finanzen.net
aktualisiert: 18.01.2019 23:07
Bewerten
(39)

DAX über 11.200 Punkten -- Dow fester -- HelloFresh legt 2018 stärker zu als erwartet -- Tesla streicht Stellen -- Netflix: Umsatz unter Erwartungen -- Lufthansa, MorphoSys im Fokus

DRUCKEN
Daimler ändert Methodik seiner Prognosen ab Geschäftsjahr 2019. Sinkende Profitabilität bei Drägerwerk. US-Justiz verklagt vier ehemalige Audi-Manager im Diesel-Skandal. S&T kündigt Aktienrückkauf an. BMW erhält von Brilliance-Aktionären grünes Licht für Anteilserhöhung. Versicherung macht Gewinnplanung von WACKER CHEMIE zunichte. Telecom Italia erfüllt 2018 Gewinnerwartung.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am Freitag ging es an den deutschen Handelsplätzen kräftig bergauf.

Der DAX eröffnete bereits über der psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke. Im Sitzungsverlauf baute er seine Gewinne noch weiter aus. Letztlich wies er sogar einen Aufschlag von 2,63 Prozent auf 11.205,54 Punkte aus.

Der TecDAX legte ebenfalls kräftig zu und beendete den Handel 2,5 Prozent fester bei 2.579,89 Zählern.

Die Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China sorgte für gute Stimmung, auch an den deutschen Märkten. Die letzten zwei Wochen pendelte der deutsche Leitindex DAX in einer engen Spanne unterhalb der wichtigen 11.000-Punkte-Marke. Mit dem Sprung darüber schien am Freitag der Knoten zu platzen.

Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge erwägen Offizielle der Trump-Administration Maßnahmen zur Senkung der Zölle auf chinesische Waren. Das US-Finanzministerium dementierte diese Aussage zwar umgehend, dennoch reagierten die Aktienmärkte weltweit mit Zugewinnen. Zur positiven Stimmung kam noch hinzu, dass die chinesische Regierung in diesem Jahr verstärkt versuchen will, die Konsumausgaben zu intensivieren. Außerdem ging es am Nachmittag mit dem Eurokurs nach unten, was die Exportchancen heimischer Unternehmen verbessert.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Märkte präsentierten sich am Freitag freundlich.

Der EuroSTOXX 50 ging mit positiven Vorzeichen in den Handel und baute die Gewinne deutlich aus. Er ging mit einem Aufschlag von 2,14 Prozent bei 3.134,92 Punkten ins Wochenende.

Sowohl aus den USA als auch aus Asien kamen positive Vorgaben. Rückenwind verliehen neue Hoffnungen auf eine Lösung des Handelsstreits zwischen China und den Vereinigten Staaten. Im späteren Verlauf wirkte sich außerdem der sinkende Eurokurs stützend aus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen fuhren im Freitagshandel Gewinne ein.

Der Dow Jones ging mit einem Plus von 0,67 Prozent bei 24.534,19 Zählern in den Tag und präsentiert sich auch im weiteren Handelsverlauf mit positiven Vorzeichen. Sein Schlussstand: plus 1,38 Prozent bei 24.706 Punkten.

Auch der NASDAQ Composite präsentierte sich positiv: Er startete 0,7 Prozent höher bei 7.134,09 Punkten und verbuchte weiterhin Zuschläge. Er beendet den Tag 1,03 Prozent fester bei 7157 Punkten.

Obwohl die Aussicht auf eine mögliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China die Märkte in den USA nicht mehr stark bewegt, sorgte sie trotzdem dafür, dass sich die Märkte fester präsentieren. Medienberichten zufolge soll US-Finanzminister Steven Mnuchin Zollsenkungen in Erwägung gezogen haben. Der Bericht wurde mittlerweile von seinen Sprechern dementiert, trotzdem herrschte eine positive Stimmung am Markt.

Was die Stimmung außerdem trieb, war die gut laufende Berichtssaison - auch wenn es einige Enttäuschungen gab. Ein Großteil der Unternehmen, die bisher ihre Bilanzen vorgelegt haben, haben die Markterwartungen übertroffen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am letzten Handelstag der Woche dominierten an den Börsen in Fernost die Bullen.

Der Nikkei 225 gewann in Tokio 1,29 Prozent auf 20.666,07 Punkte.

Währenddessen wies der Shanghai Composite einen Aufschlag von 1,42 Prozent auf 2.596,01 Zähler aus, der Hang Seng in Hongkong kletterte um 1,25 Prozent auf 27.090,81 Indexpunkte.

Neue Hoffnungen auf ein Ende der Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA verliehen Auftrieb. Berichten zufolge soll US-Finanzminister Steven Mnuchin vorgeschlagen haben, die Strafzölle auf chinesische Importe zu verringern oder gar ganz aufzuheben. Dies wurde am Markt als Zeichen gewertet, dass die USA eine baldige Lösung anstreben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Netflix-Aktie tiefer: Netflix liegt im vierten Quartal unter Erwartungen
NetflixTeslaS&THelloFreshAmerican ExpressAudiHandelsstreit

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
18.01.19Citizens Financial Group Inc
Quartalszahlen
18.01.19Kansas City Southern
Quartalszahlen
18.01.19Regions Financial Corp.
Quartalszahlen
18.01.19Schlumberger N.V. (Ltd.)
Quartalszahlen
18.01.19State Street Corp.
Quartalszahlen
18.01.19SunTrust Banks Inc.
Quartalszahlen
18.01.19V.F. Corp.
Quartalszahlen
18.01.193i Infotech Ltd Dematerialised
Quartalszahlen
18.01.19ADCC Infocad Ltd
Quartalszahlen
18.01.19ADJUVANT COSME JAPAN CO LTD
Quartalszahlen
18.01.19Amcon Distributing CompanyShs
Quartalszahlen
18.01.19Asahi Eito Co Ltd
Quartalszahlen
18.01.19Ashirwad Steels & Industries Ltd Dematerialised
Quartalszahlen
18.01.19Atul Ltd Dematerialised
Quartalszahlen
18.01.19Cambridge Industrial Trust
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
18.01.2019
00:30
Nationaler CPI ex. frische Lebensmittel (Jahr)
18.01.2019
00:30
Nationaler Verbraucherpreisindex (Jahr)
18.01.2019
00:30
Nationaler VPI ex. Nahrungsmittel und Energie (Jahr)
18.01.2019
00:50
Investitionen in ausländische Anleihen
18.01.2019
00:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas199,00
-0,13%
adidas Jahreschart
AirbnbAirbnb Jahreschart
Alphabet C (ex Google)988,46
-0,64%
Alphabet C (ex Google) Jahreschart
Amazon1425,99
0,07%
Amazon Jahreschart
American Express Co.94,67
0,95%
American Express Jahreschart
Apple Inc.151,39
0,60%
Apple Jahreschart
Assicurazioni Generali S.p.A.15,27
2,24%
Assicurazioni Generali Jahreschart
Atlassian93,50
-0,53%
Atlassian Jahreschart
Audi AG790,00
-0,25%
Audi Jahreschart
Autoliv Inc Swedish Depository Receipt67,90
3,27%
Autoliv Jahreschart
BASF66,37
0,33%
BASF Jahreschart
BMW AG70,69
-0,11%
BMW Jahreschart
Brilliance China Automotive Holdings Ltd. (Spons. ADRS)Brilliance China Automotive Jahreschart
Brilliance China Automotive Holdings LtdShs0,84
-5,64%
Brilliance China Automotive Jahreschart
CANCOM SE34,30
-0,23%
CANCOM Jahreschart
Canopy Growth Corp42,00
-1,27%
Canopy Growth Jahreschart
Ceconomy St.4,76
-1,08%
Ceconomy St Jahreschart
Cerner Corp.50,99
2,14%
Cerner Jahreschart
Commerzbank6,74
1,44%
Commerzbank Jahreschart
Constellation Brands Inc (A)154,01
0,31%
Constellation Brands A Jahreschart
Continental AG138,50
0,14%
Continental Jahreschart
Covestro AG50,92
0,16%
Covestro Jahreschart
Daimler AG50,26
-0,57%
Daimler Jahreschart
Delivery Hero35,64
2,47%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG7,77
0,44%
Deutsche Bank Jahreschart
Discover Financial Services62,97
2,61%
Discover Financial Services Jahreschart
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.50,20
0,68%
Drägerwerk Jahreschart
E.ON SE9,64
-0,21%
EON Jahreschart
Facebook Inc.143,25
0,32%
Facebook Jahreschart
Fossil Inc12,96
-2,19%
Fossil Jahreschart
General Electric Co.8,89
-2,41%
General Electric Jahreschart
Goldman Sachs175,33
-0,01%
Goldman Sachs Jahreschart
HelloFresh8,65
0,23%
HelloFresh Jahreschart
Hiscox Ltd16,96
0,89%
Hiscox Jahreschart
Johnson & Johnson120,46
0,32%
JohnsonJohnson Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)6,27
-3,91%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Lotto24 AG13,62
-1,30%
Lotto24 Jahreschart
Lufthansa AG22,18
-0,89%
Lufthansa Jahreschart
LyftLyft Jahreschart
MasterCard Inc.197,24
0,60%
MasterCard Jahreschart
METRO (St.)14,73
-4,17%
METRO (St) Jahreschart
MorphoSys98,00
1,77%
MorphoSys Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)204,30
0,34%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nemetschek SE125,10
0,56%
Nemetschek Jahreschart
Netflix Inc.315,60
-0,18%
Netflix Jahreschart
Nike Inc.75,55
-0,05%
Nike Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.7,51
1,08%
Nissan Motor Jahreschart
OSRAM AG40,42
-1,80%
OSRAM Jahreschart
PalantirPalantir Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)21,31
0,09%
Peugeot Jahreschart
PinterestPinterest Jahreschart
Renault S.A.58,51
-2,06%
Renault Jahreschart
RIB Software SE12,74
1,35%
RIB Software Jahreschart
Roche AG (Genussschein)241,00
0,44%
Roche Jahreschart
Rocket Internet SE22,06
4,55%
Rocket Internet Jahreschart
Ryanair11,69
-0,30%
Ryanair Jahreschart
S&T21,20
0,95%
S&T Jahreschart
Salesforce141,37
0,28%
Salesforce Jahreschart
Samsung46200,00
0,33%
Samsung Jahreschart
Sanofi S.A.75,32
0,40%
Sanofi Jahreschart
SAP SE94,11
0,07%
SAP Jahreschart
Schlumberger N.V. (Ltd.)39,99
2,22%
Schlumberger Jahreschart
Scout24 AG46,36
0,65%
Scout24 Jahreschart
Solvay S.A.97,88
1,07%
Solvay Jahreschart
Takeaway.com Holding BV62,70
1,79%
Takeawaycom Jahreschart
Telecom Italia S.p.A.0,53
3,92%
Telecom Italia Jahreschart
UberUber Jahreschart
Uniper25,75
-0,35%
Uniper Jahreschart
Visa Inc.128,10
0,52%
Visa Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.142,36
-1,41%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Vontobel AG (N)49,56
3,16%
Vontobel Jahreschart
WACKER CHEMIE AG90,82
-0,92%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Wirecard AG115,80
15,92%
Wirecard Jahreschart
ZEAL Network22,50
-0,44%
ZEAL Network Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Immobilien
20:35 Uhr
Optimistische Profi-Anleger
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
TUI AGTUAG00
Infineon AG623100
Deutsche Post AG555200