finanzen.net
12.07.2019 09:03
Bewerten
(0)

Fraport-Verkehrszahlen im ersten Halbjahr 2019: Stabile Entwicklung in Frankfurt und an internationalen Standorten

DRUCKEN
Frankfurt (ots) -

- Querverweis: Dokumente liegen in der digitalen Pressemappe zum Download vor und sind unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

Neuer Tageshöchstwert in Frankfurt mit erstmals über 240.000 Passagieren

Der Flughafen Frankfurt zählte im Juni knapp 6,6 Millionen Passagiere, ein Zuwachs von 3,4 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres. Mit 45.871 Starts und Landungen nahm die Zahl der Flugbewegungen um 1,4 Prozent zu. Auch die Summe der Höchststartgewichte stieg um 1,7 Prozent auf rund 2,8 Millionen Tonnen an. Lediglich das Cargo-Aufkommen verringerte sich um 4,7 Prozent auf 174.392 Tonnen. Der Rückgang basiert vor allem auf der schwachen weltweiten Konjunktur sowie der im Vergleich zum Vorjahr späteren Lage der Feiertage Pfingsten und Fronleichnam.

Zu Beginn der Sommerferien in Hessen und Rheinland-Pfalz erreichte der Flughafen Frankfurt am 30. Juni mit 241.228 Fluggästen einen neuen Tageshöchstwert (bisher 237.966 Fluggäste am 29. Juli 2018). "Trotz des sehr hohen Passagieraufkommens zu Ferienbeginn lief der Betrieb stabil und deutlich besser als noch im vergangenen Jahr. Das zeigt, dass die Maßnahmen greifen, die wir und die beteiligten Partner getroffen haben. Auch in den kommenden Wochen wird die Auslastung in Frankfurt sehr hoch bleiben", bilanziert Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG.

Das erste Halbjahr schloss der Flughafen Frankfurt mit einem Plus von 3,0 Prozent auf über 33,6 Millionen Fluggäste ab. Die Flugbewegungen und auch die Höchststartgewichte nahmen jeweils um 2,1 Prozent auf 252.316 Starts und Landungen beziehungsweise auf knapp 15,6 Millionen Tonnen zu. Das Cargo-Aufkommen ging um 2,8 Prozent auf annähernd 1,1 Millionen Tonnen zurück.

Die Flughäfen des internationalen Portfolios entwickelten sich in den ersten sechs Monaten überwiegend positiv. Der Airport im slowenischen Ljubljana verzeichnete einen Anstieg von 3,4 Prozent auf 859.557 Passagiere (im Juni plus 6,7 Prozent auf 188.622 Fluggäste). Die beiden brasilianischen Flughäfen Porto Alegre und Fortaleza legten zusammen um 8,5 Prozent auf etwa 7,4 Millionen Passagiere zu (im Juni plus 0,6 Prozent auf rund 1,2 Millionen Fluggäste).

Der Flughafen Lima in Peru schloss das erste Halbjahr mit einem Plus von 6,2 Prozent auf rund 11,3 Millionen Passagiere ab (im Juni plus 7,9 Prozent auf etwa 1,9 Millionen Fluggäste). Die 14 griechischen Flughäfen verbuchten einen Zuwachs von 2,7 Prozent auf rund 10,9 Millionen Passagiere (im Juni plus 2,1 Prozent auf etwa 4,5 Millionen Fluggäste).

Das Aufkommen an den beiden bulgarischen Airports Burgas und Varna ging insgesamt um 12,9 Prozent auf etwa 1,4 Millionen Passagiere zurück (im Juni minus 12,4 Prozent auf 858.043 Fluggäste). Nach einem starken Wachstum in den vergangenen drei Jahren konsolidiert sich der Markt derzeit auf der Angebotsseite. Mit einem Plus von 8,1 Prozent und rund 13,2 Millionen Passagieren schloss der Airport im türkischen Antalya die ersten sechs Monate ab (im Juni plus 10,0 Prozent auf knapp 4,8 Millionen Fluggäste). Der Flughafen im russischen St. Petersburg steigerte sich um 10,3 Prozent auf fast 8,8 Millionen Passagiere (im Juni plus 3,8 Prozent auf etwa 2,0 Millionen Fluggäste). Der Flughafen Xi'an (China) wuchs um 6,2 Prozent auf 22,9 Millionen Passagiere (im Juni plus 4,3 Prozent auf etwa 3,8 Millionen Fluggäste).

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier: http://ots.de/Q5nhc

OTS: Fraport AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/31522 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_31522.rss2 ISIN: DE0005773303

Pressekontakt: Fraport AG Torben Beckmann Unternehmenskommunikation Media Relations 60547 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 690-70553 t.beckmann@fraport.de

www.fraport.de

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.06.2019Fraport buyDeutsche Bank AG
27.06.2019Fraport buyHSBC
26.06.2019Fraport SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.06.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.05.2019Fraport buyUBS AG
28.06.2019Fraport buyDeutsche Bank AG
27.06.2019Fraport buyHSBC
24.05.2019Fraport buyUBS AG
24.05.2019Fraport buyKepler Cheuvreux
20.05.2019Fraport kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.05.2019Fraport HaltenIndependent Research GmbH
09.05.2019Fraport HoldWarburg Research
09.05.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
22.03.2019Fraport HoldWarburg Research
20.03.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
26.06.2019Fraport SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.06.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.05.2019Fraport UnderperformRBC Capital Markets
14.05.2019Fraport SellGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Tag im Plus -- Dow trotz Rekord kaum bewegt -- Brenntag meldet Gewinnwarnung -- GERRY WEBER-Aktie im Sinkflug -- Bayer-Strafe deutlich gesenkt -- JPMorgan, Goldman Sachs, CRH im Fokus

Bitcoin im Sog von Libra-Diskussion. Europaparlament wählt von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin. Wells Fargo steigert Gewinn. J&J kann Gewinn kräftig steigern und hebt Umsatzausblick an. US-Notenbankchef stellt erneut Leitzinssenkung in Aussicht. ams gibt OSRAM-Übernahmepläne auf. Villeroy & Boch mit Gewinnwarnung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC SE566480