25.06.2022 16:03

Günther Ofner vor Abgang: Flughafen Wien muss wohl neuen Ko-Chef suchen

Folgen
Werbung
«Dieses Team steht für Erneuerung und Sachkompetenz.» Mit diesen Worten umschrieb der damalige Aufsichtsratschef im Sommer 2011 die Wahl. Und am 5. September nahmen die neu gewählten Julian Jäger und Günther Ofner die Arbeit als Vorstände des Flughafens Wien auf. Sie sind bis heute ein Team geblieben.Doch jetzt zeichnet sich ein Wechsel ab. Ofner wird offenbar neuer Aufsichtsratspräsident der Öbag, der Österreichischen Beteiligungs AG. Dies berichten mehrere österreichische Medien. Das Unternehmen ist die Beteiligungsgesellschaft des österreichischen Staates und hält unter anderem Anteile an der Telekom Austria, dem Mineralölkonzern OMV, den Casinos Austria oder der Österreichischen Post.Anerkannt als Flughafen-ChefÖbag wurde im letzten Jahrzehnt mehrfach umstrukturiert und umbenannt – sie war früher als ÖIAG und ÖBIB bekannt. Vorständin ist seit 1. Februar 2022 die Rechtsanwältin Edith Hlawati, Aufsichtsratsvorsitzender ist derzeit noch Helmut Kern. Er soll im Zuge der nächsten Hauptversammlung am kommenden Mittwoch ( 29. Juni ) abgelöst werden.Günther Ofner (65) sitzt seit 2011 im politisch besetzten Vorstand des Flughafens Wien. Er gilt als Vertreter der konservativen Österreichischen Volkspartei ÖVP. Sein Kollege Julian Jäger hingegen wird der Sozialdemokratischen Partei Österreichs SPÖ zugerechnet. Beide Vorstände haben sich im vergangenen Jahrzehnt nach dem Skylink-Skandal einen ausgezeichneten Ruf als Airport-Manager erworben.2025 wäre die Altersguillotine gefallenSo konnten die Passagierzahlen von 21 Millionen 2011 auf 31 Millionen im Jahr 2019 gesteigert werden. Auch wirtschaftlich steht die Flughafen Wien AG grundsolide dar und war vor Corona hochprofitabel. Die Umsätze kletterten etwa von 582,0 Millionen Euro im ersten Jahr ihrer Vorstandstätigkeit auf 857,6 Millionen Euro 2019. Das Betriebsergebnis (EBITDA) stieg in dieser Zeit von 189,0 auf 384,8 Millionen Euro.Der Vertrag von Ofner beim Flughafen Wien endet altersbedingt im Jahr 2025. Die Aufsichtsratstätigkeit bei der Öbag dürfte daran vermutlich nichts ändern.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "aeroTELEGRAPH"
Ausgewählte Hebelprodukte auf Flughafen Wien AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Flughafen Wien AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Quelle: aeroTELEGRAPH

Nachrichten zu Flughafen Wien AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Flughafen Wien AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.11.2012Flughafen Wien neutralNomura
20.11.2012Flughafen Wien neutralNomura
28.08.2012Flughafen Wien neutralNomura
21.08.2012Flughafen Wien reduceNomura
21.06.2012Flughafen Wien reduceNomura
13.04.2012Flughafen Wien overweightBarclays Capital
22.03.2012Flughafen Wien buyUBS AG
25.11.2011Flughafen Wien buyCitigroup Corp.
21.11.2011Flughafen Wien buyUBS AG
14.09.2011Flughafen Wien outperformMacquarie Research
26.11.2012Flughafen Wien neutralNomura
20.11.2012Flughafen Wien neutralNomura
28.08.2012Flughafen Wien neutralNomura
25.05.2012Flughafen Wien haltenErste Bank AG
25.05.2012Flughafen Wien holdErste Group Bank
21.08.2012Flughafen Wien reduceNomura
21.06.2012Flughafen Wien reduceNomura
04.04.2012Flughafen Wien reduceNomura
26.01.2012Flughafen Wien reduceNomura
30.08.2011Flughafen Wien reduceErste Group Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Flughafen Wien AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Protokoll: Wall Street schließt leichter -- DAX beendet Handel tiefrot -- Uniper erleidet deutlichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Siemens Energy, VW, BMW im Fokus

Rheinmetall und General Motors kooperieren bei LKW-Projekt der US Army. Amazon-Beschäftigte dringen auf weitere Gewerkschaft. Credit Suisse stuft Apple von 'Neutral' auf 'Outperform' hoch. Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln