finanzen.net
02.10.2019 13:50
Bewerten
(0)

TRATON-Aktie büßt ein: TRATON steckt Milliarden in E-Mobilität

Führungsrolle angestrebt: TRATON-Aktie büßt ein: TRATON steckt Milliarden in E-Mobilität | Nachricht | finanzen.net
Führungsrolle angestrebt
Volkswagen fährt die Investitionen in umweltschonende Antriebe für Lastwagen und Busse hoch.
Die zum Wolfsburger Konzern gehörende Lkw-Tochter TRATON kündigte am Mittwoch im schwedischen Södertälje an, bis 2025 mehr als eine Milliarde Euro in die Entwicklung von E-Antrieben zu stecken. Eine weitere Milliarde soll in die Digitalisierung und Vernetzung von Fahrzeugen fließen. "Unser Ziel ist es, führender Hersteller von E-Lkw und E-Bussen zu werden", sagte Vorstandschef Andreas Renschler. Damit treibt der Börsenneuling seine Strategie voran, in der die Elektromobilität erst seit etwa einem Jahr eine zunehmende Rolle spielt. Konkurrent Daimler investiert schon länger kräftig in Elektroantriebe und die Vernetzung von Nutzfahrzeugen.

Derzeit bremsten zwar noch die lückenhafte Ladeinfrastruktur und die hohen Anschaffungs- und Betriebskosten eine stärkere Verbreitung von E-Lastern, teilte TRATON mit. Aber das Interesse der Spediteure, für die die Betriebskosten eine entscheidende Rolle bei der Anschaffung neuer Fahrzeuge spielen, nehme zu. Mittelfristig gehe man davon aus, dass die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) von Elektro-Lkw im Verteilerverkehr und von Stadtbussen über den Lebenszyklus hinweg auf das Niveau von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor sinken werden. Das liegt unter anderem daran, dass die Batteriezellen günstiger werden und länger halten. "Wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind, könnte in zehn bis 15 Jahren jeder dritte Lkw und Bus unserer Marken mit alternativen Antrieben fahren - die meisten davon voll elektrisch", sagte Renschler an. Entscheidend sei, dass die Infrastruktur für alternative Kraftstoffe und Elektrizität ausgebaut werde.

GEMEINSAME ELEKTRO-PLATTFORMEN

Um die Entwicklungskosten zu stemmen, entwickelt die Holding mit den beiden Lkw-Bauern MAN und Scania sowie der brasilianischen Tochter Caminhoes e Onibus ein Baukasten-System für einen gemeinsamen elektrischen Antriebsstrang. Dieser solle bereits im kommenden Jahr in den ersten Stadtbussen von Scania und MAN zum Einsatz kommen. Auf Basis eines ähnlichen Systems, dem Modularen Elektro-Baukasten (MEB), hat VW seine neuen E-Autos entwickelt. Die modulare Bauweise führt dazu, dass die Kosten bei steigenden Stückzahlen sinken.

Zugleich kündigte TRATON an, kräftig in die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge und die Digitalisierung zu investieren. Ziel sei, bis 2025 deutlich mehr als eine Million vernetzte Lkw auf der Straße zu haben. Neben dem Verkauf von Lkw und Bussen wolle sich TRATON immer mehr zu einem Anbieter von Software und Dienstleistungen wandeln, sagte Renschler. Auch dies ist eine Entwicklung, die schon länger im Pkw-Geschäft läuft. Das stärkere Gewicht auf die Vernetzung soll auch der zu TRATON gehörenden Digitalmarke Rio auf die Sprünge helfen, die Logistikunternehmen ein System zur besseren Auslastung von Fahrten anbietet. Richtete sich deren Angebot bisher vor allem an kleinere Flotten und Spediteure, so soll Rio künftig auch die Logistik des gesamten Volkswagen-Konzerns unterstützen und Abläufe digitalisieren.

Im XETRA-Handel geht es für die TRATON-Aktie 1,95 Prozent auf 23,37 Euro nach unten.

Hamburg (Reuters)

Bildquellen: TRATON Group, WGM/TRATON AG

Nachrichten zu TRATON

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TRATON

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2019TRATON NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.11.2019TRATON HaltenIndependent Research GmbH
05.11.2019TRATON buyUBS AG
05.11.2019TRATON overweightBarclays Capital
05.11.2019TRATON buyKepler Cheuvreux
05.11.2019TRATON buyUBS AG
05.11.2019TRATON overweightBarclays Capital
05.11.2019TRATON buyKepler Cheuvreux
04.11.2019TRATON kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.11.2019TRATON buyUBS AG
05.11.2019TRATON NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.11.2019TRATON HaltenIndependent Research GmbH
04.11.2019TRATON HoldJefferies & Company Inc.
04.11.2019TRATON NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.10.2019TRATON NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TRATON nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

TRATON Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX höher -- Wirecard baut Compliance-Abteilung aus -- LEG Immo wird zuversichtlicher -- Aurora Cannabis, Stabilus, Daimler, VW, Post im Fokus

Delticom will sich nach Verlusten auf Reifen konzentrieren. Trump-Berater: Roche kauft US-Biotechfirma für bis zu über eine Milliarde Dollar. Handelsstreit-Einigung mit China könnte schon bald stehen. Amazon testet gebündelte Lieferung zum Wunschtermin. Lufthansa-Chef Spohr attackiert Klimapolitik. ArcelorMittal kann indische Essar Steel übernehmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100