finanzen.net
aktualisiert: 08.08.2018 22:04
Bewerten
(5)

DAX schließt leichter -- Wall Street wenig bewegt -- E.ON präsentiert starke Zahlen -- Tesla-Aktie im Minus: Musk denkt über Delisting nach -- Munich Re, Disney, Snap im Fokus

DRUCKEN
Minister - Italien will Bank Monte Paschi doch privatisieren. Prudential verdient dank guter Geschäfte in Asien operativ mehr. Deutsche Ryanair-Piloten streiken am Freitag. LANXESS-Aktie zieht nach Ausstieg aus Kautschuk-Joint-Venture an. Samsung plant Investitionen von knapp 140 Milliarden Euro. Bitcoin auf Talfahrt.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der heimische Aktienmarkt war am Mittwoch unentschlossen.

Der DAX startete 0,2 Prozent niedriger bei 12.622,98 Punkten und zeigte sich im Handelsverlauf äußerst volatil. Nach seiner Berg- und Talfahrt schloss er 0,12 Prozent leichter bei 12.633,54 Zählern. Auch der TecDAX war zweitweise unentschlossen. Nachdem er anfänglich quasi unverändert bei 2.927,68 Punkten eröffnet hatte, war er im Verlauf mal freundlicher, mal leichter. Er beendete den Handel letztendlich um die Nulllinie bei 2.927,20 Punkten.

Die Vorgaben aus Übersee inspirierten nicht zu Käufen und auch das Thema Handelskonflikt drückte weiterhin auf die Stimmung der Anleger.

Die Berichssaison, die in den letzten Tagen hauptsächlich das Marktgeschehen bestimmt hatte, nahm am Mittwoch eine kleine Auszeit. Aufmerksamkeit fanden hierbei jedoch die Quartalsergebnisse der DAX-Unternehmen Munich Re und E.ON.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen haben am Mittwoch nachgegeben.

Der EuroSTOXX 50 büßt zu Handelsschluss 0,31 Prozent auf 3.493,60 Zähler ein, nachdem er schon mit einem kleinen Minus von 0,06 Prozent bei 3.502,17 Zählern in den Handel gestartet war.

Der internationale Handelsstreit drückte weiter auf die Stimmung. Am 23. August wollen die USA neue Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf Waren im Wert von rund 16 Milliarden Dollar erheben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Nach positiven Handelstagen zeigten sich die US-Börsen am Mittwoch zurückhaltend.

Der Dow Jones hatte den Mittwochshandel kaum verändert bei 25.615,72 Zählern eingeläutet und war auch weiterhin zaghaft. Zum Schluss stand das Börsenbarometer 0,18 Prozent tiefer bei 25.583,75 Punkten. Auch der NASDAQ Composite war wenig bewegt bei 7.880,00 Punkten in den Handel gegangen. Im Verlauf zeigte er sich unentschlossen und ging schließlich mit einem kleinen Plus von 0,06 Prozent bei 7.888,33 Zählern in den Feierabend.

Händler vermuteten, dass Anleger zuerst die jüngsten Entwicklungen im Handelskonflikt verdauen müssen. Die US-Regierung hatte am Dienstag beschlossen, ab dem 23. August weitere Zölle auf chinesische Waren zu erheben. Insgesamt wären das Strafzölle für 279 chinesische Güter im Gesamtwert von 50 Milliarden US-Dollar. China hatte daraufhin mit Zöllen auf US-Waren im vergleichbaren Wert reagiert.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die größten Indizes in Fernost schlugen am Mittwoch unterschiedliche Richtungen ein.

In Tokio schloss der Nikkei 225 0,08 Prozent leichter bei 22.644,31 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland verlor der Shanghai Composite bis Handelsschluss 1,27 Prozent auf 2.744,07 Punkte. Jedoch in Hongkong stieg der Hang Seng um 0,39 Prozent auf 28.359,14 Zähler.

Die USA haben ab dem 23. August weitere Zölle in Höhe von 25 Prozent auf chinesische Waren im Wert von rund 16 Milliarden US-Dollar angekündigt. Dies vergrößerte die Sorge der Anleger vor einer Eskalation des Handelskonflikts.

Der jüngste Handelsbilanzüberschuss Chinas fiel indes geringer aus als erwartet. Dabei sind die Exporte und vor allem Importe überraschend deutlich gestiegen. Auswirkungen des Handelsstreits mit den USA sind damit bisher kaum auszumachen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Snap-Aktie unter Druck: Snap macht weniger Verlust als erwartet
SnapTeslaE.ONMunich ReSiltronicBrenntagHandelskonflikt

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske heute Abend ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
08.08.2018
01:50
BoJ Zusammenfassung der Meinungen
08.08.2018
01:50
Handelsbilanz - BOP Basis
08.08.2018
01:50
Kreditvergabe der Banken (Jahr)
08.08.2018
01:50
Leistungsbilanz n.s.a.
08.08.2018
03:00
ANZ monatliche Inflationsrate (MoM)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABN Amro21,23
0,86%
ABN Amro Jahreschart
Ahold Delhaize (Ahold)22,50
1,81%
Ahold Delhaize (Ahold) Jahreschart
Air Berlin plc0,01
-15,18%
Air Berlin Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)88,38
-0,48%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)918,49
-0,76%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1370,01
0,55%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.146,15
0,18%
Apple Jahreschart
Audi AG774,00
0,00%
Audi Jahreschart
Bayer62,76
-1,66%
Bayer Jahreschart
BlackRock Inc.335,89
-1,32%
BlackRock Jahreschart
BMW AG74,14
0,56%
BMW Jahreschart
Brenntag AG37,53
-0,71%
Brenntag Jahreschart
Daimler AG47,61
0,15%
Daimler Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.22,35
-2,61%
Dialog Semiconductor Jahreschart
E.ON SE8,94
0,27%
EON Jahreschart
eBay Inc.24,87
-0,76%
eBay Jahreschart
Facebook Inc.124,05
-3,09%
Facebook Jahreschart
Ferrari N.V.89,98
1,35%
Ferrari Jahreschart
Fraport AG63,32
0,51%
Fraport Jahreschart
freenet AG16,47
-3,17%
freenet Jahreschart
General Electric Co.6,46
-0,31%
General Electric Jahreschart
Glencore plc3,22
-0,31%
Glencore Jahreschart
Grammer AG35,30
-0,73%
Grammer Jahreschart
HSBC Holdings plc7,18
0,15%
HSBC Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)102,90
-0,75%
IBM Jahreschart
innogy SE40,51
0,75%
innogy Jahreschart
Intel Corp.41,61
-1,98%
Intel Jahreschart
Jungheinrich AG22,84
-0,70%
Jungheinrich Jahreschart
LANXESS AG41,00
0,32%
LANXESS Jahreschart
Lufthansa AG19,55
1,24%
Lufthansa Jahreschart
Merck KGaA94,50
0,00%
Merck Jahreschart
Michael Kors Holdings Limited33,16
-0,36%
Michael Kors Jahreschart
Microsoft Corp.91,48
0,29%
Microsoft Jahreschart
Monte Paschi SPA (Banca Monte dei Paschi di Siena MPS)1,44
-5,84%
Monte Paschi SPA (Banca Monte dei Paschi di Siena MPS) Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)188,35
-0,16%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Mylan IncMylan Jahreschart
Netflix Inc.237,32
0,79%
Netflix Jahreschart
News Corp LLC10,30
-1,15%
News Jahreschart
Novartis AG75,00
-0,16%
Novartis Jahreschart
Novo Nordisk39,75
-1,13%
Novo Nordisk Jahreschart
Pfizer Inc.37,39
0,05%
Pfizer Jahreschart
PNC Financial Services Group Inc.101,53
-2,61%
PNC Financial Services Group Jahreschart
Prudential plc15,80
-0,88%
Prudential Jahreschart
RWE AG St.19,11
-0,03%
RWE Jahreschart
Ryanair10,60
1,34%
Ryanair Jahreschart
Samsung38900,00
-0,64%
Samsung Jahreschart
Siemens AG99,91
-0,45%
Siemens Jahreschart
Siltronic AG67,66
-7,37%
Siltronic Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)4,97
-1,39%
Snap Jahreschart
Starbucks Corp.57,00
0,44%
Starbucks Jahreschart
Starwood Property Trust Inc Shs of Benef Interest18,50
-1,02%
Starwood Property Trust Jahreschart
Tapestry30,28
-0,49%
Tapestry Jahreschart
Tesla299,30
-0,92%
Tesla Jahreschart
The New York Times Co.20,62
0,49%
The New York Times Jahreschart
Tiffany & Co. Inc.70,09
-2,12%
TiffanyCo Jahreschart
TOM TAILOR Holding SE2,16
-2,61%
TOM TAILOR Jahreschart
Toshiba Corp.24,66
-2,95%
Toshiba Jahreschart
Twitter29,32
0,14%
Twitter Jahreschart
voestalpine AG26,68
-1,08%
voestalpine Jahreschart
Volkswagen (VW) St.145,00
-0,48%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wirecard AG135,95
1,68%
Wirecard Jahreschart
Yahoo IncYahoo Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Post AG555200
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001