finanzen.net
aktualisiert: 15.05.2019 22:04
Bewerten
(5)

DAX schließt fester -- Wall Street beendet Handel höher -- RWE bestätigt nach kräftigem Gewinnanstieg Prognose -- Steuer-Razzia bei Banken nach Auswertung der Panama Papers -- Commerzbank, VW im Fokus

DRUCKEN
Angeblich vorläufig keine US-Autozölle für Europa. Vonovia will schwedische Victoria Park komplett übernehmen. Aurora Cannabis-Aktie dreht nach massivem Umsatzsprung ins Plus. Rückendeckung für Uber bei Streit um Fahrer-Status. Amazon-Rivale Alibaba profitiert von boomendem Cloud-Geschäft. TUI mit massivem Gewinneinbruch im 2. Quartal. LEONI rutscht in die roten Zahlen. Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt konnte am Mittwoch schlussendlich zulegen.

Der DAX fiel nach einem etwas festeren Start über einen Großteil des Handels in die Verlustzone, konnte zum Börsenschluss jedoch wesentlich fester mit einem Zuschlag von 0,9 Prozent bei 12.099,57 Punkten aus dem Handel gehen. Auch der TecDAX legte schlussendlich zu, nachdem er im Handelsverlauf meist im Minus notierte. Er schloss 0,48 Prozent höher bei 2.824,71 Einheiten.

Der deutsche Leitindex konnte zum Handelsstart am Mittwoch bereits die Marke von 12.000 Punkten zurückerobern, die er auch beim Handelsschluss hinter sich ließ. Zwar konnte er sich auch am Vortag nach einlenkenden Worten von US-Präsident Donald Trump in Bezug auf den Handelskrieg mit China schon klar erholen, den Sprung über die runde Marke hatte er aber nicht geschafft. Vorübergehend wurde der heimische Markt von schwächer als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten belastet.

Unterstützung erhielt der heimische Markt dann am Nachmittag allerdings durch Medienberichte, die nahelegen, dass US-Präsident Donald Trump zunächst nicht beabsichtige, Autozölle für Europa zu erheben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen konnten am Mittwoch in die Gewinnzone drehen.

Der EuroSTOXX 50 konnte nach einem kaum veränderten Start zum Handelsschluss doch noch ins Plus drehen. Er beendete den Handel 0,64 Prozent fester bei 3.385,78 Punkten.

"Insgesamt muss davon ausgegangen werden, dass der Streit, möglicherweise demnächst auch zwischen den USA und der EU, noch längere Zeit für Unsicherheiten an den Märkten sorgen wird", sagte Helaba-Volkswirt Christian Schmidt.

Belastend wirkten neben dem fortdauernden Handelskonflikt auch noch Sorgen um die italienischen Staatsfinanzen. Jedoch sorgten Berichte, wonach US-Präsident Donald Trump davon absehen wolle, US-Zölle auf europäische Autoimporte zu erheben, für Zuversicht am Markt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street wies zur Wochenmitte grüne Vorzeichen aus.

Der Dow Jones verbuchte zum Handelsstart ein Minus, konnte sich im weiteren Verlauf jedoch auf grünes Terrain vorkämpfen. Zum Schluss stand ein Aufschlag von 0,45 Prozent auf 25.648,02 Punkte auf der Kurstafel. Auch der Techwerteindex NASDAQ Composite präsentierte sich zum offiziellen Börsenstart leichter, schaffte es aber im Anschluss, in die Gewinnzone zu klettern. Er ging 1,13 Prozent höher bei 7.822,15 Zählern in den Feierabend.

Entspannungssignale im US-chinesischen Handelsstreit konnten die Börsen trotz schwach ausgefallener US-Konjunkturdaten stützen. Auch Wirtschaftsdaten waren ebenso schwach ausgefallen. Darüber hinaus sorgt auf geopolitischer Ebene der sich zuspitzende Konflikt zwischen den USA und Iran für Unruhe. Allerdings sorgten Medienberichte, die besagen, US-Präsident Donald Trump plane angeblich, vorerst nicht US-Zölle auf europäische Autoimporte zu erheben, für Kaufstimmung am Markt.

Unternehmensseitig stand Alibaba mit seiner Zahlenvorlage im Fokus der Anleger.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Indizes zogen am Mittwoch an.

In Tokio schloss der japanische Index Nikkei 225 0,58 Prozent höher bei 21.188,56 Punkte.

Auch in China herrschte gute Stimmung. Auf dem chinesischen Festland kletterte der Shanghai Composite um 1,91 Prozent auf 2.938,68 Zähler. In Hongkong legte der Hang Seng um 0,52 Prozent auf 28.268,71 Zähler zu.

Hintergrund waren gute Vorgaben der US-Börsen, die von moderateren Tönen in Zusammenhang mit dem Handelsstreit profitieren konnten. US-Präsident Donald Trump verbreitete zuletzt wieder Optimismus auf eine baldige Einigung, nachdem er zuvor mit neuen Zolldrohungen den Streit angeheizt hatte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Steuer-Razzia bei Banken nach Auswertung der Panama Papers - Deutsche Bank-Aktie gibt ab
Panama PapersRWEOSRAMAurubisUnited InternetCommerzbank / UniCreditDeutsche Wirtschaft

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Nachhaltig investieren

Mit nachhaltigen Produkten investieren Sie in eine bessere Welt - ohne Abstriche bei der Rendite. Wie das gelingt, erklärt Heiko Geiger von der Bank Vontobel im Webinar um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.068,10
DAX Chart
25.642,20
DOW JONES Chart
2.861,82
TecDAX Chart
7.311,63
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
15.05.191&1 Drillisch AG
Quartalszahlen
15.05.193U HOLDING AG
Quartalszahlen
15.05.19A2A S.p.A.
Quartalszahlen
15.05.19ABN Amro
Quartalszahlen
15.05.19Adler Real Estate AG
Quartalszahlen
15.05.19Advance Auto Parts Inc.
Hauptversammlung
15.05.19Af Gruppen Asa (A)
Quartalszahlen
15.05.19Af Gruppen Asa (A)
Hauptversammlung
15.05.19AIXTRON SE
Hauptversammlung
15.05.19Akamai Inc.
Hauptversammlung
15.05.19Align Technology Inc.
Hauptversammlung
15.05.19AMD (Advanced Micro Devices) Inc.
Hauptversammlung
15.05.19Anthem Inc.
Hauptversammlung
15.05.19artnet AG
Hauptversammlung
15.05.19Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
15.05.2019
01:00
Arbeitslosenquote
15.05.2019
01:50
Geldmenge M2+CD (Jahr)
15.05.2019
02:30
Westpac Verbrauchervertrauen
15.05.2019
03:30
Lohn-Preis-Index (Jahr)
15.05.2019
03:30
Lohn-Preis-Index (Quartal)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABN Amro19,10
0,00%
ABN Amro Jahreschart
AIXTRON SE9,75
1,99%
AIXTRON Jahreschart
Alibaba139,40
0,14%
Alibaba Jahreschart
Allianz203,20
0,20%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1017,60
-0,68%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1628,00
-0,26%
Amazon Jahreschart
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.23,62
-0,19%
AMD (Advanced Micro Devices)  Jahreschart
Apple Inc.159,00
-1,06%
Apple Jahreschart
ASML NV171,20
0,00%
ASML NV Jahreschart
Aumann AG21,20
-0,93%
Aumann Jahreschart
Aurora Cannabis Inc7,42
0,27%
Aurora Cannabis Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)40,97
0,86%
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
Axel Springer SE45,98
-0,22%
Axel Springer Jahreschart
Bayer54,10
0,20%
Bayer Jahreschart
BMW AG64,03
0,27%
BMW Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)9,06
0,11%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
CANCOM SE45,82
-0,48%
CANCOM Jahreschart
Commerzbank6,73
0,07%
Commerzbank Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)10,14
0,00%
Crédit Agricole Jahreschart
Daimler AG47,80
0,50%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG6,47
1,41%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Euroshop AG27,42
0,44%
Deutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Post AG27,13
0,39%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,11
-0,09%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen SE42,77
-0,51%
Deutsche Wohnen Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.30,52
0,49%
Dialog Semiconductor Jahreschart
E.ON SE9,43
0,01%
EON Jahreschart
EnBW32,40
0,00%
EnBW Jahreschart
Erste Group Bank AG32,53
0,96%
Erste Group Bank Jahreschart
Facebook Inc.160,88
-1,22%
Facebook Jahreschart
General Electric Co.8,43
-0,59%
General Electric Jahreschart
Groupon Inc Registered Shs3,12
0,00%
Groupon Jahreschart
Hypoport AG193,40
0,00%
Hypoport Jahreschart
Infineon AG16,41
-0,32%
Infineon Jahreschart
ING Group9,90
0,58%
ING Group Jahreschart
innogy SE40,69
0,59%
innogy Jahreschart
Intel Corp.39,89
-0,08%
Intel Jahreschart
K+S AG15,60
1,13%
K+S Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)5,01
-0,60%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
LEG Immobilien111,30
0,72%
LEG Immobilien Jahreschart
LEONI AG13,95
-0,50%
LEONI Jahreschart
Lufthansa AG17,50
0,26%
Lufthansa Jahreschart
Microsoft Corp.112,94
0,07%
Microsoft Jahreschart
OSRAM AG28,44
-1,01%
OSRAM Jahreschart
Pandora A-S32,95
0,00%
Pandora A-S Jahreschart
PATRIZIA Immobilien AG17,87
-0,22%
PATRIZIA Immobilien Jahreschart
Philips N.V.36,13
0,06%
Philips Jahreschart
Raiffeisen21,15
-0,52%
Raiffeisen Jahreschart
RWE AG St.22,84
-0,17%
RWE Jahreschart
Salzgitter24,08
-1,03%
Salzgitter Jahreschart
Samsung42700,00
-2,62%
Samsung Jahreschart
SAP SE114,04
0,30%
SAP Jahreschart
Siemens AG105,40
0,36%
Siemens Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA14,40
1,16%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Siemens Gas and PowerSiemens Gas and Power Jahreschart
Siemens Healthineers AG36,20
-0,41%
Siemens Healthineers Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)10,50
5,02%
Snap Jahreschart
STMicroelectronics N.V.13,82
-0,11%
STMicroelectronics Jahreschart
Tencent Holdings Ltd37,24
2,14%
Tencent Jahreschart
Tesla171,00
0,80%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG12,00
0,04%
thyssenkrupp Jahreschart
Tilray37,60
-7,40%
Tilray Jahreschart
TUI8,51
1,24%
TUI Jahreschart
Twitter33,26
-0,81%
Twitter Jahreschart
Uber37,35
3,03%
Uber Jahreschart
UniCredit S.p.A.10,36
-0,44%
UniCredit Jahreschart
United Internet AG31,89
-1,24%
United Internet Jahreschart
Victoria Park AB (A)3,49
-0,85%
Victoria Park (A) Jahreschart
Vodafone Group PLC1,43
0,10%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.144,55
1,23%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Volvo AB (A)12,81
1,59%
Volvo (A) Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)47,90
0,06%
Vonovia Jahreschart
Wüstenrot & Württembergische AG18,68
0,00%
WüstenrotWürttembergische Jahreschart
Zynga5,45
-2,96%
Zynga Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Mai 2019
MoDiMiDoFrKW
12318
67891019
131415161720
202122232421
272829303122

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BMW AG519000
Huawei TechnologiesHWEI11
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Allianz840400
BayerBAY001
E.ON SEENAG99