finanzen.net
14.05.2019 16:15
Bewerten
(0)

HeidelbergCement receives approval from Science Based Targets for CO2 reduction targets

DRUCKEN
Germany: HeidelbergCement’s CO2 reduction targets to 2030 have been successfully assessed against the Science Based Targets initiative’s (SBTi) criteria. It says this makes it the first company in the cement sector to have approved science-based targets."Our goal is to realise the vision of CO2-neutral concrete by 2050 at the latest. In the coming years, we want to make significant progress in this direction, and the SBTi’s approval is a clear proof of our strong commitment," said Bernd Scheifele, the chairman of the managing board of HeidelbergCement. The group’s CO2 reduction strategy is based on measures on plant and product level. These include improving energy efficiency, and a steadily increasing use of alternative fuels and alternative raw materials.HeidelbergCement’s SBTi target is to reduce scope 1 greenhouse gas (GHG) emissions 15% per ton of cementitious materials by 2030 from a 2016 base year. HeidelbergCement also commits to reduce scope 2 GHG emissions 65% per ton of cementitious materials within the same timeframe. The SBTi target is consistent with HeidelbergCement’s previous goal of a 30% reduction in its specific net CO2 emissions by 2030, compared with 1990. The cement and concrete producer has achieved a reduction of 20% so far.The SBTi assesses and validates corporate emissions reduction targets against climate science research. Targets adopted by companies to reduce greenhouse gas (GHG) emissions are considered ‘science-based’ if they are in line with the goals of the Paris Agreement – to limit global warming to below 2°C above pre-industrial levels and pursue efforts to limit warming to 1.5°C.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Global Cement"
Quelle: Global Cement
Anzeige

Nachrichten zu HeidelbergCement AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HeidelbergCement AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.06.2019HeidelbergCement OutperformBernstein Research
23.05.2019HeidelbergCement HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.05.2019HeidelbergCement buyGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2019HeidelbergCement kaufenDZ BANK
14.05.2019HeidelbergCement NeutralCredit Suisse Group
07.06.2019HeidelbergCement OutperformBernstein Research
17.05.2019HeidelbergCement buyGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2019HeidelbergCement kaufenDZ BANK
14.05.2019HeidelbergCement buyUBS AG
13.05.2019HeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
23.05.2019HeidelbergCement HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.05.2019HeidelbergCement NeutralCredit Suisse Group
09.05.2019HeidelbergCement HaltenIndependent Research GmbH
09.04.2019HeidelbergCement Equal-WeightMorgan Stanley
08.04.2019HeidelbergCement HoldDeutsche Bank AG
20.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.02.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.01.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2018HeidelbergCement UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HeidelbergCement AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Heute ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus. H&M steigert Umsatz im zweiten Quartal. Boeing erhält Milliardenauftrag von US Air Force. Kurzfristiges Darlehen für TOM TAILOR.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Allianz840400
CommerzbankCBK100