Allvest powered by Allianz erhält erneut Bestnote - bis 5. September bei Vertragsabschluss 15€ Bonus sichern!-w-
28.05.2021 12:27

thyssenkrupp, Salzgitter und ArcelorMittal: Bundesregierung treibt mit Milliarden Wasserstoff-Pläne voran

Geberlaune: thyssenkrupp, Salzgitter und ArcelorMittal: Bundesregierung treibt mit Milliarden Wasserstoff-Pläne voran | Nachricht | finanzen.net
Geberlaune
Folgen
Die Bundesregierung treibt mit einer Milliardensumme den Aufbau eines Wasserstoff-Geschäfts voran.
Werbung

62 Großprojekte würden mit insgesamt mehr als acht Milliarden Euro gefördert, kündigte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am Freitag an. Darunter seien Pläne von Stahlkonzernen wie thyssenkrupp, Salzgitter oder ArcelorMittal. "Wir wollen bei Wasserstofftechnologien die Nummer 1 in der Welt werden", betonte Altmaier. Der Minister muss sich bei der EU nun dafür einsetzen, dass die Projekte wettbewerbskonform sind und grünes Licht bekommen.

Die Bundesregierung will durch den Einsatz von Wasserstoff etwa in der Stahl- oder der Chemieindustrie den CO2-Ausstoß deutlich verringern und die Klimaschutzziele erreichen. Bis 2045 will Deutschland klimaneutral sein. Die EU wird angesichts der hohen Summen genau prüfen, ob die Projekte mit den Wettbewerbsregeln im Einklang stehen. Altmaier wollte keine Summen für einzelne Vorhaben nennen, bezifferte aber auf Nachfrage, das ein Projekt von thyssenkrupp in Duisburg mit einem "sehr hohen dreistelligen Millionenbetrag" unterstützt werden soll.

STAHLBRANCHE KÖNNTE FÜR GRÖßTE WIRKUNG SORGEN

Die Stahlindustrie gehört neben der Chemieindustrie und den Energieriesen zu den Branchen mit dem höchsten CO2-Ausstoß. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl begrüßte die geplante Förderung. "Mit dem Einsatz pro Tonne klimaneutralem Wasserstoff lassen sich in der Stahlproduktion 26 Tonnen CO2 einsparen. Im Vergleich mit anderen Branchen hat die Stahlindustrie damit die größte Klimaschutz-Wirkung", betonte Verbands-Präsident Hans Jürgen Kerkhoff.

Mit ArcelorMittal, Stahl Holding Saar, Salzgitter Stahl und thyssenkrupp Steel haben dem Bund zufolge alle in Deutschland tätigen Stahlerzeuger Vorhaben eingereicht. Im Mobilitätssektor gehörte etwa die Entwicklung und Herstellung von Brennstoffzellen-Systemen und Fahrzeugen dazu. Insgesamt seien über 230 Projekte eingereicht worden, erklärte Altmaier. Bei der Auswahl habe man ein breites Spektrum berücksichtigt aus den Bereichen Erzeugung, Infrastruktur, Mobilität und Industrie. Die Auswahl bilde die gesamte Wertschöpfungskette ab - von der Wasserstoff-Erzeugung, über den Transport bis hin zu Anwendungen in der Industrie.

Düsseldorf (Reuters)

Bildquellen: thyssenkrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.07.2021thyssenkrupp KaufenDZ BANK
15.07.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
08.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
23.06.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
16.07.2021thyssenkrupp KaufenDZ BANK
14.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
08.07.2021thyssenkrupp BuyJefferies & Company Inc.
21.06.2021thyssenkrupp buyDeutsche Bank AG
09.06.2021thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.06.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
24.05.2021thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
21.05.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
23.03.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
18.02.2021thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
15.07.2021thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
11.05.2021thyssenkrupp UnderweightMorgan Stanley
19.03.2021thyssenkrupp UnderweightMorgan Stanley
17.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020thyssenkrupp UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- Börsen in Fernost schließen stärker -- VW hebt Ausblick für operative Rendite erneut an -- Facebook legt bei Umsatz und Gewinn zu -- MorphoSys, PayPal, HeidelbergCement im Fokus

Spanische Telefonica hebt Prognose leicht an - Funkturm-Verkauf treibt Gewinn. Befesa blickt optimistisch auf 2021 - Expansion in China läuft. TotalEnergies kündigt Aktienrückkauf an. Chipboom treibt Infineon-Konkurrenten STMicro an. Danone steigert Nettogewinn im 1. Halbjahr. VW-Eigentümerholding Porsche rechnet mit mehr Gewinn. AB InBev mit Gewinn- und Umsatzsprung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln