28.09.2021 13:17

GAZPROM: Neuer russischer Gas-Deal mit Ungarn - Unmut in der Ukraine

Folgen
Werbung

KIEW/MOSKAU (dpa-AFX) - Ein neuer Gasvertrag zwischen Russland und Ungarn sorgt für erheblichen Unmut in der Ukraine. Kiew bestellte den Botschafter Ungarns ein. "Das neue Abkommen Ungarns mit GAZPROM ist ein ernster Schlag für die ukrainisch-ungarischen Beziehungen", sagte der ukrainische Außenamtssprecher, Oleh Nikolenko, am Dienstag der Agentur Interfax zufolge. Kiew werde "entschlossene Maßnahmen" zur Verteidigung der nationalen Interessen ergreifen.

Ungarn wiederum bestellte den ukrainischen Botschafter ein. "Wir verbitten es uns, dass die Ukraine die Gasversorgungssicherheit Ungarns zu torpedieren trachtet", sagte Außenminister Peter Szijjarto in Budapest. Ungarn betrachte das als eine Verletzung seiner Souveränität. Die Beziehungen der Nachbarländer sind ohnehin durch einen Streit um die ungarische Minderheit in der Ukraine belastet.

Nach Ansicht Russlands hat die Ukraine nicht das Recht, sich in den Vertragsabschluss einzumischen. "Es werden hier keine Rechte, keine internationalen Handelsregeln verletzt", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. Moskau sei aber bereit, mit Kiew über direkte Gaslieferungen zu sprechen. Die Ukraine kauft seit 2015 kein Gas mehr beim russischen Nachbarn. Die Beziehungen zwischen Moskau und Kiew sind seit langem zerrüttet.

Zuvor war in Budapest ein Liefervertrag über 15 Jahre zwischen dem russischen Gaskonzern GAZPROM und dem ungarischen Energieunternehmen MVM Group unterzeichnet worden. Ungarn erhält demnach 4,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas unter Umgehung der Ukraine. Mit 3,5 Milliarden Kubikmetern soll der Löwenanteil über die Südroute durch das Schwarze Meer, die Türkei, Bulgarien und Serbien nach Ungarn gelangen.

Kiew sieht sich seit langem durch den Bau neuer Leitungen fernab der Ukraine in seiner Rolle als Haupttransitland für Erdgas aus Russland in die Europäische Union bedrängt. Die Ex-Sowjetrepublik ist dabei vor allem gegen die noch nicht in Betrieb genommene neue Pipeline Nord Stream 2 durch die Ostsee.

Die Südroute wird aus Rücksicht auf die Türkei nur vorsichtig kritisiert. Im April hatte das ukrainische Gastransportunternehmen den Verlust an Gastransit infolge von Turkish Stream auf etwa 10 Milliarden bis 12 Milliarden Kubikmeter jährlich geschätzt./ast/DP/jha

Nachrichten zu GAZPROM

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GAZPROM

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.12.2012Gazprom (Spons ADRs) kaufenUBS AG
12.11.2012Gazprom (Spons ADRs) neutralJ.P. Morgan Cazenove
09.11.2012Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.2012Gazprom (Spons ADRs) buyUBS AG
02.11.2012Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
21.12.2012Gazprom (Spons ADRs) kaufenUBS AG
09.11.2012Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.2012Gazprom (Spons ADRs) buyUBS AG
02.11.2012Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.10.2012Gazprom (Spons ADRs) overweightHSBC
12.11.2012Gazprom (Spons ADRs) neutralJ.P. Morgan Cazenove
10.09.2012Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
29.08.2012Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
20.02.2012Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
13.01.2012Gazprom (Spons ADRs) equal-weightMorgan Stanley
27.05.2010Gazprom "sell"ING
19.05.2009Gazprom underweightAlfa Bank
06.04.2009Gazprom underweightAlfa Bank
22.07.2008Gazprom underweightJP Morgan Chase & Co.
09.02.2006Gazprom neues KurszielCitigroup

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GAZPROM nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiatische Börsen uneinheitlich -- Amadeus FiRe hebt Gewinnziel abermals an -- NEL erzielt Rekordumsatz und weitet Verlust aus -- Tesla verdient mehr -- IBM verfehlt Umsatz-Erwartungen

ADVA verdient deutlich mehr trotz gestiegener Kosten. Software AG wächst beim Umsatz in Digitalsparte kräftig. US-Staatsanwalt nimmt Facebook-Chef Zuckerberg in Datenschutz-Klage ins Visier. ABB senkt Umsatzprognose. HOCHTIEF-Tochter CIMIC steigert Umsatz. SAP rechnet weiter mit starkem Wachstum der Kernsoftware in der Cloud. US-Notenbank: Wirtschaftsdynamik schwächt sich etwas ab. PayPal wohl an Pinterest interessiert.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln