finanzen.net
22.01.2017 10:08
Bewerten
(0)

Frankreichs Staatschef kritisiert Protektionismus als "schlimmste Antwort"

   SANTIAGO DE CHILE (AFP)--Angesichts des Amtsantritts von US-Präsident Donald Trump hat Frankreichs Staatschef François Hollande vor Protektionismus gewarnt. "Wir sind für eine regulierte Globalisierung, damit es Gesundheitsnormen, soziale Normen (...) im Austausch zwischen den Ländern, zwischen den Regionen gibt", sagte Hollande am Samstag in Santiago de Chile bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der chilenischen Präsidentin Michelle Bachelet. Der Protektionismus hingegen sei "die schlimmste Antwort".

   Die Abschottung einer Volkswirtschaft nach außen "verhindert den Austausch, schadet dem Wachstum und belastet die Beschäftigung, einschließlich der Länder, die den Protektionismus gründen und ihn insbesondere installieren", warnte Hollande offenbar mit Blick auf Trump.

   Dieser hatte am Freitag bei seiner Antrittsrede verkündet: "Von diesem Moment an wird Amerika zuerst kommen." Bei all seinen Entscheidungen als US-Präsident, sei es zu Handel, Einwanderung oder Außenpolitik, wolle er stets die Interessen der "amerikanischen Arbeiter und amerikanische Familien" voranstellen.

   DJG/brb

   (END) Dow Jones Newswires

   January 22, 2017 03:38 ET (08:38 GMT)- - 03 38 AM EST 01-22-17

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Thomas CookA0MR3W
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
adidasA1EWWW