finanzen.net
25.08.2019 09:54
Bewerten
(0)

HDI-Chef Wetzel: Schäden durch Extremwetter nehmen zu

HANNOVER (dpa-AFX) - Der Klimawandel macht sich nach Ansicht des Chefs der HDI-Versicherung, Christoph Wetzel, anhand wachsender Schäden durch extreme Wetterlagen bemerkbar. "Die Zahl der Schäden nimmt zu und die Schadenshöhe nimmt ebenfalls zu", sagte Wetzel im Interview der "Neuen Presse" (Samstag) in Hannover. "Neu ist auch, dass die verschiedenen Wetterphänomene jetzt offenbar mehr übers ganze Jahr verteilt sind, wie Starkregen im Sommer."

Neben Starkregen und Überschwemmungen nannte der 55-Jährige Tornados als Beispiel: "Bis vor 20 Jahren kannten wir das in Mitteleuropa und Deutschland gar nicht." Ob der Klimawandel menschengemacht sei, spiele für die Versicherung dabei keine Rolle. "Die Klimaveränderung existiert jedenfalls und wir müssen damit umgehen", sagte Wetzel./cwe/DP/fba

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf AllianzDC3QCH
WAVE Unlimited auf AllianzDC1971
WAVE Unlimited auf Munich ReDC273B
WAVE Unlimited auf Munich ReDC2LA7
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC3QCH, DC1971, DC273B, DC2LA7. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2019Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
11.09.2019Allianz overweightBarclays Capital
06.09.2019Allianz OutperformCredit Suisse Group
03.09.2019Allianz overweightBarclays Capital
02.09.2019Allianz kaufenDZ BANK
16.09.2019Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
11.09.2019Allianz overweightBarclays Capital
06.09.2019Allianz OutperformCredit Suisse Group
03.09.2019Allianz overweightBarclays Capital
02.09.2019Allianz kaufenDZ BANK
05.08.2019Allianz HaltenIndependent Research GmbH
02.08.2019Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.07.2019Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.07.2019Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.07.2019Allianz HoldJefferies & Company Inc.
05.08.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets
02.08.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets
09.07.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets
14.05.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets
13.12.2017Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- US-Notenbank Fed senkt Leitzins -- Rocket Internet fährt Umsatzplus ein -- HelloFresh-Aktie steigt auf Jahreshoch -- BAUER, Covestro, Lufthansa im Fokus

E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE. Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. Microsoft plant Aktienrückkauf in Milliardenhöhe. Schweiz hält an Geldpolitik fest. BoJ signalisiert mögliche geldpolitische Maßnahmen im Oktober. Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Infineon AG623100
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7