15.07.2020 16:20

HHLA-Aktie zieht deutlich an: Hamburger Hafen-Chefin macht Bremer Rivalen Eurogate Avancen

Gespräche: HHLA-Aktie zieht deutlich an: Hamburger Hafen-Chefin macht Bremer Rivalen Eurogate Avancen | Nachricht | finanzen.net
Gespräche
Folgen
Der Hamburger Hafenlogistikkonzern HHLA umwirbt den Bremer Wettbewerber Eurogate.
Werbung
"Die Bremer Stadtmusikanten waren auch grundverschieden und haben dennoch die Räuber gemeinsam in die Flucht geschlagen", zitierte die Wochenzeitung "Die Zeit" am Mittwoch die Vorstandschefin der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), Angela Titzrath. "Wir sollten uns vorurteilsfrei begegnen." Sie hoffe, "dass so etwas Ähnliches entstehen kann wie die Hanse, in der über Jahrhunderte hinweg Städte entlang von Nord- und Ostsee zusammengearbeitet und sich ausgetauscht haben".

Die HHLA und die Eigentümer von Eurogate, Eurokai und BLG Logistics, hatten Ende Mai "ergebnisoffene Gespräche über eine engere Kooperation" im deutschen Container-Geschäft angekündigt. Eurokai und BLG halten jeweils 50 Prozent an dem Container-Terminalbetreiber Eurogate.

Durch den jahrelangen Streit um die Elbvertiefung habe HHLA gegenüber den internationalen Rivalen an Boden verloren, sagte Titzrath. "Die juristische Auseinandersetzung um die Elbvertiefung hat viel zu lange gedauert und Vertrauen gekostet. Das haben Rotterdam und Antwerpen natürlich genutzt, um mit den Reedern Beziehungen zu etablieren, sodass mancher Warenstrom und einige Lieferketten inzwischen an Hamburg vorbeigegangen sind."

Hamburg setzt mit dem mehrere hundert Millionen Euro teuren Großprojekt darauf, dass der größte Seehafen Deutschlands besser für große Containerschiffe erreichbar wird. Zuvor hat es eine jahrelange juristische Auseinandersetzung mit Umweltverbänden gegeben, die das Projekt verhindern wollten.

Aktuell klettert die HHLA-Aktie via XETRA um 2,68 Prozent auf 15,30 Euro.

Düsseldorf (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Bremer Lagerhaus-Gesellschaft AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Bremer Lagerhaus-Gesellschaft AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: HHLA

Nachrichten zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2022HHLA HoldWarburg Research
17.11.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.10.2021HHLA HoldWarburg Research
22.09.2021HHLA HoldWarburg Research
09.09.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.09.2021HHLA KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.08.2021HHLA BuyKepler Cheuvreux
25.05.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
26.03.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
17.05.2022HHLA HoldWarburg Research
21.10.2021HHLA HoldWarburg Research
22.09.2021HHLA HoldWarburg Research
16.08.2021HHLA HoldWarburg Research
07.06.2021HHLA HoldWarburg Research
01.08.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.05.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Morgen live um 18 Uhr: Kunst als Kapitalanlage - Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Investition

Kunstwerke haben in vergangenen Krisen bewiesen, dass sie eine solide und renditestarke Geldanlage sind. Wie Sie bereits mit geringen Investitionen von der Wertentwicklung von Kunst profitieren können, erfahren Sie im Online-Seminar morgen um 18 Uhr!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Woche der Notenbanken: DAX leichter -- Pfizer stellt sich nach Rekordjahr auf Umsatz- und Gewinnrückgang ein -- ExxonMobil fährt 2022 Rekord-Gewinn ein -- Spotify, Rheinmetall, thyssenkrupp im Fokus

Amazon bekräftigt Fokus auf Sprachassistentin Alexa - Amazon erhöht Ökostrom-Produktion. General Motors: Zahlen und Ausblick besser als von Analysten erwartet. UPS verdient im vierten Quartal mehr. UniCredit hat 2022 Gewinn gesteigert. Volkswagen-Tochter Skoda reduziert Zahl der Produktionsschichten. UBS hebt Kursziel für MTU an. Warburg belässt Commerzbank auf 'Buy'.

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln