Getrennter Verkauf

Microsoft-Aktie im Minus: Microsoft entkoppelt Teams weltweit von Office

02.04.24 20:28 Uhr

NASDAQ- Titel Microsoft-Aktie leichter: Microsoft verkauft Teams weltweit getrennt von Office | finanzen.net

Auf Druck der EU-Wettbewerbshüter entflechtet der US-Technologie-Gigant Microsoft weltweit sein Videokonferenz-Programm Teams von seinem Software-Paket Office.

Werte in diesem Artikel
Aktien

376,20 EUR 1,35 EUR 0,36%

Der Konzern werde seine Chat-App Teams weltweit getrennt von Office an Kunden verkaufen, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters. Bereits im vergangenen Jahr hatte Microsoft begonnen, Teams in der EU und in der Schweiz getrennt von Office zu verkaufen, um so einer Kartellstrafe der EU-Kommission zu entgehen. "Um Klarheit für unsere Kunden zu gewährleisten, weiten wir die Schritte, die wir letztes Jahr unternommen haben, um Teams von M365 und O365 im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz zu entbündeln, auf Kunden weltweit aus", sagte ein Microsoft-Sprecher.

Teams war 2017 kostenlos zu Office 365 hinzugefügt worden und ersetzte später Skype for Business. In der Pandemie erfreute sich das Produkt aufgrund seiner Videokonferenzen großer Beliebtheit. Konkurrenten kritisierten jedoch, dass die Verknüpfung der Produkte Microsoft einen unfairen Vorteil verschaffe. Slack Technologies schrieb in seiner Beschwerde, das Unternehmen habe Teams rechtswidrig an seine marktbeherrschenden Produktivitätsplattformen gekoppelt. Daraufhin nahm die EU Kommission Microsoft ins Visier und leitete ein Verfahren ein. "Fernkommunikations- und Kooperationsinstrumente wie Teams sind für viele Unternehmen in Europa unverzichtbar geworden. Wir müssen daher sicherstellen, dass die Märkte für diese Produkte wettbewerbsoffen bleiben und die Unternehmen frei wählen können, welche Produkte ihren Bedürfnissen am besten entsprechen", hatte EU-Wettbewerbskomissarin Margrethe Vestager erklärt.

Die Microsoft-Aktie gibt an der NASDAQ zeitweise 0,72 Prozent auf 421,51 US-Dollar nach.

Brüssel (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Microsoft

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Microsoft

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Peteri / Shutterstock.com, turtix / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

Analysen zu Microsoft Corp.

DatumRatingAnalyst
20.03.2024Microsoft BuyUBS AG
14.03.2024Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
31.01.2024Microsoft OutperformRBC Capital Markets
31.01.2024Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
31.01.2024Microsoft BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
20.03.2024Microsoft BuyUBS AG
14.03.2024Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
31.01.2024Microsoft OutperformRBC Capital Markets
31.01.2024Microsoft OverweightJP Morgan Chase & Co.
31.01.2024Microsoft BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
31.05.2023Microsoft NeutralUBS AG
27.04.2023Microsoft NeutralUBS AG
20.04.2023Microsoft NeutralUBS AG
17.03.2023Microsoft NeutralUBS AG
14.03.2023Microsoft NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"