finanzen.net
06.08.2018 16:16
Bewerten
(0)

Fraport steigt bei Flughafen Hannover aus - Gewinnprognose erhöht

DRUCKEN

Frankfurt (Reuters) - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport versilbert seine Beteiligung am Flughafen Hannover.

Für den 30-prozentigen Anteil zahlt der britische Finanzinvestor iCon Infrastructure 109,2 Millionen Euro, wie Fraport am Montag mitteilte. Für den Konzern lohnt sich der Ausstieg, die Ergebnisprognosen für 2018 werden damit übertroffen.

"Schon seit geraumer Zeit hat es auf dem Markt großes Interesse am Erwerb unseres Anteils am Flughafen Hannover gegeben", sagte Fraport-Chef Stefan Schulte. Aber nicht nur der Kaufpreis gab den Ausschlag für die Trennung von der Beteiligung. Fraport verfolge bei seinen Beteiligungsflughäfen zumindest auf längere Sicht das Ziel, "möglichst einen Mehrheitsanteil zu erwerben oder zumindest einen maßgeblichen Einfluss auf die jeweilige Betreibergesellschaft auszuüben", sagte Schulte. Das war in Hannover offenbar nicht gegeben.

Fraport war 1998 beim Flughafen Hannover eingestiegen und hatte seine Beteiligung 2003 auf 30 Prozent aufgestockt. Die Mehrheit von 70 Prozent an dem Flughafen in der Landeshauptstadt halten zu gleichen Teilen die Stadt Hannover und das Land Niedersachsen. Sie haben auch ein Vorkaufsrecht für die Fraport-Anteile. Die Frankfurter gehen aber davon aus, dass sie dieses nicht ausüben werden.

Fraport winkt aus dem Verkauf unter dem Strich ein Gewinn von rund 77 Millionen Euro. Daher werde die Ergebnisprognose für 2018 übertroffen. Eine neue Prognose will der Konzern bei der Vorlage der Zahlen am Mittwoch veröffentlichen, wie ein Unternehmenssprecher sagte. Bislang hat Fraport für 2018 ein Konzernergebnis von 400 bis 430 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Der Flughafen Hannover, der im vergangenen Jahr 5,9 Millionen Passagiere abfertigte, ist wie andere deutsche Airports weiter auf Wachstumskurs. Im ersten Halbjahr stieg die Zahl der Fluggäste um 7,8 Prozent.

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.09.2018Fraport HoldWarburg Research
13.09.2018Fraport HoldCommerzbank AG
07.09.2018Fraport buyKepler Cheuvreux
06.09.2018Fraport Equal-WeightMorgan Stanley
30.08.2018Fraport overweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2018Fraport buyKepler Cheuvreux
30.08.2018Fraport overweightJP Morgan Chase & Co.
17.08.2018Fraport buyUBS AG
09.08.2018Fraport buyKepler Cheuvreux
09.08.2018Fraport buyUBS AG
13.09.2018Fraport HoldWarburg Research
13.09.2018Fraport HoldCommerzbank AG
06.09.2018Fraport Equal-WeightMorgan Stanley
13.08.2018Fraport HoldCommerzbank AG
09.08.2018Fraport HoldHSBC
14.08.2018Fraport SellGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2018Fraport SellS&P Capital IQ
09.08.2018Fraport UnderweightBarclays Capital
08.08.2018Fraport UnderperformRBC Capital Markets
26.07.2018Fraport UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Konsequent passiv Vermögen aufbauen

Passive Geldanlagen sind günstig und transparent. Doch gilt es auch bei passiven Investments grundlegende Fehler zu vermeiden. Marcus Halter erklärt im morgigen Online-Seminar ab 18 Uhr, wie Sie passive Geldanlagen sinnvoll zum Vermögensaufbau einsetzen.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinnen -- Zalando veröffentlicht Umsatz- und Gewinnwarnung - Aktie bricht ein -- Trump verhängt neue Milliardenzölle -- Lufthansa, OSRAM, Nestlé, Oracle, FedEx im Fokus

Springer-Chef kommt in Netflix-Verwaltungsrat. HUGO BOSS-Aktien fallen nach Zalando-Warnung auf neues Tief. Patentstreit von Apple und Qualcomm geht in Deutschland weiter. EU-Kommission geht Kartellverdacht bei BMW, Daimler und VW-Konzern nach. Handelsstreit erschwert Ausblick auf Bayer-Agrargeschäft.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
TwitterA1W6XZ
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Amazon906866
Steinhoff International N.V.A14XB9
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Wirecard AG747206