03.05.2021 17:19

BMW und Ford beteiligen sich an Feststoffbatterie-Startup - Aktien uneinheitlich

Führende Positionen: BMW und Ford beteiligen sich an Feststoffbatterie-Startup - Aktien uneinheitlich | Nachricht | finanzen.net
Führende Positionen
Folgen
Die Autobauer Ford und BMW beteiligen sich zusammen mit einem Investor an dem Feststoffbatterie-Spezialisten Solid Power.
Werbung
Mit dem Investment der drei Firmen von insgesamt 130 Millionen Dollar könne Solid Power die Produktion ausbauen, sagte Peter Lamp, bei BMW zuständig für das Batteriegeschäft. Solid Power äußerte sich nicht dazu, wie hoch das Startup nach der Investitionsrunde bewertet werde, an der sich auch die Investmentgesellschaft Volta Energy Technologies beteiligt hat. "BMW und Ford nehmen damit führende Positionen im Rennen um Elektrofahrzeuge ein, die von Feststoffbatterien angetrieben werden", sagte Doug Campbell, Chef und Mitbegründer von Solid Power.

Feststoffbatterien gelten in der Autobranche als Zukunftstechnologie. Sie enthalten keine Flüssigkeiten wie herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien, sondern feste Elektrolyte. Zu den Vorteilen gehört neben einer höheren Energiedichte auch eine geringere Brennbarkeit. Solid Power zufolge können die Batterien anderthalb mal so viel Energie speichern wie herkömmliche Akkus. Allerdings ist die Technologie auch teurer, zudem liegen bislang nur wenige Erfahrungen aus dem Praxiseinsatz vor.

Solid Power wurde 2012 als Ausgliederung der Universität von Colorado in Boulder gegründet und arbeitet seit 2016 mit BMW zusammen. Der Münchner Autohersteller strebt an, die Zahl seiner Elektromodelle bis zum Jahresende auf fünf zu steigern, bis 2023 sollen in allen Autosegmenten Elektromodelle angeboten werden.

Auch Volkswagen arbeitet bei Feststoffbatterien mit einem Startup zusammen. QuantumScape strebt eine Markteinführung seiner Batterien 2024 an. Die Firma ist im vergangenen Jahr in eine leere Unternehmenshülle geschlüpft und auf diese Weise an die Börse gegangen. Ob auch sein Unternehmen diesen Weg an die Börse nehmen könnte, wollte Solid-Power-Chef Campbell nicht sagen.

Die BMW-Aktie gewinnt im XETRA-Handel zeitweise 0,79 Prozent auf 84,06 Euro, während es für die Ford-Aktie an der NYSE zeitweise um 0,3 Prozent auf 11,51 US-Dollar runter geht.

Detroit (Reuters)

Bildquellen: Radu Bercan / Shutterstock.com

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.06.2021BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.06.2021BMW buyJefferies & Company Inc.
07.06.2021BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.06.2021BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2021BMW kaufenDZ BANK
07.06.2021BMW buyJefferies & Company Inc.
21.05.2021BMW kaufenDZ BANK
21.05.2021BMW buyWarburg Research
10.05.2021BMW OutperformBernstein Research
10.05.2021BMW buyDeutsche Bank AG
15.06.2021BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.06.2021BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.06.2021BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2021BMW Sector PerformRBC Capital Markets
17.05.2021BMW Equal weightBarclays Capital
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2021BMW UnderperformOddo BHF
20.04.2021BMW ReduceKepler Cheuvreux
16.04.2021BMW UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Wall Street von Zinsängsten belastet -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Tesla, VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln