Wechseln Sie zum Testsieger und sichern Sie sich bis zu 4.000 € Prämie für Ihr Fondsdepot!-w-
08.12.2021 16:47

Habeck - Historische Transformation zu ökologisch-sozialer Wirtschaft

Folgen
Werbung

Berlin (Reuters) - Der neue Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck sieht die klimafreundliche Wandlung der deutschen Wirtschaft als historische Aufgabe.

"Das wird die große Aufgabe unsere Zeit sein", sagte der Grünen-Vorsitzende am Mittwoch bei der Amtsübernahmen von Peter Altmaier (CDU) in Berlin. "Gemessen wird am Ende die große historische Aufgabe am Gelingen dieses Projektes." Er wolle dies aber nicht ideologisch angehen. "Ich glaube, dass die große Transformation vor der wir stehen, ein über die Dörfer gehen bedeutet", sagte Habeck. Er wolle mit Menschen und Verbänden reden, um den besten Weg bei dieser Herausforderung zu finden. "Das wird Debatten nach sich ziehen. Es ist aber auch eine wahnsinnige Chance." Da könne er vielleicht den Weg ein Stückchen mit ebnen.

Habeck kündigte Investitionen in großem Stil an. "Wir werden in den nächsten Jahren ein großes Volumen von öffentlichem und privatem Geld lostreten müssen." Er verwies darauf, dass bis 2030 rund 80 Prozent des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien stammen sollen. Derzeit sind es noch weniger als die Hälfte. Auch der Kohleausstieg soll möglichst auf 2030 vorgezogen werden.

Für die Herausforderungen werde er das Wirtschaftsministerium umbauen, aber nicht als "Bilderstürmer", kündigte Habeck an. "Es sollen lernende Schritte sein." Eine Parteizugehörigkeit an sich sei erstmal etwa Gutes, sagte er mit Blick auf Mitarbeiter des Hauses, das noch nie von einem Grünen-Politiker geführt wurde.

Amtsvorgänger Peter Altmaier räumte ein, dass es im Ringen um mehr Klimaschutz in der vergangenen Wahlperiode Widerstand in den Reihen der Union aber auch der SPD gegeben habe. "Machen Sie es gut und besser", wünschte er Habeck.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Siemens verkauft Yunex für fast eine Milliarde Euro -- AUTO1 mit Rekordverkäufen -- HUGO BOSS steigert EBIT kräftig -- CureVac im Fokus

Covestro erwirbt restliche Anteile an Japan Fine Coatings. Nordex verzeichnet 2021 deutlich mehr Auftragseingänge. Daimler Truck steigert Absatz 2021 um ein Fünftel. EVOTEC und Eliy Lilly kooperieren bei Stoffwechselerkrankungen. Allianz: Cyberattacken weltweit größte Gefahr für Unternehmen. Japanische Notenbank erhöht Inflationserwartungen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln