finanzen.net
aktualisiert: 13.06.2018 22:18
Bewerten
(2)

DAX schließt leicht im Plus -- Dow geht nach Leitzinsentscheid tiefer aus dem Handel -- Deutsche Post trennt sich nach Gewinnwarnung von Vorstand Gerdes -- Tesla, Wirecard im Fokus

DRUCKEN
GERRY WEBER meldet Gewinneinbruch. GRENKE beschließt Kapitalerhöhung um bis zu 200 Mio Euro. ZTE-Aktien nach Handelsaufnahme auf Talfahrt. J&J verkauft LifeScan für gut 2 Milliarden US-Dollar. US-Gericht genehmigt Time-Warner-Übernahme durch AT&T. Wirecard-Rivale Adyen erzielt mit Börsengang knapp 1 Milliarde Euro.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am heimischen Aktienmarkt verlief der Handel zur Wochenmitte träge.

Der DAX eröffnete 0,12 Prozent höher bei 12.857,16 Punkten. Im weiteren Verlauf pendelte er zunächst um den Vortagesschluss, gegen Mittag wagte er sich jedoch leicht in die Gewinnzone vor. Zum Handelschluss verbuchte der deutsche Leitindex leichte Gewinne von 0,38 Prozent auf 12.890,58 Zähler. Der TecDAX startete indes 0,19 Prozent im Plus bei 2.871,36 Zählern und legte anschließend weiter kräftig zu. Mit einem Gewinn von 1,30 Prozent auf 2.903,38 Indexpunkten verabschiedet er sich in den Feierabend.

Die Blicke der Anleger richteten sich auf den Zinsentscheid der US-Notenbank Fed, der am Abend ansteht - eine weitere Erhöhung gilt bereits als sicher. Der Fokus liegt daher insbesondere auf Signalen zum Tempo der weiteren geldpolitischen Straffung. Auch die Sitzung der Europäischen Zentralbank am Donnerstag wird gespannt erwartet. Experten sind sich uneins darüber, ob es eine klare Ansage für die Zeit nach dem Wertpapierkaufprogramm geben wird.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Märkte präsentierten sich am Mittwoch verhalten.

Der EuroSTOXX 50 ging nahezu unverändert bei 3.475,29 Punkten in den Handel und präsentierte sich im weiteren Verlauf zurückhaltend. Den Mittwochshandel beendete er um den Schlusskurs des Vortages mit einem kleinen Zuschlag von 0,17 Prozent auf 3.481,38 Zähler.

Händler an den europäischen Handelsplätzen verwiesen auf die anstehende Sitzung der US-Notenbank am Abend. Während eine Zinserhöhung fest eingepreist ist, ist noch unsicher, ob die Fed bis zum Jahresende einen oder zwei weitere Zinsschritte ansteuert. "Eine vergleichsweise hawkische US-Notenbank könnte die Stimmung an den Märkten drücken", sagte ein Marktteilnehmer. "Die Frage ist besonders, wie die defensiven Titel darauf reagieren", sagt er.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street pendelte am Mittwoch überwiegend um die Nulllinie.

Der Dow Jones startete kaum verändert bei 0,02 Prozent auf 25.324,8 Zähler in den Handel und hielt sich auch nach der Leitzinsanhebung durch die US-Notenbank Fed nahe der Nulllinie. Schlussendlich gab er jedoch 0,47 Prozent auf 25.201,20 Punkte ab. Der NASDAQ Composite beendete den Tag kaum verändert.

Die US-Notenbank hatte am Abend den Leitzins um 25 Basispunkte erhöht. Die Anhebung war jedoch am Markt erwartet worden und somit eingepreist. Auch weitere Erhöhungen stellten die Notenbanker in Aussicht. Somit dürfte im laufenden Jahr vier Mal, anstatt wie bisher erwartet drei Mal an der Zinsschraube gedreht werden.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen tendierten zur Wochenmitte in unterschiedliche Richtungen.

In Tokio gewann der Nikkei 225 im Mittwochshandel 0,38 Prozent auf 22.966,38 Punkte.

In China dominierten hingegen die Bären. Während der Shanghai Composite 0,97 Prozent auf 3.049,80 Indexpunkte verlor, musste der Hang Seng in Hongkong 1,20 Prozent auf 30.731,09 Zähler abgeben.

Das Treffen von US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un ist inzwischen in den Hintergrund gerückt. Das Interesse der Anleger galt nun den anstehenden Notenbanksitzungen. Am Mittwochabend MESZ wird die US-Notenbank das Ergebnis ihrer Sitzung bekanntgeben. Erwartet wird, dass die Fed den Leitzins um weitere 25 Basispunkte erhöht. Am Donnerstag tagt dann die Europäische Zentralbank (EZB), am Freitag die Bank of Japan.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

US-Notenbank Fed hebt Leitzins erneut an
US-LeitzinsEurokursWall StreetZTE-AktieAdyen-IPOTime Warner/AT&TTesla

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
13.06.2018
00:45
Lebensmittelpreisindex (Monat)
13.06.2018
02:00
Treffen der Eurogruppe
13.06.2018
02:30
Westpac Verbrauchervertrauen
13.06.2018
04:00
RBA Governor Philip Lowe Rede
13.06.2018
04:30
Arbeitslosenquote
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Adyen B.V. Parts Sociales614,90
5,02%
Adyen BV Parts Sociales Jahreschart
Air Berlin plc0,01
-7,92%
Air Berlin Jahreschart
Alphabet A (ex Google)979,84
2,38%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Apple Inc.138,38
1,88%
Apple Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.43,01
0,07%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
Coca-Cola Co.41,72
1,24%
Coca-Cola Jahreschart
Commerzbank6,72
4,49%
Commerzbank Jahreschart
Daimler AG50,88
3,82%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG7,97
1,84%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG25,85
2,70%
Deutsche Post Jahreschart
DexCom Inc.133,26
4,61%
DexCom Jahreschart
EnBW32,20
0,00%
EnBW Jahreschart
Fitbit5,28
-1,31%
Fitbit Jahreschart
Fraport AG64,36
3,14%
Fraport Jahreschart
GEA AG24,48
2,17%
GEA Jahreschart
General Motors34,08
3,27%
General Motors Jahreschart
GERRY WEBER AG2,41
4,78%
GERRY WEBER Jahreschart
Glencore plc3,39
3,04%
Glencore Jahreschart
Goldman Sachs178,14
3,58%
Goldman Sachs Jahreschart
Grammer AG38,20
0,42%
Grammer Jahreschart
GRENKE AG76,30
1,80%
GRENKE Jahreschart
Home249,81
-1,06%
Home24 Jahreschart
HSBC Holdings plc7,32
1,01%
HSBC Jahreschart
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG55,00
0,00%
HSBC TrinkausBurkhardt Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)23,40
0,47%
Inditex Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.91,20
1,43%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Lufthansa AG20,85
1,46%
Lufthansa Jahreschart
Merck Co.66,32
-0,14%
Merck Jahreschart
Morgan Stanley37,35
0,51%
Morgan Stanley Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE14,86
2,48%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Rocket Internet SE21,72
2,55%
Rocket Internet Jahreschart
Ryanair10,15
0,79%
Ryanair Jahreschart
Sanofi S.A.72,82
-1,53%
Sanofi Jahreschart
Siemens AG100,74
2,56%
Siemens Jahreschart
SLM Solutions AG10,08
13,00%
SLM Solutions Jahreschart
Tata Steel Ltd. (spons. GDR)5,51
-1,08%
Tata Steel Jahreschart
Telefonica S.A.7,70
2,31%
Telefonica Jahreschart
Tesla270,49
-11,23%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG15,88
0,99%
thyssenkrupp Jahreschart
Toshiba Corp.26,48
2,80%
Toshiba Jahreschart
Toyota Motor Corp.55,08
0,42%
Toyota Motor Jahreschart
Twitter29,31
1,98%
Twitter Jahreschart
UberUber Jahreschart
Vodafone Group PLC1,72
0,49%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.147,20
1,52%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wirecard AG150,15
4,56%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
adidasA1EWWW