finanzen.net
aktualisiert: 11.10.2019 22:49
Bewerten
(3)

DAX mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen stärker -- SAP steigert Gewinn deutlich, Chef tritt zurück -- HUGO BOSS mit Gewinnwarnung -- Handelsgespräche, HEXO, RATIONAL im Fokus

VW erwägt Optionen für Lamborghini. Daimler erhält weiteren Rückruf-Bescheid des KBA. METRO besiegelt Partnerschaft mit Wumei in China. BMW steigert Absatz im September. Nike schließt Oregon Project. Lufthansa befördert im September rund 14 Millionen Fluggäste. Shop Apotheke profitiert von starker Nachfrage.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der heimische Aktienmarkt legte vor dem Wochenende deutlich zu.

Der DAX eröffnete bereits mit einem Aufschlag und stieg anschließend steil bergauf. Er beendete den Handel mit einem Gewinn von 2,86 Prozent bei 12.511,65 Punkten.
Der TecDAX startete ebenfalls etwas fester in den Handel und konnte danach kräftig klettern. Er verabschiedete sich mit plus 2,83 Prozent bei 2.802,26 Zählern ins Wochenende.

Optimistische Äußerungen von US-Präsident Donald Trump zu den laufenden Handelsgesprächen schürten eine positive Stimmung unter den Börsianern. "Aktuell sieht es ganz danach aus, als könne ein 'Mini-Deal' abgeschlossen werden", sagte Expertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank der dpa. Ein Teilabkommen dürfte dem Vernehmen nach eine neue Zollrunde verhindern.

Zudem gibt es im Brexit-Streit eine neue Verhandlungsrunde zwischen der EU und Großbritannien. Es wird beraten, ob ein Abkommen vor dem Austrittstermin doch möglich ist.

Unternehmensseitig standen SAP, mit einem überproportional gesteigerten Gewinn im vergangenen Quartal und einem Chefwechsel, als auch HUGO BOSS, mit einer Gewinnwarnung, im Mittelpunkt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen zeigten sich am Freitag mit kräftigen Gewinnen.

Der EuroSTOXX 50 zeigte sich zur Eröffnung noch wenig bewegt, konnte im Verlauf aber auf grünes Terrain klettern und seine Gewinne ausweiten. Er schloss deutliche 2,17 Prozent höher bei 3.569,92 Indexeinheiten.

Geopolitische Themen dominierten weiterhin das Marktgeschehen: Sowohl die Handelsgespräche, die laut Trump "wirklich gut laufen", als auch der Brexit wurden mit Argusaugen verfolgt. Die EU und Großbritannien scheinen nun doch wieder optimistischer für eine Einigung und starten eine neue Verhandlungsrunde.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Vor dem Wochenende ging es an der Wall Street deutlich bergauf.

Der Dow Jones tendierte am letzten Tag deutlich im Plus und stieg bis zum Ertönen der Schlussglocke 1,21 Prozent auf 26.816,59 Punkte. Der Techwerteindex NASDAQ Composite zeigte sich ebenfalls freundlich und legte um 1,34 Prozent auf 8.057,04 Zähler zu.

Die Hoffnung auf ein US-chinesisches Handelsabkommen ließ die Kurse vor dem Wochenende kräftig steigen. Nachdem ein Teilabkommen am Abend offiziell bestätigt wurde, konnte dies die Kurse allerdings nicht noch weiter steigen lassen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Vor dem Wochenende dominierten die Bullen an Asiens Aktienmärkten.

In Japan zeigte sich der Leitindex Nikkei 1,15 Prozent stärker bei 21.798,87 Zählern.

Auf dem chinesischen Festland stieg der Shanghai Composite um 0,88 Prozent auf 2.973,66 Einheiten. Parallel fiel das Plus in Hongkong größer aus: Der Hang Seng legte 2,34 Prozent auf 26.308,44 Punkte zu.

Dass positive Signale in Sachen Handelsgesprächen kursierten, hob die Stimmung der Anleger - vor dem Treffen waren die Hoffnungen auf eine Einigung sehr gering. Zuversichtlich zeigte sich nun der US-Präsident: "Es läuft sehr gut", zitiert ihn Dow Jones Newswire. Am heutigen Freitag wurden die Gespräche fortgesetzt, positiv wird eingestuft, dass Trump Liu He persönlich treffen wird.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Heute 18 Uhr live

Anleger, die ohne Stra­tegie handeln, über­leben nicht lange am Markt. Die Trend­folge­stra­tegie gilt als eine der erfolg­reichsten Stra­tegien überhaupt. Wie Sie Trends früh­zeitig erkennen und wie Sie so deut­sche Aktien handeln, erfah­ren Sie im Online-Seminar. Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.706,60
DAX Chart
27.103,60
DOW JONES Chart
2.810,44
TecDAX Chart
7.970,81
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
11.10.19Fastenal Co.
Quartalszahlen
11.10.19Takashimaya Co. Ltd.
Quartalszahlen
11.10.19Enzo Biochem Inc.
Quartalszahlen
11.10.19First Republic Bank
Quartalszahlen
11.10.19abc Multiactive Ltdshs
Quartalszahlen
11.10.19ACTCALL INC
Quartalszahlen
11.10.19ADTEC PLASMA TECHNOLOGY CO LTD
Quartalszahlen
11.10.19AFC-HD AMS Life Science Co Ltd
Quartalszahlen
11.10.19Akatsuki Eazima Co Ltd
Quartalszahlen
11.10.19Anxin Trust Co Ltd (A)
Quartalszahlen
11.10.19Aphria
Quartalszahlen
11.10.19Aqualine Ltd.
Quartalszahlen
11.10.19ARIGATOU SERVICES Co Ltd
Quartalszahlen
11.10.19Asahi Kagaku Kogyo Co Ltd
Quartalszahlen
11.10.19AUN CONSULTING Inc
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
11.10.2019
01:50
Geldmenge M2+CD (Jahr)
11.10.2019
07:00
Einzelhandelsumsatz
11.10.2019
07:00
Einzelhandelsumsätze (Jahr)
11.10.2019
08:00
Harmonisierter Verbraucherpreisindex (Monat)
11.10.2019
08:00
Verbraucherpreisindex (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Okt 2019
MoDiMiDoFrKW
123440
789101141
141516171842
212223242543
2829303144

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
TUITUAG00
Infineon AG623100
PowerCell Sweden ABA14TK6