Partizipieren Sie an der Kursentwicklung der wichtigsten Kryptowährung mit dem neuen Vontobel Partizipationszertifikat auf Bitcoin. Jetzt informieren!-w-
15.07.2020 16:20

HHLA-Aktie zieht deutlich an: Hamburger Hafen-Chefin macht Bremer Rivalen Eurogate Avancen

Gespräche: HHLA-Aktie zieht deutlich an: Hamburger Hafen-Chefin macht Bremer Rivalen Eurogate Avancen | Nachricht | finanzen.net
Gespräche
Folgen
Der Hamburger Hafenlogistikkonzern HHLA umwirbt den Bremer Wettbewerber Eurogate.
Werbung
"Die Bremer Stadtmusikanten waren auch grundverschieden und haben dennoch die Räuber gemeinsam in die Flucht geschlagen", zitierte die Wochenzeitung "Die Zeit" am Mittwoch die Vorstandschefin der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), Angela Titzrath. "Wir sollten uns vorurteilsfrei begegnen." Sie hoffe, "dass so etwas Ähnliches entstehen kann wie die Hanse, in der über Jahrhunderte hinweg Städte entlang von Nord- und Ostsee zusammengearbeitet und sich ausgetauscht haben".

Die HHLA und die Eigentümer von Eurogate, Eurokai und BLG Logistics, hatten Ende Mai "ergebnisoffene Gespräche über eine engere Kooperation" im deutschen Container-Geschäft angekündigt. Eurokai und BLG halten jeweils 50 Prozent an dem Container-Terminalbetreiber Eurogate.

Durch den jahrelangen Streit um die Elbvertiefung habe HHLA gegenüber den internationalen Rivalen an Boden verloren, sagte Titzrath. "Die juristische Auseinandersetzung um die Elbvertiefung hat viel zu lange gedauert und Vertrauen gekostet. Das haben Rotterdam und Antwerpen natürlich genutzt, um mit den Reedern Beziehungen zu etablieren, sodass mancher Warenstrom und einige Lieferketten inzwischen an Hamburg vorbeigegangen sind."

Hamburg setzt mit dem mehrere hundert Millionen Euro teuren Großprojekt darauf, dass der größte Seehafen Deutschlands besser für große Containerschiffe erreichbar wird. Zuvor hat es eine jahrelange juristische Auseinandersetzung mit Umweltverbänden gegeben, die das Projekt verhindern wollten.

Aktuell klettert die HHLA-Aktie via XETRA um 2,68 Prozent auf 15,30 Euro.

Düsseldorf (Reuters)

Bildquellen: HHLA

Nachrichten zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:41 UhrHHLA HoldWarburg Research
06.04.2021HHLA HaltenIndependent Research GmbH
29.03.2021HHLA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.03.2021HHLA HoldWarburg Research
26.03.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
26.03.2021HHLA buyKepler Cheuvreux
11.02.2021HHLA kaufenIndependent Research GmbH
26.01.2021HHLA buyCommerzbank AG
14.12.2020HHLA buyKepler Cheuvreux
19.11.2020HHLA kaufenIndependent Research GmbH
11:41 UhrHHLA HoldWarburg Research
06.04.2021HHLA HaltenIndependent Research GmbH
29.03.2021HHLA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.03.2021HHLA HoldWarburg Research
12.02.2021HHLA HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
01.08.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.05.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord wenig verändert -- US-Börsen rot -- GRENKE erhält Testat -- ElringKlinger mit Brennstoffzellen-Auftrag -- Siemens kauft Supplyframe -- Daimler, Dermapharm im Fokus

Telekom will anscheinend Mehrheitsanteil an T-Mobile. Hedgefonds Petrus scheitert mit Machtübernahme bei Aareal Bank. E.ON-Aktionäre besorgt über Rendite und Ausschüttungsquote. Chinesische Finanzindustrieverbände verbieten Krypto-Geschäfte. Fresenius hält an Mittelfrist-Zielen fest. Walmart profitiert von Shopping-Boom in USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln