FRIEDRICH VORWERK: Der Profiteur der Energiewende und der steigenden Stromnachfrage sitzt auf über 1 Mrd. Euro an Aufträgen!

13.06.24 19:02 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich


FRIEDRICH VORWERK: Der Profiteur der Energiewende und der steigenden Stromnachfrage sitzt auf über 1 Mrd. Euro an Aufträgen!


Die Energiewende und der Ausbau der Stromnetze zur Gewährleistung einer stabilen Stromversorgung könnten Deutschland langfristig gut 1,2 Bio. Euro kosten. Dreistellige Milliarden-Euro-Beträge fließen in die Stromnetze. Wie Friedrich Vorwerk mit dem A-Nord-Auftrag und dem Auftrag für Offshore-Netzanbindungssysteme für BorWin4 und DolWin4 beweist, kommen konkrete Orders beim Unternehmen an. Der Hidden Champion dürfte in den nächsten Jahren vor weiteren Aufträgen und damit einer guten Umsatzentwicklung stehen, denn bereits jetzt liegt der Auftragsbestand dank dem 600 Mio. Euro schweren A-Nord-Auftrag bei 1,045 Mrd. Euro!

Friedrich Vorwerk realisiert die Energieinfrastruktur!

Friedrich Vorwerk ist ein Bauunternehmen, das auf die Verlegung von Stromkabeln, den Anschluss von LNG-Terminals und den Bau von Wasserstoffpipelines sowie von Fernwärmenetzen spezialisiert ist. Beispielsweise bietet man einen schlüsselfertigen Ansatz für Übertragungsnetzbetreiber und Verteilnetzbetreiber bei erdgebundenen Stromnetzen an, von der Projektkonzeption über das Engineering bis hin zur Realisierung und der Wartung. Des Weiteren werden Umspann- und Konverterstationen realisiert. Auf dem Gasmarkt widmet sich Friedrich Vorwerk dem komplexen Rohleitungsbau von Hochdruck-Übertragungsnetzen bis hin zu Industrieprojekten. Dabei werden Gasdruckregelanlagen, Verdichterstationen sowie Pumpstationen gebaut. Sogar auf dem Wasserstoffmarkt ist der Konzern schon aktiv und realisiert Elektrolyse- und Wasserstoffpipelineprojekte. Schließlich hilft der Konzern auch beim Ausbau der Fernwärmenetze. Die in den nächsten Jahren wachsende Stromnachfrage aufgrund von KI sowie der Elektrifizierung erfordert massive Investitionen in einen Ausbau der Stromnetze. Zudem ist die Energiewende mit dem Ausbau der Offshore-Windparks, der Verlegung neuer Stromtrassen sowie dem Wandel zur Wasserstoffwirtschaft ein struktureller Nachfragetreiber.




 
 

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:


Marcus Landau
Marcus Landau, Derivate-Experte der DZ BANK, ist seit 2003 in der Zertifikate- und Derivatebranche tätig und erstellt regelmäßig Analysen rund um die Aktien- und Rohstoffmärkte, die er mit spannenden Zertifikate-Ideen verknüpft.





Weitere News und Analysen der DZ Bank

Mehr zum Thema DAX 40