11.08.2022 15:42

Gewerkschaft: 400 Stellen bei Siemens Energy in Berlin bedroht

Folgen
Werbung

BERLIN (dpa-AFX) - Die Gewerkschaft IG Metall fürchtet am Berliner Standort des Technikkonzerns Siemens Energy den Abbau von Hunderten Arbeitsplätzen. "Dieses Mal soll mehr als 400 Kolleginnen und Kollegen ihre Existenzgrundlage genommen werden", teilte die Gewerkschaft am Donnerstag mit. Darüber habe Siemens Energy am Mittag die Beschäftigten informiert. Betroffen sind demnach die Beschäftigten des Schaltwerks. Das Unternehmen kommentierte die genannte Zahl auf Anfrage zunächst nicht, bestätigte aber, dass es ein Treffen mit den Mitarbeitern gegeben habe.

Nach Angaben der IG Metall wurde der Stellenabbau mit einer Produktionsverlagerung ins Ausland begründet. Es gehe um Hochspannungsschaltanlagen aus dem Freiluftbereich, die bislang im Spandauer Werk hergestellt würden, berichtete die Gewerkschaft.

Erst im vergangenen Jahr hatte Siemens Energy den Abbau von 750 Stellen beim Berliner Gasturbinenwerk angekündigt. Siemens Energy war im Jahr 2020 von Siemens abgespalten und an die Börse gebracht worden./maa/DP/stw

Ausgewählte Hebelprodukte auf Siemens AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Siemens AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2022Siemens BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2022Siemens BuyUBS AG
20.09.2022Siemens UnderperformBernstein Research
20.09.2022Siemens KaufenDZ BANK
08.09.2022Siemens BuyGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2022Siemens BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2022Siemens BuyUBS AG
20.09.2022Siemens KaufenDZ BANK
08.09.2022Siemens BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.09.2022Siemens BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.06.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
24.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
12.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
09.05.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
25.04.2022Siemens Market-PerformBernstein Research
20.09.2022Siemens UnderperformBernstein Research
06.09.2022Siemens UnderperformBernstein Research
15.08.2022Siemens UnderperformBernstein Research
11.08.2022Siemens UnderweightBarclays Capital
18.07.2022Siemens UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Angst vor globaler Rezession: DAX rutscht unter 12.000 Punkte -- Asiens Börsen mit Verlusten -- Tarifverhandlungen zwischen VW und IG Metall -- Credit Suisse verliert Top-Manager -- eBay im Fokus

Santander verkündet neues Rückkaufprogramm und Zwischendividende. Heidelberg Materials erwägt wegen Energiekosten Produktionsstopps. SEC verhängt Wall Street-Unternehmen eine Milliardenstrafe. Vonovia will von Kündigungen bei Energiekosten-Not absehen. Lidl und Kaufland bitten bei E-Auto-Ladesäulen ab jetzt zur Kasse. Newcore Gold-CEO Luke Alexander hält Gold aktuell für unterbewertet.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln