finanzen.net
aktualisiert: 15.04.2019 22:04
Bewerten
(0)

DAX schließt fest -- US-Börsen schließen leicht rot -- Lufthansa mit tiefroten Zahlen -- Goldman übertrifft nur Gewinnerwartung -- Ex-VW-Chef Winterkorn angeklagt -- Daimler, Rocket Internet im Fokus

DRUCKEN
Citigroup übertrifft Gewinnerwartungen. Commerzbank-Aktionäre sollen Vorratsbeschluss für Kapitalerhöhung erneuern. Credit Suisse erlangt Kontrolle über Joint Venture in China. ProSiebenSat.1 und Mediaset weisen Bericht über Fusionsgespräche zurück. Corestate-Aktie im SDAX von Aktienrückkäufen angetrieben.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex verteidigte zu Beginn der Karwoche die 12.000-Punkte-Marke.

Der DAX konnte mit einem kleinen Plus starten, pendelte dann um die Nulllinie. Letztendlich schaffte er es in die Gewinnzone und ging 0,17 Prozent fester bei 12.020,28 Indexpunkten in den Feierabend.

Daneben stieg der TecDAX anfänglich und zog im weiteren Handelsverlauf noch stärker an, bis er 1,06 Prozent fester bei 2.789,92 Zählern schloss.

Starke Vorgaben aus Asien sorgten auch hierzulande für gute Stimmung. Dabei halfen gute Konjunkturdaten aus China.

Daneben warten die Anleger, wie es mit der Berichtssaison weitergeht. Am Nachmittag legten die US-Großbanken Goldman Sachs und Citigroup ihre Quartalsergebnisse vor und konnten eher weniger überzeugen.

Abgesehen von US-Unternehmensberichten dürfte es vor Ostern aber eher ruhig zugehen, da einige Börsianer die verkürzte Handelswoche für einen Urlaub nutzen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen legten am Montag vorsichtig zu.

Der EuroSTOXX 50 eröffnete quasi unverändert und rückte im Verlauf leicht ins Plus vor. Er ging marginale 0,07 Prozent höher bei 3.450,36 Einheiten in den Feierabend.

Insgesamt gab es wenig Impulse, wirtschaftspolitische Themen wie der Brexit und der US-chinesische Handelskonflikt blieben mangels Neuigkeiten im Hintergrund. Unterstützung lieferten positive Konjunkturdaten aus China sowie solide Quartalszahlen aus dem US-Bankensektor.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen legten zum Start der neuen Woche eine Verschnaufpause ein.

Der Dow Jones suchte im Laufe des Montagshandels nach seiner Richtung und ging schlussendlich mit einem kleinen Minus von 0,11 Prozent bei 26.384,16 Punkten in den Feierabend.

Daneben zeigte sich auch der Techwerteindex NASDAQ Composite im Handelsverlauf wenig bewegt und ging 0,11 Prozent schwächer bei 7.976,01 Indexpunkten aus dem Handel.

Im Mittelpunkt standen erneut Zahlenvorlagen von Banken: So öffneten am Montag Goldman Sachs und Citigroup ihre Bücher. Richtig überzeugen konnten beide Bilanzen nicht. Außerdem hatten Börsianer auf den New Yorker Konjunkturindex gewartet: Der Index zog im April wie erwartet an.

Parallel blieben aber Sorgen um das Weltwirtschaftswachstum aktuell: Am Sonntag warnte der IWF vor Folgen, die mit den internationalen Handelskonflikten einhergehen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Zu Beginn der neuen Woche fanden die Aktienmärkte in Fernost keine einheitiche Richtung.

In Tokio schloss der japanische Index Nikkei 225 mit einem Gewinn von 1,37 Prozent bei 22.169,11 Punkten. Der Yen bewegte sich damit im Bereich eines Jahrestiefs, was den Exportsektor stützte.

In China konnten die anfänglichen Gewinne hingegen nicht gehalten werden. Der Shanghai Composite fiel zum Handelsende um 0,34 Prozent auf 3.177,79 Zähler. Daneben gab der Hang Seng um 0,33 Prozent auf 29.810,72 Indexpunkten ab.

Eine erfreuliche Entwicklung der Handelsbilanz und der Kreditvergabe in China stützte die Kurse an, weil sie Konjunktursorgen zerstreuen. Hinzu kamen positive Signale zu den Verhandlungen im US-chinesischen Handelsstreit.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Goldman Sachs übertrifft im ersten Quartal nur Gewinnerwartung - Aktie verliert
Goldman SachsDaimlerWinterkornEuroEU-UrheberrechtRocket InternetCitigroup

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.307,80
DAX Chart
26.594,50
DOW JONES Chart
2.899,90
TecDAX Chart
7.787,78
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
15.04.19AKASOL AG
Quartalszahlen
15.04.19BAUER AG
Quartalszahlen
15.04.19Burkhalter Holding AG
Quartalszahlen
15.04.19Charles Schwab
Quartalszahlen
15.04.19Citigroup Inc.
Quartalszahlen
15.04.19Goldman Sachs
Quartalszahlen
15.04.19J.B. Hunt Transportation Services Inc.
Quartalszahlen
15.04.19Luzerner Kantonalbank AG
Hauptversammlung
15.04.19M&T Bank Corp.
Quartalszahlen
15.04.19PannErgy NyRt.
Quartalszahlen
15.04.19Vivendi S.A.
Hauptversammlung
15.04.19Intralot SA - Integrated IT Systems and Lottery Services
Quartalszahlen
15.04.19Oz Minerals Ltd
Hauptversammlung
15.04.19Pinnacle Financial Partners Inc.
Quartalszahlen
15.04.19PT Astra Agro Lestari TbkShs
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
15.04.2019
01:01
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
15.04.2019
01:01
Rightmove Immobilienindex (Monat)
15.04.2019
02:00
Vorläufige Handelsbilanz
15.04.2019
06:00
Exporte
15.04.2019
06:00
Handelsbilanz
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aena159,05
-0,47%
Aena Jahreschart
AKASOL AG45,25
4,26%
AKASOL Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1133,80
0,05%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1712,00
-0,31%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.185,90
0,55%
Apple Jahreschart
Axel Springer SE50,95
1,49%
Axel Springer Jahreschart
Bank of America Corp.26,73
-0,34%
Bank of America Jahreschart
Blackstone35,86
2,18%
Blackstone Jahreschart
BMW AG76,58
-1,05%
BMW Jahreschart
Boeing Co.339,75
1,45%
Boeing Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG83,55
-0,18%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
Citigroup Inc.61,42
0,61%
Citigroup Jahreschart
Coca-Cola Co.42,83
-0,52%
Coca-Cola Jahreschart
Commerzbank7,80
-1,17%
Commerzbank Jahreschart
Corestate Capital Holding S.A.38,10
-2,56%
Corestate Capital Jahreschart
Credit Suisse (CS)11,90
0,38%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG58,40
-1,08%
Daimler Jahreschart
Danone S.A.70,74
-0,62%
Danone Jahreschart
Deutsche Bank AG7,61
-0,78%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG31,03
-0,39%
Deutsche Post Jahreschart
eBay Inc.34,13
4,36%
eBay Jahreschart
Facebook Inc.163,90
0,37%
Facebook Jahreschart
Founder Securities Co Ltd (A)Founder Securities Jahreschart
Goldman Sachs180,36
-1,02%
Goldman Sachs Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
Intel Corp.52,50
-0,15%
Intel Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.6,21
-1,05%
International Consolidated Airlines Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.101,20
-0,41%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Jumia Technologies AG (spons. ADRs)33,52
5,21%
Jumia Technologies Jahreschart
Lufthansa AG22,01
0,00%
Lufthansa Jahreschart
Lyft52,79
-4,02%
Lyft Jahreschart
Mattel Inc.10,86
-1,49%
Mattel Jahreschart
Mediaset S.p.A.2,84
-0,91%
Mediaset Jahreschart
Morgan Stanley42,07
0,23%
Morgan Stanley Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)85,26
0,47%
Nestlé Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE14,37
-2,51%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
PUMA SE538,50
0,19%
PUMA Jahreschart
QUALCOMM Inc.77,15
0,36%
QUALCOMM Jahreschart
Rocket Internet SE23,00
0,17%
Rocket Internet Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Softbank Corp.92,89
0,68%
Softbank Jahreschart
UberUber Jahreschart
UBS11,80
0,68%
UBS Jahreschart
Unilever N.V.52,54
0,19%
Unilever Jahreschart
Unilever plc53,55
1,63%
Unilever Jahreschart
Vivendi S.A.25,69
-0,31%
Vivendi Jahreschart
Volkswagen (VW) St.161,95
-1,07%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walmart91,90
-0,23%
Walmart Jahreschart
Wells Fargo & Co.42,34
0,30%
Wells FargoCo Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750