finanzen.net
17.03.2017 08:29
Bewerten
(0)

Fraport erhöht die Dividende

DRUCKEN

Die Fraport AG (ISIN: DE0005773303) wird eine Dividende in Höhe von 1,50 Euro je Aktie ausbezahlen. Im Vergleich zum Vorjahr (1,35 Euro) ist dies eine Anhebung um 15 Eurocent oder knapp 11 Prozent. Beim derzeitigen Kursniveau von 61,50 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,44 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 23. Mai 2017 statt. Die Dividende entspricht einer Ausschüttungsquote von 36,9 Prozent des zugrundeliegenden Konzern-Ergebnisses.

Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2016 bei 2,59 Milliarden Euro und damit 0,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Auf bereinigter Basis wäre der Umsatz um 46,2 Millionen Euro oder 1,8 Prozent gestiegen. Die leicht rückläufige Verkehrsentwicklung in Frankfurt mit annähernd 61 Millionen Passagieren (minus 0,4 Prozent) geht insbesondere auf die schwachen Monate im Frühjahr und Sommer des Jahres 2016 zurück, in denen geopolitische Unsicherheiten zu einer deutlichen Reisezurückhaltung geführt hatten.

Bereinigt um Sondereffekte sowie Rückstellungen für ein Personalstrukturprogramm lag das EBITDA mit rund 853 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Das Konzern-Ergebnis stieg um 34,8 Prozent auf 400,3 Millionen Euro. Ohne Sondereffekte, wie die Entschädigungszahlung für das Manila-Projekt, dem Teilverkauf der Beteiligung am Flughafen St. Petersburg sowie außerplanmäßige Abschreibungen, hätte Fraport ein Konzern-Ergebnis von rund 296 Millionen Euro erreicht.

Für das Geschäftsjahr 2017 rechnet Fraport beim Umsatz mit einem Anstieg auf bis zu rund 2,9 Milliarden Euro. Die Prognose für das EBIT liegt zwischen 610 und 650 Millionen Euro. Das Konzern-Ergebnis wird zwischen 310 und 350 Millionen Euro erwartet.

Redaktion MyDividends.de

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.03.2019Fraport HoldWarburg Research
20.03.2019Fraport kaufenDZ BANK
20.03.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
20.03.2019Fraport SellGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.03.2019Fraport kaufenDZ BANK
19.03.2019Fraport buyUBS AG
19.03.2019Fraport buyDeutsche Bank AG
12.03.2019Fraport buyUBS AG
22.02.2019Fraport buyUBS AG
22.03.2019Fraport HoldWarburg Research
20.03.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
19.03.2019Fraport NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2019Fraport Sector PerformRBC Capital Markets
19.02.2019Fraport NeutralUBS AG
20.03.2019Fraport SellGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.02.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.12.2018Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750