13.10.2021 17:02

MDAX-Wert Fraport: Passagierzahlen sinken schon wieder

Folgen
Werbung
Das Passagiergeschäft am Frankfurter Flughafen läuft, hat sich aber nach dem Ende der Sommerferien wieder etwas abgeschwächt. Die Aktie des Flughafenbetreibers setzte jedoch ihren jüngsten Kursaufschwung fort und kletterte erneut über die 62-Euro-Marke. Das Fraport-Zwischenhoch vom Juni kommt in Reichweite. Der Flughafenbetreiber Fraport zählte im September rund 3,1 Millionen Fluggäste und damit rund 169 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im August hatte das Unternehmen an Deutschlands größtem Airport indes knapp 3,4 Millionen Passagiere gezählt und damit so viele wie in keinem anderen Monat seit Beginn der Corona-Krise. Im September lag das Fluggast-Aufkommen nun immer noch 54 Prozent niedriger als vor der Pandemie im September 2019. Kumuliert über die ersten neun Monate des Jahres wurden rund 15,8 Millionen Passagiere gezählt. Dies entsprach einem Minus von 2,2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020 bzw. einem Rückgang von 70,8 Prozent gegenüber 2019. Auch im internationalen Portfolio setzte sich die positive Entwicklung der Passagierzahlen fort. Mit Ausnahme des chinesischen Flughafens Xi’an erzielten die Konzern-Flughäfen deutliche Zuwächse von teils über hundert Prozent, allerdings auf Basis des stark reduzierten Flugverkehrs im September 2020, heißt es in einer Fraport-Mitteilung. Gegenüber dem Vergleichsmonat 2019 verzeichneten die Konzern-Flughäfen weiterhin überwiegend Rückgänge. Wichtige Urlaubsdestinationen wie die griechischen Flughäfen sowie Antalya in der Türkei erreichten knapp 80 Prozent des Vorkrisenniveaus (im Vergleich zu September 2019).Das Cargo-Geschäft brummte unterdessen weiter: Das Aufkommen an Fracht und Luftpost legte im Vergleich zu September 2020 um gut 13,5 Prozent auf 184 558 Tonnen zu. Dem Passagiergeschäft hatte Fraport-Chef Stefan Schulte Anfang September bereits einen "schwierigen Winter" vorausgesagt. Für das laufende Jahr rechnet er in Frankfurt insgesamt mit "unter 20 bis 25 Millionen" Fluggästen. 2020 war das Aufkommen auf weniger als 19 Millionen eingebrochen, nachdem der Flughafen 2019 mit mehr als 70 Millionen Passagieren ein Rekordjahr verzeichnet hatte. Die Fraport-Aktie kletterte am Mittwoch zeitweise bis auf 62,60 Euro, konnte sich dort aber nicht ganz halten. Bei gut 64 Euro hatte der MDAX-Wert Mitte Juni ein Verlaufs-Zwischenhoch markiert.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.12.2021Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2021Fraport BuyKepler Cheuvreux
02.12.2021Fraport NeutralUBS AG
29.11.2021Fraport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.11.2021Fraport NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.12.2021Fraport BuyKepler Cheuvreux
12.11.2021Fraport BuyKepler Cheuvreux
10.11.2021Fraport BuyDeutsche Bank AG
09.11.2021Fraport BuyKepler Cheuvreux
09.11.2021Fraport BuyWarburg Research
02.12.2021Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2021Fraport NeutralUBS AG
29.11.2021Fraport HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.11.2021Fraport NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.11.2021Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.11.2021Fraport UnderweightBarclays Capital
09.11.2021Fraport UnderperformRBC Capital Markets
04.08.2021Fraport UnderweightBarclays Capital
03.08.2021Fraport UnderperformRBC Capital Markets
15.07.2021Fraport UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln