finanzen.net
02.08.2017 22:43
Bewerten
(8)

iPhone-Optimismus treibt Apple-Aktie auf Rekordhoch

Wertvollstes Unternehmen: iPhone-Optimismus treibt Apple-Aktie auf Rekordhoch | Nachricht | finanzen.net
Wertvollstes Unternehmen
DRUCKEN
Die Aussicht auf die baldige Einführung eines neuen iPhone-Modells hat am Mittwoch die Aktien von Apple in Rekordhöhen getrieben.
Die Papiere des Technologiekonzerns Apple rückten in New York im frühen Handel bis auf 159,75 US-Dollar vor und überboten so ihren bisherigen Höchststand aus dem Mai. Am Ende legten sie noch um 4,73 Prozent auf 157,14 US-Dollar zu und waren so mit großem Abstand führend im Leitindex Dow Jones Industrial, der es mit Rückenwind der Aktie erstmals über die Marke von 22.000 Punkten schaffte.

Mit dem Kurssprung ist der Börsenwert von Apple wieder deutlich über die Marke von 800 Milliarden US-Dollar gestiegen. Damit baut der Konzern seinen Status als wertvollstes Börsenunternehmen der Welt weiter aus. Bei der Einführung des ersten iPhones waren die Apple-Aktien vor zehn Jahren noch für weniger als ein Zehntel des aktuellen Preises zu haben.

Die Marktkapitalisierung ist mittlerweile höher als jene der acht wertvollsten Dax-Werte zusammen: Umgerechnet in US-Dollar kommen SAP SAP, Siemens, Bayer, Allianz, BASF, Deutsche Telekom, Volkswagen und Daimler lediglich auf einen Börsenwert von etwa 780 Milliarden Dollar. Der gesamte DAX, die Top-30 der börsennotierten Unternehmen in Deutschland, kommt aktuell auf knapp 1,5 Billionen Dollar - also in etwa so viel wie Apple und die Google-Mutter Alphabet zusammen.

PROGNOSE FÜR DAS VIERTE QUARTAL

Anleger zeigten sich erleichtert, dass Apple eine optimistische Prognose für die Umsätze im laufenden vierten Geschäftsquartal abgegeben hatte. Das Unternehmen rechnet für das laufende Quartal mit einem Umsatz zwischen 49 und 52 Milliarden Dollar - vor einem Jahr waren es knapp 47 Milliarden Dollar gewesen. An der Börse wurde dies als Anzeichen gewertet, dass ein neues iPhone noch im September auf den Markt kommen wird. Zuletzt war darüber spekuliert worden, ob es wegen technischer Komplexität erst später herausgebracht werde. Dies hatte streckenweise die Aktien ausgebremst.

Auch die Resultate für das vergangene Quartal waren besser als erwartet ausgefallen. Obwohl es hieß, dass sich die iPhone-Fans zuletzt schon wegen des erwarteten Nachfolgemodells mit Käufen zurückgehalten hätten, wurden Umsatz und Gewinn deutlicher als erwartet gesteigert, weil auch andere Geschäftsbereiche zum Wachstum beigetragen hatten. Eine positive Überraschung war etwa der Absatzsprung beim iPad-Tablet.

BEI APPLE LÄUFT ES IN ALLEN BEREICHEN RUND

Analyst Thomas Becker von der Commerzbank sieht im Ausblick einen Hinweis darauf, dass es beim iPhone 8 auf einen Verkaufsbeginn im September hinausläuft. Er betonte auch, dass der iPhone-Absatz im Juni verdeutliche, dass die Nachfrage nach dem iPhone 7 trotz des baldigen Verkaufsstarts und der Konkurrenz durch das Samsung Galaxy S8 noch gut sei. Apple hatte im vergangenen Quartal gut 41 Millionen Smartphones verkauft - zwei Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Ähnlich äußerte sich Analyst Steven Milunovich von der schweizerischen Bank UBS. "Abgesehen vom soliden Ausblick für das neue Quartal, der den Verkauf einiger neuer iPhones impliziert, fällt auf, wie rund es in allen Geschäftsbereichen läuft", so der Experte. Er hob sein Kursziel um 10 auf 180 US-Dollar an und bestätigte sein Kaufvotum.

AUCH JPMORGAN UND BERNSTEIN ERHÖHEN DAS KURSZIEL

Eine wahre Flut von Experten erhöhte infolge der Zahlen ihre Kursziele. Kaum jemand wagt es dabei, skeptisch auf die Apple-Aktien zu blicken. Darunter befanden sich die Experten von JPMorgan und Bernstein Research: Analyst Rod Hall von JPMorgan sieht nun noch Luft bis 176 US-Dollar, sein Kollege Toni Sacconaghi von Bernstein liegt einen Euro darunter. Beide hoben übertroffene Erwartungen, das erwartete iPhone 8 und die Stärke in anderen Geschäftsbereichen in ihren Studien positiv hervor.

Der US-Technologiesektor und die Zulieferer von Apple waren Profiteure des neuen Optimismus: Der Auswahlindex der Technologiewerte, NASDAQ 100, stieg um 0,32 Prozent damit sogar noch etwas stärker als die Standardwerte im Dow. In Frankfurt hatten die Aktien von Dialog Semiconductor um mehr als 3 Prozent angezogen. Apple gilt als wichtigster Kunde des Halbleiterunternehmens./tih/he

NEW YORK (dpa-AFX)
Bildquellen: WaitForLight / Shutterstock.com, NoDerog / iStock

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.05.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2019Apple overweightMorgan Stanley
01.05.2019Apple market-performBernstein Research
01.05.2019Apple HoldMaxim Group
01.05.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
14.05.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2019Apple overweightMorgan Stanley
01.05.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
25.04.2019Apple buyUBS AG
01.05.2019Apple market-performBernstein Research
01.05.2019Apple HoldMaxim Group
01.05.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
30.04.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street beendet Tag leichter -- Trump verschiebt Entscheidung über EU-Autozölle -- Fresenius legt große Übernahmen auf Eis -- Pinterest, thyssen, Dürr im Fokus

Unfallermittler: Teslas 'Autopilot' war bei Todescrash eingeschaltet. Arcelor-Aktien erneut sehr schwach - Längste Verlustserie seit 1997. Siemens und Philips anscheinend in Brasilien im Visier des FBI. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri. Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert. Salzgitter, Klöckner, thyssen: Stahlwerte-Aktien schwächeln weiter. Zalando-Aktie unter Druck - UBS skeptisch mit Blick auf Wachstum.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Kolumnen
21:05 Uhr
Gold: Rettung in Sicht?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Allianz840400
BMW AG519000
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
BASFBASF11