der Fabrik der Zukunft", sagte Boet Brinkgreve, Chief Supply Chain Officer, Firmenich. „Mit einem Automatisierungsgrad von 70 % wird die neue Anlage unseren Kundenservice verbessern und dabei die höchsten internationalen Standards hinsichtlich Quality, Sicherheit und Nachhaltigkeit erfüllen."

Firmenich's Rolle als globaler Nachhaltigkeitsführer in den Bereichen Klima-, Wasser und Forstwirtschaft gerecht werdend, arbeitet auch der neue Standort mit einer optimierten ökologischen Bilanz. Die Hightech-Anlage ist so konzipiert, dass sie ein optimales Abfall-, Wasser-, Emissions- und Energiemanagement ermöglicht. Sie wird ohne Deponieabfall betrieben und ist der erste „Null-Flüssigkeitsabgabestandort" des Unternehmens: Firmenich stellt sicher, dass das gesamte Abwasser am Ende des Produktionszyklus gereinigt und recycelt wird. 100 % frei von ozonabbauenden Kältemitteln, verfügt der Standort ausserdem über die fortschrittlichsten Luftaufbereitungs-, Beleuchtungs- und Gebäudeanlagen, um vollintegriert den Energieverbrauch und die Wärmerückgewinnung zu optimieren.

„Seit vielen Jahren begeistern wir die chinesischen Verbraucher mit unserer breiten Palette an lokalen Geschmacksrichtungen, von Milchgetränken über Tee bis hin zu Teigwaren", sagt Emmanuel Butstraen, Präsident der Geschäftseinheit Aromen bei Firmenich. „Jetzt können wir in der Region hoch differenzierte Technologien herstellen, die den neuen Ansprüchen der chinesischen Konsumenten gerecht werden."

Firmenich ist seit über 30 Jahren in China präsent. Das neue Werk ergänzt die bestehenden Produktionsstandorte der Gruppe in Shanghai und Kunming sowie das umfangreiche Netzwerk an Niederlassungen in Shanghai und Peking bis Guangzhou.

Informationen zu Firmenich

Firmenich wurde 1895 in Genf, in der Schweiz, gegründet und ist heute der weltweit grösste private Aromen- und Riechstoffhersteller.. Dem Ziel verpflichtet, positive Emotionen zur Steigerung des Wohlbefindens zu kreieren, hat Firmenich viele der weltweit bekanntesten Parfums und Aromen entworfen, die täglich über vier Milliarden Verbraucher begeistern. Firmenich ist bekannt für seine erstklassige Forschung und Kreativität sowie für seine Führungsrolle in Sachen Nachhaltigkeit. Das Unternehmen investiert jedes Jahr 10 % seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung, um das Beste, was die Natur zu bieten hat, zu verstehen und verantwortungsvoll zu teilen. Firmenich erzielte Ende Juni 2018 einen Jahresumsatz von 3,7 Milliarden Schweizer Franken. Weitere Informationen über Firmenich finden Sie unter www.firmenich.com 

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/798187/Firmenich_Logo.jpg


 

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- US-Börsen schließen mit Gewinnen -- Levi's mit fulminanter Börsenrückkehr -- FT legt mit Vorwürfen gegen Wirecard nach -- HeidelCement, Fed, Biogen, Siemens, HORNBACH im Foku

Hapag-Lloyd streicht Dividende zusammen. Allianz will HUK Spitzenplatz in der Autoversicherung abjagen. Nemetschek erhöht Dividende und plant Aktiensplit. AXA nimmt mit US-Anteilsverkauf 1,4 Milliarden Dollar ein. Führungsspitze von EssilorLuxottica streitet nach Fusion anscheinend um Chefposten.

Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 11 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403