finanzen.net
27.03.2019 07:52
Bewerten
(0)

Hafenkonzern HHLA erwartet höheren Gewinn - Dividende steigt

Hafenkonzern HHLA erwartet höheren Gewinn - Dividende steigt | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN

Hamburg (Reuters) - Nach kräftigen Zuwächsen im vergangenen Jahr erwartet der Hamburger Hafenkonzern HHLA für 2019 erneut einen höheren Betriebsgewinn.

Der Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) des Teilkonzerns Hafenlogistik solle in diesem Jahr deutlich zulegen, teilte die HHLA am Mittwoch mit. Das entspreche einem Zuwachs um fünf bis zehn Prozent. 2018 war das operative Ergebnis um ein Fünftel auf 188 Millionen Euro gestiegen. Das lag auch daran, dass Belastungen wegfielen. Der Reingewinn nach Anteilen Dritter sprang sogar um rund 45 Prozent auf 103 Millionen Euro. Daraus sollen die Aktionäre eine um 13 Cent erhöhte Dividende von 80 Cent je Anteilsschein erhalten.

Den Containerumschlag will der Vorstand im laufenden Jahr leicht steigern, was einem Plus zwischen einem und drei Prozent entspricht. Dabei kommt der HHLA die Übernahme von Nordamerika-Diensten zugute. Zudem schlägt der Umschlag des unlängst übernommenen Containerterminals in Estland erstmals für ein ganzes Jahr zu Buche. Der Containertransport über die Schiene oder per Lkw soll ebenfalls leicht wachsen. Auch der Konzernumsatz soll etwas wachsen. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern die Umsatzerlöse um drei Prozent auf 1,29 Millionen Euro erhöht.

Die Ertragskraft will die HHLA durch weitere Investitionen in die Automatisierung der Abläufe an den Containerterminals und die Ausweitung des Intermodalgeschäfts weiter steigern. Insgesamt fließt im Zeitraum 2018 bis 2023 eine Milliarde Euro in die Geschäftsfelder, der Großteil davon ins börsennotierte Kerngeschäft. Negative Effekte durch die schwächere Konjunktur und den unsicheren Ausgang des Brexit hofft das Unternehmen, durch stabile Kundenbeziehungen abfedern zu können. Zugleich investiert die HHLA in neue Technologien und in die Digitalisierung. Vorläufige Zahlen hatte der Konzern bereits Anfang Februar veröffentlicht.

Nachrichten zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.06.2019HHLA buyHSBC
23.05.2019HHLA kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.05.2019HHLA HaltenIndependent Research GmbH
09.05.2019HHLA buyJefferies & Company Inc.
09.05.2019HHLA buyKepler Cheuvreux
14.06.2019HHLA buyHSBC
23.05.2019HHLA kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.05.2019HHLA buyJefferies & Company Inc.
09.05.2019HHLA buyKepler Cheuvreux
03.04.2019HHLA kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.05.2019HHLA HaltenIndependent Research GmbH
26.04.2019HHLA HoldWarburg Research
28.03.2019HHLA HaltenIndependent Research GmbH
20.11.2018HHLA HaltenIndependent Research GmbH
29.08.2018HHLA HaltenIndependent Research GmbH
01.08.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.05.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.04.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.02.2018HHLA SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich leichter -- Asiens Börsen mit kräftigen Abgaben -- Linde schließt Liefervertrag mit Exxon Mobil in Milliardenhöhe -- Gold auf 6-Jahreshoch -- Credit Suisse im Fokus.

Amazon verlängert Abokunden-Aktion Prime Day auf 48 Stunden. Morphosys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden. George Soros und andere reiche US-Unternehmer fordern Vermögenssteuer. KPN-Chef Ibarra tritt im September zurück.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Barrick Gold Corp.870450
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400