finanzen.net
10.02.2018 08:39
Bewerten
(1)

Fitch bestätigt Spitzenbonität für Deutschland

Ausblick stabil: Fitch bestätigt Spitzenbonität für Deutschland | Nachricht | finanzen.net
Ausblick stabil
DRUCKEN
Fitch hat die Spitzenbonität für Deutschland bestätigt, der Ausblick ist stabil.
Die Einstufung AAA begründete die Ratingagentur mit der starken Wirtschaft in Deutschland sowie der positiven Entwicklung der Staatsverschuldung. Auch wurde auf den hohen Überschuss in der Leistungsbilanz verweisen, der in den Jahren 2012 bis 2017 durchschnittlich 7,7 Prozent betragen habe. Zudem ermögliche die Stellung Deutschlands als Benchmark-Emittent in der Eurozone eine hohe Flexibilität bei der Finanzierung. Zwar liege die Verschuldungsquote mit aktuell 65 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) über der AAA-Marke von 41 Prozent, weise allerdings eine abnehmende Tendenz auf.

Der konjunkturelle Aufschwung, getrieben von einer starken Binnennachfrage, dürfte sich weiter fortsetzen. Für das Jahr 2018 erwarten die Analysten ein Wirtschaftswachstum von 2,4 Prozent, nach 2,2 Prozent im Jahr 2017. In den Jahren 2012 bis 2016 habe das Wirtschaftswachstum im Schnitt bei 1,3 Prozent gelegen.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Wolfgang Zwanzger / Shutterstock.com, johnyf33 / Shutterstock.com, amrita / Shutterstock.com

So rockt ein wikifolio-Trader die Börse

Über 150 % Kurszuwachs. Simon Weishar ist einer der erfolgreichsten wikifolio-Trader. Warum sein Depot durch die Decke geht, erklärt er heute Abend ab 18 Uhr im Online-Seminar.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dow mit Zuschlägen -- Südzucker meldet Gewinnwarnung -- Rocket Internet will Aktien zurückkaufen -- TOM TAILOR kappt Prognose -- METRO, Nestlé, Alibaba, VW, Bayer im Fokus

thyssenkrupp-Chef - Setzen Stahl-JV mit Tata mit voller Kraft um. Ceconomy verkauft METRO-Anteil von 9 Prozent an EP Global. IPO: Aston Martin will bei Bewertung bis zu fünf Milliarden Pfund erreichen. Schaeffler bestätigt auch Ausblick für 2020. Telecom Italia prüft wohl Ausbau des Brasilien-Geschäfts durch Übernahme.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Südzucker AG (Suedzucker AG)729700
Continental AG543900