finanzen.net
18.06.2019 19:40

Aktionäre kritisieren Wirecard - Genaue Verwendung der Softbank-Millionen offen - Wirecard-Aktie im Plus

Hauptversammlung: Aktionäre kritisieren Wirecard - Genaue Verwendung der Softbank-Millionen offen - Wirecard-Aktie im Plus | Nachricht | finanzen.net
Hauptversammlung
Folgen
Der Zahlungsabwickler Wirecard lässt die genaue Verwendung der 900 Millionen Euro schweren Geldspritze seines neuen Investors Softbank zunächst offen.
Werbung
Vorstandschef Markus Braun bekräftigte am Dienstag auf der Hauptversammlung in München, infrage kämen Investitionen, eine Verringerung der Schulden und ein Aktienrückkauf. Zu seinen Präferenzen äußerte sich Braun zunächst nicht eindeutig. In seiner Rede bezeichnete Braun diese Optionen als "Beispiele", sprach aber zugleich von einer Aufteilung zu jeweils ungefähr einem Drittel.

Wirecard hat mit dem japanischen Technologieinvestor Softbank eine strategische Partnerschaft vereinbart. Softbank will sich mit einer 900 Millionen Euro schweren Wandelanleihe ein Aktienpaket von rund fünf Prozent sichern und im Gegenzug dem deutschen Konzern die Tür zu weiteren Kunden öffnen. Für die Partnerschaft will Braun am Dienstag die Zustimmung der Aktionäre einholen.

Aktionäre kritisieren Wirecard für Umgang mit Singapur-Affäre

Wegen der Affäre um Unregelmäßigkeiten in Singapur muss Wirecard scharfe Kritik von Aktionären einstecken.

Der Zahlungsabwickler habe die in Medienberichten erhobenen Vorwürfe unzureichend aufgeklärt, bemängelten Redner auf der Hauptversammlung am Dienstag in München. "Zu wenig Transparenz, sowohl im Geschäftsmodell als auch in der Kommunikation", sagte Fondsmanager Ingo Speich von der Sparkassen-Fondsgesellschaft Deka. "Der einstige Hoffnungsträger Wirecard ist zum Spielball der Märkte geworden." Speich sprach von "Chaostagen in Aschheim", dem Firmensitz am Stadtrand von München.

"Man benimmt sich immer noch so, als wäre man ein Startup, obwohl man inzwischen ein Dax-Unternehmen ist", sagte die Vizechefin der Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Daniela Bergdolt. Wirecard habe viel Vertrauen verspielt. "Es reicht nicht, wie ein trotziges Kind mit dem Fuß aufzustampfen und zu behaupten, ich war es nicht, ich hab nichts getan." Sie werde gegen die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat stimmen.

"Die vergangenen Quartale haben deutlich gemacht, dass Wirecard ihre Kapitalmarktkommunikation deutlich verbessern muss", sagte Nicolas Huber von DWS, dem Fondsanbieter der Deutschen Bank. Er werde Vorstand und Aufsichtsrat nur mit der Maßgabe entlasten, dass beide Gremien Führungsstrukturen und Transparenz verbesserten, sagte Huber vor rund 1500 Aktionären.

Die Wirecard-Aktie war im vergangenen Jahr angesichts boomender Geschäfte mit Online-Zahlungen zwar größter Gewinner im Dax. Die Aktie stürzte aber wiederholt ab, als Medienberichte über angebliche Bilanzfälschungen in Singapur und über undurchsichtige Geschäftspartner im Ausland die Runde machten. Wirecard hat die Vorwürfe mehrfach zurückgewiesen. Eigene Untersuchungen hätten ergeben, dass es zwar Qualitätsmängel gegeben habe, aber keine vorsätzliche Manipulation.

Am Dienstag schloss der Aktienkurs von Wirecard 2,5 Prozent höher bei 155,00 Euro.

München (Reuters)

Bildquellen: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images, Wirecard AG

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich schwächer -- Deutsche-Bank-Chef: Positive Trends haben im zweiten Quatal angehalten -- Palantir kündigt Börsengang an -- HeidelbergCement, Talanx, Wirecard im Fokus

Shop Apotheke-Aktie und Co.: Erste Gewinnmitnahmen bei Online-Apotheken nach Rekordhochs. BASF kauft Softwareunternehmen Cloudfarms. Brockhaus nimmt Kurs auf die Börse. BMW-Absatz bricht ein Viertel ein. Telekom setzt offenbar auf Huawei für 5G-Führerschaft. TikTok kündigt Rückzug aus Hongkong an. Eni schreibt wegen Corona Milliarden ab. Zahl der Post-Beschwerden steigt deutlich an.

Umfrage

Deutschland debattiert über ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Infineon AG623100