finanzen.net
20.03.2019 11:03
Bewerten
(0)

Hannover Messe: German Bionic präsentiert erstes Roboter-Exoskelett für das industrielle IoT (FOTO)

DRUCKEN
Augsburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

- Technologieführer stellt dritte Generation des Erfolgsmodells Cray X vor

- Cloud-Plattform German Bionic IO verbindet Exoskelette mit der Smart Factory und ermöglicht KI-Funktionalität

Der Robotik-Spezialist German Bionic präsentiert auf der Hannover Messe das erste vernetzte Roboter-Exoskelett für den Einsatz im industriellen Internet der Dinge (IIoT). Die neuartige Cloud-Plattform German Bionic IO verbindet die dritte Generation des erfolgreichen Exoskeletts Cray X mit gängigen Enterprise-Lösungen und vernetzten Fertigungssystemen und ermöglicht so die vollständige Integration in Smart Factory- und Industrie 4.0-Umgebungen. Neben Cloud-Services wie drahtlosen Software Updates (OTA) und vorbeugender Wartung sorgt German Bionic IO für die ständige Optimierung des intelligenten Steuerungssystems durch maschinelles Lernen und legt die datenwissenschaftliche Grundlage für nächsten Entwicklungsstufen der Bionik.

"German Bionic IO ist derzeit die weltweit führende industrielle IoT-Suite für Exoskelette", sagt Armin G. Schmidt, CEO von German Bionic. "Neben einer nahtlosen Anbindung an die Smart Factory und der Bereitstellung aller relevanten Cloud-Services legen wir mit German Bionic IO die datenwissenschaftliche Grundlage für KI-Anwendungen und die nächste Stufe der Bionik - immer mit dem Ziel, die Gesundheit der Nutzer und die Arbeitsproduktivität zu verbessern.", sagt Armin G. Schmidt, CEO von German Bionic.

German Bionic IO: Industrie-IoT-Suite für Exoskelette

Die neuartige Cloud-Plattform German Bionic IO verbindet die derzeit robusteste Exoskelett-Hardware mit neuester Industrie-IoT-Technologie und ermöglicht so die nahtlose Integration in Smart Factory- und Industrie 4.0-Umgebungen. Neben drahtlosen Software Updates (OTA) und vorbeugender Wartung, hält das System ständig aktualisierte System-KPIs vor, die in individuell konfigurierbaren Dashboards abrufbar sind. Spezifische Nutzeranforderungen, wie beispielsweise Identifikations-Management oder Lokalisierungen, werden über German Bionic IO Apps bedient.

"Die Entwicklung der Plattform German Bionic IO wurde von einem interdisziplinären Wissenschafts-Team begleitet und von internationalen IoT-Experten umgesetzt. Neben der Weiterentwicklung des Cray X werden im nächsten Schritt unabhängige Forschungsinstitute eingeladen, auf der Plattform mit den aggregierten Daten eigene Forschungsprojekte zu betreiben, um die wissenschaftlichen Grundlagen für die nächsten Entwicklungsstufen der Bionik zu legen.", sagt Prof. Dr. med. Herbert Schuster, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Verbands der Exoskelett-Industrie (VDEI e.V.).

Dritte Generation des Cray X: Herausragendes ergonomisches Industrie-Design

Auf den ersten Blick besticht die dritte Generation des German Bionic Cray X, dem ersten in Europa entwickelten und produzierten Roboter-Exoskelett, sofort durch ein herausragendes ergonomisches Industrie-Design. Neben einem neuen höhenverstellbaren Tragesystem und der minimierten Carbon-Verkleidung fällt vor allem das integrierte Steuerungs-Display ins Auge. Hierüber lassen sich direkt am Gerät benutzerdefinierte Einstellungen für Unterstützungsleistung, Empfindlichkeit und Reaktionszeit vornehmen. Darüber hinaus bildet es die interaktive Schnittstelle zwischen Nutzer und Smart Factory-Umgebungen.

Das Cray X wurde bereits für den Hermes Award 2018 nominiert und mit dem Land der Ideen- und dem Automatica-Award 2018 ausgezeichnet.

German Bionic auf der Hannover Messe 2019

Auf der weltweit größten Investitionsgütermesse, die in diesem Jahr vom 1.-5. April 2019 stattfindet, ist German Bionic mit einem eigenen Messestand in Halle 17 / Stand F04 vertreten. Individuelle Produktdemonstrationen sind nach vorheriger Absprache möglich.

Über German Bionic

German Bionic, mit Standorten in Augsburg, Berlin und Tokio ist der erste deutsche Hersteller, der Exoskelette für den Einsatz in der industriellen Produktion entwickelt und fertigt. Exo- oder Außenskelette sind Mensch-Maschinen-Systeme, die menschliche Intelligenz mit maschineller Kraft kombinieren, indem sie die Bewegungen des Trägers unterstützen oder verstärken. Das Team von German Bionic setzt sich zudem für die Erforschung der Rolle des Menschen in der Industrie 4.0 ein. Mehr Informationen über das Unternehmen, die Produkte und Köpfe dahinter finden sich hier: www.germanbionic.com.

Pressebilder: https://www.germanbionic.com/about/#presse

Updates per Twitter via https://twitter.com/germanbionic

OTS: GBS German Bionic Systems GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/126129 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_126129.rss2

Pressekontakt: Eric Eitel Telefon: +49 (0)175 167 08 91 E-Mail: ee@germanbionic.com Home: www.germanbionic.com Twitter: @germanbionic

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Rot -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Snap, eBay, SAP, CS im Fokus

Texas Instruments schneidet weniger schwach ab als befürchtet. DEUTZ mit gutem Start ins Jahr. Samsung plant Milliardeninvestition in Chip-Technik. Volvo-Aktie: Starker Jahresauftakt, aber Einbruch bei Bestellungen. Chiphersteller STMicro kürzt nach schwächerem Jahresauftakt die Investitionen. Bahntechnikkonzern Vossloh setzt beim Personal den Rotstift an. Pharmariese Novartis hebt Gewinnprognose an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480